Wurstsalat a la Yvonne

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1 Ring Fleischwurst
1 Zwiebel
1 Glas Gewürzgurken
1 TL Senf
3 EL Essig
3 EL Öl
Pfeffer, Salz
nach belieben auch Gouda-Sticks

Essig, Öl, Senf, Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben und gut verrühren. Fleischwurst und Gewürzgurken in feine Streifen schneiden. Zwiebel halbieren und in feine Scheiben schneiden. (Wenn erwünscht, Gouda-Sticks mit in die Schüssel geben). Alles zu der bereits angemachten Sauce geben und gut durchrühren. Mit Alufolie abdecken und über Nacht ziehen lassen. Dann noch einmal gut durchrühren.

Dazu schmecken sehr gut: Schupfnudeln frisch aus der Pfanne.

Von
Eingestellt am


10 Kommentare


-1
#1
28.10.05, 18:43
Warum eine Nacht durchziehen lassen???? Schmeckt schon lecker nach einer Stunde!!!

Brigitte
#2
28.10.05, 20:24
Großes oder kleines Glas Gewürzgurken?
-2
#3
28.10.05, 23:26
28.10.05,20.24

Hast Du in Matte nicht aufgepaßt?????????? Denk mal nach!!!!

Brigitte
1
#4
29.10.05, 06:59
@Brigitte
Hast du im Deutsch-Unterricht nicht aufgepasst ? Lese deinen Beitrag nochmal durch und denk selber mal nach !!!!!!!
Beate
-2
#5
29.10.05, 19:03
Freu mich, liebe Beate, daß der Fehler aufgefallen ist. Für Dich schreib ich extra MATHE!!!

Brigitte
#6
29.10.05, 23:51
auweia, Zickenalarm
#7 schmecklecker
4.11.05, 07:49
boah, super. Ziehen lassen muß man ihn wirklich. Aber dann.... hm....!!!
#8 Elisabeth
11.11.05, 16:14
Das ist ganz einfach der "bayerische Wurstsalat". Mit Käse wird er zum "Schweizer Wurstsalat". Aber in Bayern isst man dazu keine Schupfnudeln. Habe ich noch nie gehört und kann es mir auch nicht vorstellen.
Ein frisches Schwarzbrot oder ein Brötchen (in Bayern Semmel) dazu schmeckt sehr gut.
1
#9 Matler
5.10.06, 17:53
Mir ist davon schlecht geworden...
Vertrage da wohl was net oder..... ach ka
#10 Rickchen
19.12.08, 12:55
Probier ich gleich aus... Super Idee

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen