Erst die Magnetresonanz Untersuchung brachte Aufschluss: Frozen Shoulder - auch früher Kalkschulter genannt.

Wirksam eine Frozen Shoulder kurieren - ohne Operation

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Schulter an der linken Seite war von der Bewegung schon längere Zeit nicht so beweglich, wie die rechte Seite. Dann hatte ich auch noch einen Motorradunfall, wobei genau die bereits angeschlagene Schulter nach zwei Monaten vollkommen bewegungseingeschränkt war.

Ich konnte mir nur mit einer Hand die Haare waschen, auch der tägliche Toilettengang war alles andere als einfach. Plötzlich wurde mir bewusst, welch Großartiges meine Schulter tag täglich ermöglichte. Nun war ich deutlich in meiner Lebensqualität eingeschränkt.

Nach intensiver Recherche suchte ich nach geeigneten Behandlungsmethoden. Was genau es war, wusste ich ja nicht, ich wusste nur, dass es eine Entzündung war. Und welch eine Schmerzvolle! Sobald ich den Arm hob oder ihn zur Seite neigte, hatte ich heftig stechende Schmerzen, die durch Mark und Bein gingen.

Anfangs war auch gar nicht klar, ob es nur eine Schleimbeutelentzündung war, auch eine „altersbedingte Abnützungserscheinung“ wurde vermutet. Erst die Magnetresonanz Untersuchung brachte Aufschluss: Frozen Shoulder - auch früher Kalkschulter genannt. Dabei durchläuft man mehrere Stadien, bis zur vollkommenen Bewegungseinschränkung der Schulterfunktion.

Die Säulen einer Entzündung

  • Schmerz (lat. Dolor)
  • Erwärmung des Gewebes (Calor)
  • Rötung (Rubor)
  • Schwellung (Tumor)
  • Funktionseinschränkung (Functio Laesa)

Genau in dieser Reihenfolge ist der Verlauf einer Entzündung, wie es auch bei einer „Frozen Shoulder“ der Fall ist.

Die Therapie

Am besten ist es nicht zu lange abzuwarten, bis man zum Arzt seines Vertrauens geht. (Nun bin ich klüger). Sobald man Schmerzen hat, ist angezeigt, sie nicht zu ignorieren, sondern auf seinen Körper zu hören und sich in Behandlung zu begeben. (oder selbst behandeln, wenn die Kenntnis darüber vorhanden ist).

Als erstes begann ich eine physikalische Therapie mit Einzel-Heilgymnastik. Diese muss jedoch je nach Krankenkasse teilweise privat bezahlt werden (in Österreich). Des Weiteren wurden vom behandelten Arzt Infiltrationen durchgeführt, welche ich mir jedoch nur 1x geben ließ. Darüber wird berichtet, dass durch die häufigen Nadeleinstiche in den Sehnenbereichen direkt beim Schultergelenk, nicht reparierbare Schäden entstehen. Feine Löcher, wodurch die Sehne deutlich unflexibler wird, da sich durch die Einstiche Schwachstellen bilden. Aus dem Grund habe ich weitere Behandlungen dieser Art abgelehnt, auch war mir nicht wohl dabei.

Da ich selbst durch die asiatische Heilkunst wie der TCM bisher die besten und erstaunlichsten Heilerfolge an mir erfahren habe, bin ich 1x die Woche zu einem praktischen Arzt mit Spezialisierung in der TCM in Behandlung gegangen. Diese ist bei uns in Österreich leider auch privat zu bezahlen. Vereinzelt gibt es aber Krankenkassen, die Teilbeträge zurück bezahlen. Hier fragt man am besten bei der eigenen Krankenkasse nach und erkundigt sich. (Als Privatleistung sind hier pro Behandlung mit ca. 50 - 80 Euro zu rechnen.) Doch die Gesundheit ist mehr wert als Geld. Denn: „Ohne Gesundheit ist alles nichts“ sagt ein Sprichwort. Und ich finde, es ist wahr.

In der Akupunktur wurden dann Nadeln gesetzt, um die stagnierte Energie - denn nichts anderes ist eine „Frozen Shoulder“ -wieder ins Fließen zu bringen. Schon nach 2, 3 Behandlungen spürte ich hier eine kleine Besserung. Hier muss ich noch anmerken, dass ich die Schulterprobleme schon über ein ¾ Jahr herumschleppte und zu keinem Arzt ging. Auch sonst unternahm ich nichts, um die Beschwerden zu beheben. Im Gegenteil ich trug schwere Taschen an der Schulter durch die Gegend und gönnte mir keine Ruhe und Erholung, bis es dann zur starken Bewegungseinschränkung kam.

Die Selbstbehandlung

Zusätzlich zu der Akupunkturbehandlung behandelte ich mich zu Hause auch selbst, und zwar mit folgender Methode. (Auch diese kommt aus dem asiatischen Raum von der Akupressur)

Hierbei massiert man sowohl die Gegenseite - also in diesem Fall die Schulter, die gesund ist - und man geht in den Schmerz hinein, eben auf der noch kranken Seite.

Damit ist Folgendes gemeint: Sobald ich meinen Ellbogen nach oben bis zur Brusthöhe hob, hatte ich große Schmerzen an der Nackenpartie und im äußeren Oberarmmuskel (Bizeps) - außerdem war dieser Bereich extrem verspannt und die Muskulatur sehr hart. Genau dort, wo ich nun den Schmerz spürte, begann ich im Nackenbereich mit den Fingern erst leicht und dann so fest, wie ich es aushalten konnte, zu sedieren. Damit wird das verspannte Gewebe gelockert und entspannt.

Als ich den Arm hinter dem Rücken heben wollte, hob es meine Schulter in die Höhe und wieder war der Muskel an Schulter und Oberarm hart und schmerzte. Auch dort sedierte ich den Schmerzpunkt. Wo dieser ist, weiß man selbst auch sehr gut. Es ist dort wo der Schmerz besonders stark zu spüren ist, wenn man hineindrückt. Wichtig ist den Druck konstant zu halten und nicht stoßartig oder klopfend auszuführen, denn dies würde das Gegenteil bewirken. Gleich nach einer ca. 10 minütigen aber sehr intensiven (da schmerzvoll) Behandlung konnte ich beim Arm einen größeren Bewegungsradius feststellen. Zusätzlich habe ich täglich die Übungen von der Heilgymnastik gemacht, sowie die kreisenden Bewegungen der Schulter und Ellbogen (und zwar in beide Richtungen) die von meiner TCM-Ärztin empfohlen wurden. Gerade bei Gelenken, wie auch der Schulter ist in diesem Fall ständige Bewegung wichtig - denn sonst besteht wirklich die Gefahr, dass sie versteift.

Die Behandlungsdauer

Natürlich muss man es längere Zeit anwenden, besonders wenn die Beschwerden schon länger bestanden (wie bei mir). Bei mir dauerte es mindestens 3 Monate. Doch heute kann ich meinen Arm nach vorne und zurückdrehen, die Hände wieder hinter meinem Rücken berühren, den Arm wieder seitlich neigen. Das ging alles in der Vergangenheit gar nicht mehr, und das im Alter von 40.

Der behandelnde und sehr angesehene orthopädische Arzt sagte: „So etwas habe ich bisher noch nie erlebt - da haben sie Glück gehabt!“ Ich weiß jedoch, dass es so was wie Glück nicht gibt. Glück ist nur das Resultat aus einer Reihe von Taten und Ereignissen, das man dadurch selbst herbeigeführt hat.

Der Therapeut aus der Einzel-Heilgymnastik meinte unter uns: „Von der Heilgymnastik ist es sich nicht wieder so gut geworden!“

Hilfreiche Entgiftung

Am Schluss noch eine Information am Rande: Entlang des äußeren Oberarmes und entlang der Schulter verläuft der Gallenmeridian. Dieser ist an der Entstehung der „Frozen Shoulder“ mitbeteiligt. Daher ist für betroffene leid- und schmerzgeplagte Menschen eine Gallen- und Leberreinigung ebenfalls angesagt.

Zum Beispiel mit

Voraussetzung ist auch, dass man mindestens 2 Monate täglich entgiftende Maßnahmen setzt und diese sollte man schon mindestens 2x im Jahr machen. Wichtig ist auch, das man das Mittel verwendet, das einem persönlich am sympathischsten ist.

Ein Wort am Schluss

Hab Hoffnung und vor allem Geduld und glaube dran, dass du wieder alles so uneingeschränkt, wie zuvor machen kannst. Bei mir selbst war es so, dass meine Schulter nun nach dem ganzen Prozedere deutlich besser als je zuvor war und noch ist.

Von einer Operation würde ich persönlich abraten, denn oft hat man davon bleibende Schäden. Auch ist sie in vielen Fällen nicht notwendig. Ich persönlich glaube an die innewohnenden Selbstheilungskräfte, die in jedem von uns schlummern. Man muss sie nur wahrnehmen und sie aktivieren und unterstützen, dann wird alles wieder gut.

Hinweis: Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche Erfahrung und eigene Meinung dar. Es ersetzt keinen Besuch beim Arzt. Auch hier gilt wie für alles andere im Internet auch: zuerst informieren, dann prüfen und eigenverantwortlich für sich selbst entscheiden.

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


20
#1
4.9.16, 23:40
Und statt all dem kann man auch gleich zu Beginn zu einem guten Physiotherapeuten gehen, der handelt, bevor alles völlig verhärtet ist. Du hast einfach über Monate manuelle Therapie angewandt, nichts anderes. Leberreinigung etc ist übrigens völliger Humbug und hat mit Physiologie nicht das Geringste zu tun. Nicht alles glauben, was einem Quacksalber verkaufen wollen.
1
#2
5.9.16, 08:04
Super das dir das so geholfen hat.Klar funktioniert nicht bei jedem.Aber bevor man sich dem Schicksal geschlagen gibt muss man alles versuchen.
15
#3
5.9.16, 08:31
ich lese die tipps und kommentare von sally 75 sowieso mit vorsicht, spätestens seitdem sie meinte, vitamine seien ja nicht so wichtig, es sei wichtiger, dass das essen hübsch aussieht. ernst nehme ich die tipps nicht, aber der letzte satz in diesem tipp ist so weit weg von der realität, dass ich mich wundere, weswegen er eingestellt wurde. dass sich der tipp selbst widerspricht, kommt noch dazu. wenn das mit den selbstheilungskräften so wunderbar funktionieren würde, hätte sie erst gar nicht probleme mit der schulter bekommen.

kanzlerin kann ich nur zustimmen. null sterne für diesen tipp und vor allem für das esoterisch beeinflusste drumherum. wie man außerdem die t.c.m. so derart kritiklos hochjubeln kann, die erwiesenermaßen auch völlig unwirksame bestandteile von tieren verwendet, oft unter grausamsten bedingungen "gewonnen" oder "produziert", entzieht sich meinem verständnis.
9
#4
5.9.16, 11:15
Du hast nix sediert, sondern die Triggerpunkt-Therapie angewendet und Verspannungen gelöst ... kann jeder gute Physio! ... *kopfschüttel*
6
#5
5.9.16, 11:28
Ich hatte auch eine Frozen Shoulder nach einer ziemlich starken Bizepszerrung. Mein Arzt hat mich sofort zur Krankengymnastik geschickt und dort wurde umgehend mit der Bewegungstherapie begonnen. Das war sehr schmerzhaft. Selbstverständlich musste ich auch zuhause täglich bestimmte Übungen machen, die mir sehrt geholfen haben. Zurzeit mache ich Rehasport denn allein die Bewegung ist sehr wichtig. Bin 66 Jahre alt und habe für die Rückgewinnung meiner Beweglichkeit 1 Jahr gebraucht. Zwischendurch in den Anfängen ab und zu eine Ibuprofen war nicht zu vermeiden. Man hatte mir aufgrund meines Alters keine 100%ige Beweglichkeit mehr versprechen können. Dies habe ich aber mit viel Ausdauer doch geschafft worüber ich überglücklich bin. Denn wie im Tipp beschrieben konnte auch ich nicht mal mit der Hand die Gabel zum Mund führen. Da ich Rechtshänder bin und meine rechte Schulter betroffen war, konnte ich nur extrem eingeschränkt leben. Man muss schon mitmachen wenn man im Alter fit bleiben will.
Vielleicht kann ich hiermit einige ermutigen, nicht die Geduld zu verlieren.
3
#6
5.9.16, 18:27
Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen,
und ist doch rund und schön!
So sind wohl manche Sachen,
die wir getrost verlachen,
weil unsre Augen sie nicht sehen.
(Der Mond ist aufgegangen - Abendlied, Matthias Claudius, 1790)
7
#7
5.9.16, 19:24
Jeder Mensch darf doch glauben, woran er will - sogar an das fliegende Spaghettimonster oder das unsichtbare rosafarbene Einhorn. :-)
Ich glaube zum Beispiel, dass ich bei meiner Physiotherapeutin bestens aufgehoben bin.
4
#8
5.9.16, 19:41
ich Frage mich. wie soviel Zeit erübrigt werden kann, um das alles zu schreiben
1
#9
5.9.16, 21:01
@Jeannie: nun sag bloß, das Spaghettimonter gibt es gar nicht??? *schluchz* ;-)
1
#10
5.9.16, 21:08
@Binefant: Doch, unbedingt - ebenso wie das oben erwähnte Einhorn.
Die gängigen Wissensportale, allen voran Studipedia und Stupidedia, geben erschöpfende Auskunft. :-)))

Man kann die Begriffe sogar über die allseits bekannten Suchmaschinen finden.
#11
5.9.16, 21:33
*grins*
#12
6.9.16, 00:41
Also ich kann auch zur Zeit ein Liedchen von Schulterschmerzen singen und deshalb bin ich viel mit der V-forte Creme am einreiben und dadurch brauch ich nicht so oft zum Arzt .,wegen der Schulter.👍
2
#13
6.9.16, 02:43
@Sally75: M. C. hat mit seinem Gedicht etwas völlig anderes gemeint, als mit "körperlichen Befindlichkeiten" umzugehen! Selbst zu seiner Zeit wusste man(n) ja schon, dass gegen eine z. B. Säuferleber als "Selbstheilungskraft" nur die Abstinenz wirkt. Das Lied geht ja noch weiter: "Lass uns ruhig schlafen! / Und unseren kranken Nachbarn auch!" Dem wie auch immer kranken Nachbarn hätte er das sicher nicht vorgeträllert. M. C. hat die Zeilen eher im philosophischen, allgemeinwissentlichem Sinne gemeint. Das kann auch die Medizin betreffen, ist aber eine Randerscheinung. Ein konkretes Beispiel für unsere Zeit wäre, und bitte KEINE Islamismusdiskussion, das sog. Burkaverbot: Auf die Burka komme ich :) weil "ist nur halb zu sehen" (M. C.). Die Burka spielt in D bei eventuell 500 Trägerinnen überhaupt keine Rolle. Trotzdem wird überall und weit über Gebühr darüber geredet und diskutiert, es ist aber etwas ganz anderes gemeint das "unsre Augen nicht sehen" (M. C.) können oder wollen.
3
#14
6.9.16, 06:13
@lexus: Du hast Probleme mit Leuten bei FM, die längere Tipps schreiben? Auch beim Tipp von kriss musstest Du das kritisieren. Könntest Du uns bitte erklären, warum lange Texte bei FM nicht gut sind für Dich und andere?
#15
6.9.16, 11:57
sedieren: ist ein Fachbegriff in der TCM und bedeutet soviel wie beruhigen. Das Gegenteil davon ist tonisieren. Also anregen.
#16
6.9.16, 11:59
@gudula, betreffend #14 das frage ich mich auch gerade.
1
#17
6.9.16, 13:25
Ich würde esoterische Methoden nie in Bausch und Bogen verurteilen, im Gegenteil, damit sind schon viele Erfolge erzielt worden.
In diesem Fall hätte aber vielleicht ein guter Osteopath schon schneller helfen können. (Wobei Osteopathie einigen Menschen ja auch schon exotisch vorkommt.)
1
#18
6.9.16, 16:57
@Sally75: 
In einem meiner Tipps ("Akupunktur gegen Heuschnupfen") bin ich genau wie Du auf die Grundlagen der TCM eingegangen, was in den Kommentaren unter anderem mit "Bullshit"
abgetan wurde. Ich halte das für eine Abwehrreaktion von Menschen, die nur an
das glauben was sie auch anfassen oder sehen können. Meine Frau ist schwer von
diversen Allergien geplagt und hat sich im Frühjahr erstmals einer
Akupunktur-Behandlung unterzogen. Mit dem Erfolg, dass sie den ersten Sommer
seit fast 30 Jahren ohne Medikamente ausgekommen ist. Soviel zum Thema „sichtbare Erfolge unsichtbarer Kräfte“. Bleibt zu sagen: Jeder nach seiner Fasson &
gut, dass es Dir geholfen hat.

Ansonsten schließe ich mich gudulas und Deiner Frage nach
der Sinnhaftigkeit von lexus Kommentar #8 an, da auch einer meiner Tipps
ähnlich überflüssig von ihr/ihm kommentiert wurde. Vielleicht findet sie/er ja
trotz offensichtlicher Zeitprobleme mal einen Moment, um uns das zu erklären…
1
#19
6.9.16, 17:32
Hallo @Kriss, ja, ja die Angst vor dem Neuen, Fremden, Anderen und Unsichtbaren...
Es soll ja auch noch Leute geben, die glauben doch tatsächlich Glück sei ein Zufall. ;-) Aber jeder eben nach seinen Glauben...
Mir selbst hat die TCM nach meiner Krebserkrankung im Alter von 15 Jahren (bösartiges Carzinom) sehr geholfen. Die Schulmedizin hatte total versagt und ich rannte von Arzt zu Arzt. Nirgends konnte man mir helfen.
Vielen Hilfesuchenden heute geht es so wie mir es damals erging.
Erst nach vielen Jahren probieren sie mal alternative Heilmethoden - sozusagen als letzten Ausweg, als letzte Hoffnung investiert man doch mal Geld in die eigenen Gesundheit.
Diese Behandlungen kosten leider Geld. 
"Andere kaufen sich ein Auto - ich kaufe mir meine Gesundheit zurück - war damals mein Motto."
Ich würde mich freuen wenn du auch deinen Link hier bei meinen Tipp postest, denn es passt ja hier alles zusammen. Das TCM Thema ist so vielschichtig - aber umso wertvoller.
PS: Im Buch von Andreas Moritz "Die heilsame Leber- und Gallenreinigung" findet man auch sehr viele nützliche Hinweise aus der ganzheitlichen Behandlung.
Wie alles im Net, sollte man sich erst informieren und sich dann erst ein Urteil bilden bzw. eine eigene Meinung dazu haben!
 Auch betreffend Höflichkeit und Respekt scheinen viele hier keine Zeit dafür zu haben. (oder auch keine Manieren) 
Ein böses Wort ist schnell gesagt. Für konstruktive Kritik muss man wohl ein paar Gehirnzellen anstrengen.
https://www.palverlag.de/angst-vor-neuem.html
2
#20
6.9.16, 21:59
Naja, das Problem bei alternativen Heilmethoden ist doch, dass der Erfolg nicht bewiesen werden kann. Es könnte sich nämlich ebensogut um eine Spontanheilung handeln. Daran glaubt z.B. das Zumselchen inständig im Beschwerdenfall und ist mal noch nicht enttäuscht worden.  (Bei wirklich schweren Krankheiten kann das Zumselchen GsD nicht mitreden.)
#21
6.9.16, 22:07
@Imkerlady: Da muß ich dir wirklich hoch anrechnen ,nicht jeder hat einen starken Willen und man muß natührlich auch selbst mitarbeiten,ich meine aber ohne Krankengymnastik und Übungen zwischendurch selbst machen und eisernen Willen geht es wirlklich nicht.Und das sagt schon einem der gesunde menschenverstand das man durch ein Gedicht nicht geheilt werden kann oder ?Hallo?
#22
7.9.16, 08:20
@Kanzlerin, #1 ja da hast du recht. Man sollte schon bei den ersten Anzeichen etwas unternehmen. Dies habe ich im Tipp aber auch gesagt, um andere Leid betroffene zu motivieren nicht zu lange abzuwarten. Ich selbst habe mir halt immer gedacht: das wird schon wieder gut... Tat es aber nicht, zumindest nicht von allein. Bezüglich der Leber Reinigung sollte man sich erst mal schlau machen und dann reden. Viele körperliche sowie seelische Beschwerden können durch sie gemildert werden bzw. ganz verschwinden. Eine sehr belastete Leber sowie Galle soll mit unter am Krebs Geschehen beteiligt sein. Wenn ich mir meine Vergangenheit aus dem gesundheitlichen Aspekt so rückblickend anschaue, kann ich das nur bestätigen. Es passt wie die Faust auf`s Aug. 
2
#23
7.9.16, 11:59
ich zitiere aus deinem tipp: "Ich persönlich glaube an die innewohnenden Selbstheilungskräfte, die in
jedem von uns schlummern. Man muss sie nur wahrnehmen und sie aktivieren
und unterstützen, dann wird alles wieder gut."

nun lesen wir von dir: "Ich selbst habe mir halt immer gedacht: das wird schon wieder gut... Tat es aber nicht, zumindest nicht von allein."

widersprüchlicher geht es nicht. auch deswegen halte ich deinen erfahrungsbericht für wertlos.
3
#24
7.9.16, 16:19
@seidenloeckchen: Jetzt gehst Du aber zu hart mit Sally ins Gericht! Sie hat doch geschrieben, man müsse die Selbstheilungskräfte aktivieren und unterstützen! Genau darum geht es ihr ja in dem Tip!
#25
7.9.16, 20:20
@zumselchen, naja in der Schulmedizin kann man auch vieles nicht beweisen.
#26
7.9.16, 20:21
@Maeusel, #24 danke, trefflicher hätte ich es wirklich nicht sagen können.
#27
27.9.16, 08:26
Kurz nach dem meine Schulter kuriert war und das kommt bei einer Frozen Shoulder keineswegs oft vor - habe ich mir mein Fußköchel ganz arg verstaucht.
Mit Bluterguss, Gelenkssteife und Wasseransammlung und natürlich Schmerzen.
Ich habe es auf die selbe Weise mit der "Selbstbehandlung" wie beschrieben und selbstgemachter Tinktur aus Kastanienblüten und Beinwellöl wegbekommen. Das Beinwellöl habe ich übrigens bei der Frozen Shoulder tag täglich mindestens 3 x eingerieben. Das ist überhaupt das wesentlichste bei meinem Tipp "Frozen Shoulder kurieren". Leider habe ich den Hinweis im Tipp vergessen.
Zur Stärkung habe ich am Schluss die letzten Wochen noch mit Arnikatinktur eingerieben.
#28
27.9.16, 08:54
Immer diese klugen Ratschläge über Selbstheilung und Kräutertinkturen. Als ob die Menschen, die täglich unter schlimmen Schmerzen leiden oder unheilbar krank sind, alles falsch machen, weil diese Dinge bei ihnen nicht helfen. Ist doch gut, wenn der ein oder andere sich mit Pflanzen etwas Linderung verschafft, aber bei ernsten Erkrankungen hilft weder ein Gott , noch ein Kraut, da muss man zum Arzt. Ihr schürt falsche Hoffnungen und deshalb bin ich dagegen, daß Gesundheitstipps hier veröffentlicht werden. Einige User versuchen vielleicht nach der im Tipp genannten Methode gesund zu werden und wenn es dann doch nicht hilft, gehen sie erst zum Arzt. Vielleicht zu spät. Ich weiss sehr wohl wovon ich schreibe.
#29
27.9.16, 09:10
@Upsi: Lies doch bitte den Tipp genau! (siehe HInweis)
Ich persönlich vertraue lieber meinen inneren Arzt. Ich weiß auch wovon ich schreibe. Bei mir hat die sogenannte Schulmedizin mehr kaputt gemacht als das sie geholfen hat. Jeder muss und soll für sich den richtigen Weg und Methode finden. Diese Aufgabe kann kein Tipp ersetzen.
1
#30
27.9.16, 09:31
@Sally75: das freut mich für dich, aber dein innerer Arzt ist nicht für jeden zuständig und es gibt User, die klammern sich an jeden Strohhalm, anstatt sich richtig untersuchen zu lassen. Bedauerlich, wenn die Schulmedizin dir nicht helfen konnte, mir hat sie mehrmals schon das Leben gerettet. Ich kenne hier User, die alles was geschrieben wird für toll befinden und nachmachen wollen. Nicht jeder ist vernünftig, so sind wir Menschen nun mal.
Ich möchte , daß mein Körper solange es geht auf dieser Welt bleibt und deshalb vertraue ich weder Geistern, noch irgendeinem Gott, noch nur der Natur, sondern meinem gesundem Menschenverstand, der mir sagt, wann es Zeit ist, der modernen Medizin zu vertrauen. Das heißt nicht, das ich nicht die Kraft der Natur und der Heilkräuter nutze, blos diese Dinge helfen vielleicht bei kleinen Wehwehchen, aber nicht bei ernsthaften Erkrankungen.
Bitte nimm es nicht persönlich, aber ich bin gegen jegliches Möchtegerndoktorgehabe.
1
#31
27.9.16, 15:32
@Upsi#28: Das klingt aber sehr verbittert!
Ich denke,es hat immer Menschen gegeben und gibt sie noch, die ein gutes Gespür für ihren Körper haben und die mit alternativen Methoden sogar von sehr schweren Krankheiten geheilt worden sind. Ich würde aber nie sagen, daß man nur auf die alternative Medizin vertrauen sollte, sondern man sollte sie als zusätzliche Hilfe zur Schulmedizin wahrnehmen.
Ich selbst würde schon lange nicht mehr leben, wenn ich meinem früheren Gynäkologen vertraut hätte. Ich bin meinem inneren Gefühl gefolgt und zu einem anderen Arzt gegangen, der mich dann operiert hat. Danach habe ich mich mit alternativen Heilmethoden beschäftigt und habe einiges befolgt, was da empfohlen wurde.
Vielleicht wäre ich auch ohne diese zusätzlichen Behandlungen gesund geworden, aber ich hatte auf jeden Fall das Gefühl, aktiv etwas zu meiner Genesung beizutragen. Und das ist auch ein wichtiger Aspekt.
4
#32
27.9.16, 15:42
@Maeusel: ich bin nicht verbittert, nur besorgt, daß es bei einigen Leuten so ankommt, als wäre jeder Arzt überflüssig.
#33
27.9.16, 15:52
@Upsi: Ich finde auch das es sehr verbittert klingt und du über mich urteilst und hinein interpretierst was ich so nie gesagt habe. Aber bitte. Glaub über mich was du möchtest. Ob dieses Bild das du da künstlich in deinem Kopf aufrecht erhalten möchtest auch stimmt ist ein anderes.
Es ist "Mein Erfahrungsbericht" Ich habe das erlebt ob es dir nun gefällt oder nicht.
3
#34
27.9.16, 16:21
@Upsi: So darf es natürlich bei niemandem ankommen!
Ich sagte ja, daß ich sehr viel von der alternativen Medizin halte, aber sie sollte nicht die Schulmedizin ersetzen!
Ich bin Mitglied in der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr und habe da schon einige Kongresse und Tagungen mitgemacht. Da wird immer wieder gesagt, daß sie sich als zusätzliche, ergänzende Hilfe sehen und daß man die Schulmedizin nicht beiseite schieben soll.
2
#35
27.9.16, 16:45
@Maeusel: nichts anderes meine ich auch

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen