Würziges Brot - schnell gemacht und superlecker zu Käse!

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1 kg Mehl Typ 550 oder noch leckerer Vollkorn in eine Schüssel sieben.

1 Würfel Hefe darüberbröseln.

1 Flasche (500ml) zimmerwarmes dunkles Hefeweißbier (sicherlich geht auch anderes Bier) darübergießen und mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu Teig verarbeiten.

Meistens ist das ganze noch ziemlich trocken, also noch lauwarmes Wasser (so ca. 100-150 ml) hinzu, bis ein elastischer Teig, der noch nicht kleben soll, entstanden ist.

In diesen Teig wird jetzt 1 TL Salz untergearbeitet (nicht vorher, wenn das Salz direkt mit der Hefe in Kontakt gerät, geht sie nicht mehr so gut). Noch eine kleine Prise Zucker hinzu (hilft der Hefe). Ein Esslöffel gutes Öl (je nach Geschmacksvorliebe, ich nehme gerne Olivenöl) kommt auch noch drunter.

Und jetzt geht es los mit den Gewürzen: Erlaubt ist, worauf man Lust hat. Ich liebe beispielsweise fein gemahlene Herbes de Provence, oder auch ein kleines bisschen Muskatnuss, oder aber Bruschetta-Gewürz oder oder oder... Einfach dem eigenen Appetit folgen.

Je nach Lust und Laune lassen sich in dem Teig auch noch prima ein paar Sonnenblumen- oder Kürbiskerne verstecken.

Das Kunstwerk wird dann abgedeckt und gehen gelassen. Wenn sich das Volumen verdoppelt hat, knete ich den Teig nochmal von Hand durch, forme zwei Laibe und lasse diese auf dem Blech noch mal etwas gehen (etwa so lange, wie der Ofen zum Vorheizen braucht).

In den Ofen kommt eine Schale Wasser, ich reibe die Laibe auch direkt vor dem Backen noch mit Wasser ein (für eine feine Kruste), und ab geht es etwa eine Stunde bei Gas Stufe 4-5 (dürften so etwa 220°C sein??).

Heraus kommt (zumindest bei mir) ein super leckeres lockeres herzhaftes Brot, das zum Beispiel hervorragend zu Käse aller Art schmeckt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

4 Kommentare

Emojis einfĂŒgen