Wenn man auf die Reifen achtgibt und einige Tipps beachtet, ist auch die Sicherheit besser gewährleistet.

Wichtige Tipps für Autoreifen - Autoreifen pflegen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Autoreifen Pflege ist sehr wichtig. Schließlich hat man dafür genug Geld bezahlt und will sie so lange wie möglich nutzen können, auch die Sicherheit ist besser gewährleistet, wenn man auf die Reifen achtgibt und einige Tipps beachtet. 

Bedenkt, Reifen tragen das gesamte Gewicht des Fahrzeuges und müssen abfedern. 

Wichtige Tipps für Autoreifen

  • Da Reifen sehr nachtragend sind (spreche aus Erfahrung) sollte man so gut es nur geht, darauf achten, dass man über keine Bordsteinkanten fährt. Dieses führt zu Beulen und inneren Rissen und kann die Karkasse des Reifens schädigen.
  • Durch abrupte Beschleunigung oder auch unkontrollierter Richtungswechsel werden die Reifen schneller abgerieben, darauf sollte man immer etwas aufpassen.
  • Sehr wichtig ist die regelmäßige Reifendruckkontrolle, das macht man am besten alle 3-4 Wochen einmal, noch öfters, wenn sich das Gewicht im Wagen häufig wechselt oder man lange Strecken fahren muss. Wer das nicht vergisst, verlängert damit das Reifenleben und verkürzt automatisch den Bremsweg und den Spritverbrauch um einiges. Mit bloßem Auge ist der Druck nicht zu erkennen, höchstens wenn es schon zu spät ist! Nicht vergessen, der Druck sollte immer am kalten Reifen gemessen werden oder nach nur kurzen Strecken.
  • Die Lagerung der Reifen (Sommer und Winter) ist auch ein wichtiges Thema. Feuchtigkeit oder zu viele Hitzeeinstrahlungen sind nicht optimal. Am besten wettergeschützt an einem dunkleren trockenen Ort lagern und auf spitze Gegenstände in der Umgebung achten.
  • Die Spureinstellung ist auch sehr wichtig. Lasst mal einen Profi nachsehen, ob Räder und Achsen richtig ausgerichtet sind. Auch das Auswuchten besonders nach Reifenwechsel ist sehr zu empfehlen.
  • Profiltiefe messen. Durch zu stark abgefahrene Profile steigt das Risiko für Aquaplaning und längere Bremswege.
  • Reifen ab und zu mal mit einem Pflegemittel einsprühen. 
Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1 MuttisAntworten
18.5.16, 19:43
alles schön und gut. Reifen altern auch bei bester Pflege. nach 5 bis 6 Jahren sollten sie gewechselt werden, auch wenn das Profil noch ausreichend ist.
4
#2
18.5.16, 22:31
@MuttisAntworten: 
Warum sollte ich das tun, wenn das Profil noch ausreicht?
Effizienter wäre es doch, alle 4-5 Jahre den kompletten Wagen zu wechseln 😂
2
#3
18.5.16, 22:33
Reifendruckkontrolle ist sehr wichtig, vor allem wenn sich das Gewicht der Fahrerin alle 3-4 Wochen stark verändert😂
Ernsthaft: Wenn der Druck stimmt, spart man Sprit. Wichtig dabei ist aber auch, Ballast aus dem Auto zu werfen und den Kofferraum von unnützen Dingen zu befreien. 
3
#4
19.5.16, 00:07
@MuttisAntworten: Neureifen nach 5 Jahren schon erneuern? Wenn die noch gut sind, ist das nicht nötig.
2
#5
19.5.16, 00:09
@MuttisAntworten: 
Das habe ich ja noch nie gehört!
1
#6
19.5.16, 08:46
@MuttisAntworten: Es stimmt zwar, dass Reifen nach langer Zeit auch ohne Benutzung spröde werden, aber 5 Jahre sind da deutlich zu früh.

Ansonsten kann ich Ganzjahresreifen sehr empfehlen, da man sich die ständige Wechselei damit komplett sparen kann. Das gilt allerdings nur, wenn man nicht häufig in schneereichen Gegenden unterwegs ist. Bei uns in Baden reichen die völlig aus.
#7
19.5.16, 14:32
Ein ganz wichtiger Punkt fehlt in dem Tip: Man sollte auch das scharfe Bremsen vermeiden.
Viele geben z. B. kurz vor einer Ortschaft noch Gas und müssen dann eben vor dem Ortsschild wieder bremsen. Durch diese Fahrweise leiden die Reifen unnötig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen