Altes Brot oder trockene Brötchen schmecken mit diesem Tipp wieder fluffig und frisch.

Wie altes, trockenes Brot wieder gut schmeckt

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Altes Brot, ein trockenes Brötchen schmecken wieder fluffig und lecker, wenn man es fünf Sekunden unter laufendes Wasser hält, kurz abschüttelt und dann auftoastet oder in der Pfanne röstet. Auch auf dem Grill kann man es kurz legen.

Wichtig ist, dass es nachher nicht zu weich ist, sondern, dass das Wasser verdunstet wieder ist. Dann mit Butter oder Aufstrich versehen - ich nehme gern Kalles Kaviar-Creme (IKEA) und ein Scheibchen Käse. Funktioniert wirklich gut mit Brötchen, die man sonst nur noch für die Zubereitung von Buletten nehmen kann. So schmeiße ich nie wieder welche in den Müll.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 jojoxy
9.8.12, 09:18
das hab ich auch schon probiert, schmeckt mir aber nicht.
ich lasse erst gar kein brot oder brötchen alt werden, was nicht gegessen wird, wird eingefroren. wegschmeißen mag ich nämlich auch nichts.
2
#2
9.8.12, 10:12
Albackenes Brot und Brötchen wird bei uns zu Semmelbröseln, Croutons und Knödelbrot weiterverarbeitet. Oder ich lasse es liegen, bis es richtig hart ist und es dient als Leckerbissen für die Pferde und Meerschweinchen. Lebensmittel wegwerfen kommt ganz selten mal vor; da muss es schon richtig verdorben sein.

Und weil du das Brot nicht einfach wegwirfst, finde ich den Tipp gut!

;o))
#3
10.8.12, 22:00
Ich finde auch, dass man grundsätzlich Lebensmittel nicht einfach wegwerfen soll, wenn sie noch einwandfrei und nicht verdorben sind. Mit ein wenig Phantasie lässt sich vieles noch richtig super verwerten und bei alten Brötchen oder Brot z. B. gibt es ja mehrere Möglichkeiten (siehe mops).
1
#4 Oma_Duck
11.8.12, 14:12
Trockenes Brot lasse ich meinen gefiederten Namensvettern zukommen. Auf dem Rückweg vom Teich kaufe ich frische Brötchen.
Denn: So richtig lecker wird altes, trockenes Brot nicht, was man auch anstellt. Einfrieren, bevor es alt und trocken wird, ist meine Devise.
#5
21.9.12, 09:40
@Oma_Duck: mach ich auch so

oder arme Ritter ab und an, falls ich mich verrechnet habe.

Tipp gefällt mir, das nicht einfach entsorgt wird:-)
#6
23.6.14, 15:49
Ich lasse hartgewordenes Brot ganz austrocknen, danach mahle ich Brösel daraus und mische diese Brösel anstelle von Semmelbrösel ins faschierte Fleisch. Auch Brotsuppe schmeckt mit altem Brot sehr gut.
3
#7
16.10.14, 09:43
@Oma_Duck: Gut gedacht, aber leider nicht gut für die Vögel. Brot gehört nicht zur natürlichen Nahrung von Enten, Spatzen & Co. und führt zu Verdauungsstörungen, schlimmstenfalls zu einem grausamen Tod. Was die lieben gefiederten Freunde natürlich nicht davon abhält, die Brotreste dankbar entgegen zu nehmen. Wer ein Herz für Tiere hat, sollte aber lieber echtes Vogelfutter nehmen, altes Brot dann doch lieber zu Semmelbröseln verarbeiten oder vorher einfrieren, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen