Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Ihr habt entschieden, hier ist das Ergebnis!
Wenn alle Zutaten der Zubereitung entsprechend verarbeitet sind, hat man ein sehr feines Spargelgericht hergestellt.
2

Wildlachs auf gebratenem Spargel

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ein weiteres Spargelgericht hat meinen Speiseplan bereichert und es lohnt sich, diese Kombination einmal nachzukochen. Die Zutaten sind gerade jetzt sehr frisch auf dem Markt und in den Geschäften zu bekommen und so ist in kurzer Zeit alles vorbereitet, zum Beispiel für ein leckeres Sonntagsessen.

Zutaten

Für 2 Personen

Lachsmarinade

  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 1 kleiner Zweig frischer Rosmarin
  • Saft einer Limette
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • Ein Spritzer Avocado-Öl (falls vorhanden)
  • 75 ml Olivenöl

Beilage

  • 600 g kleine, neue Kartoffeln
  • 10 Stangen Spargel, grün oder weiß nach Geschmack
  • Pfeffer, Salz, Zucker
  • 1 EL Butter
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung

Kartoffeln mit Schale in ca. 20 Minuten garen, etwas abkühlen und abpellen. Zur Seite stellen.

Falls weißer Spargel verwendet wird, diesen abschälen und die holzigen Enden großzügig abschneiden. Ausreichend leicht gesalzenes Wasser aufstellen, ein Stück Butter hineingeben und eine gute Prise Zucker dazu. Die Spargelstangen hineingeben und leicht köchelnd 15 Minuten ziehen lassen. Verwendet man grünen Spargel, wird dieser nicht geschält, nur die Enden werden etwas gekürzt, dann entsprechend dem Vorgeschriebenen weiter verfahren.

Für den Lachs die Marinade herstellen aus dem Saft einer Limette und einer Zitrone sowie den abgepflückten und gehackten Blättchen des Thymians und den sehr klein gehackten Nadeln des Rosmarinzweiges. Ein Spritzer Avocado-Öl und das Olivenöl runden die Marinade ab.

Sind alle Vorbereitungen getroffen, wird etwa 15 Minuten vor dem Braten der Lachs mit der Marinade rundum eingepinselt, gepfeffert und gesalzen. Anschließend wird er in heißem Butterschmalz zuerst auf der Hautseite und dann auf der Fleischseite auf den Punkt gegart. Er sollte nicht so lange braten, denn er wird sehr schnell trocken. 

Der zwischenzeitlich noch leicht bissfest gegarte Spargel wird ebenfalls in einer in heißem Butterschmalz leicht angebräunt.

Die abgeschälten Kartoffeln werden in einer weiteren, mit einer Knoblauchzehe ausgeriebenen und mit Butterschmalz versehenen Pfanne rundum leicht angebräunt.

Jetzt können alle Zutaten appetitlich auf Tellern oder Platten angerichtet werden. Etwas gehackte Petersilie über die Kartoffeln gestreut, macht das Gericht perfekt.

 

 

 

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

1 Kommentar

Kostenloser Newsletter