Das Interdentalbürstchen zwischen den Zähnen von vorn nach hinten schieben. Dann auch nach rechts und links.

Zahnzwischenräume besser reinigen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Tipp von meinem Zahnarzt, um mit dem Interdentalbürstchen auch hinter die Zähne zu kommen.

Er sagt, dass man das Bürstchen zwischen den Zähnen von vorn nach hinten schieben soll. Und dann auch nach rechts und links. Also zuerst gerade, dann schräg schrubben. Weil man so vielleicht Zahnstein weg bekommt. Vielleicht hilft es ja!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
3.3.16, 10:45
muss man aber besonders vorsichtig sein, ggf. nicht für kleine Kinder geeignet wegen verschlucken
1
#2
3.3.16, 12:15
Zahnstein bekommt man so aber nicht weg, der ist wie Zement. Aber man kann u.U. seine Entstehung verhindern.
#3
3.3.16, 19:43
@bigbluebeauty: Man kann damit schon Zahnstein entfernen, aber man muss dazu eine Zahnpasta mit Schleifpartikeln (z.B. Ajona) auf die Bürste auftragen und schon sehr stark schrubben. Und das geht dann natürlich auch nur für die Zahnzwischenräume und nicht dahinter.

Ich finde die Bürsten eine ziemliche Umweltverschmutzung. Besser wäre, Austauschbürsten zu nehmen. Die macht man in so einen zahnbürstenartigen Halter & damit kommt man auch besser ran.
#4
28.3.16, 09:54
Gerade habe ich diesen Tipp gelesen und ich finde ihn nicht so gut. Zahnstein kann man mit diesen instabilen und auch teilweise wenig hygienischen Bürstchen nicht entfernen, auch nicht unter Verwendung einer entsprechenden Zahnpasta. Ich selbst habe mir vor einigen Jahren eine Ultraschall-Zahnbürste gekauft! Man beachte bitte ULTRA-Schall, nicht SCHALL-Zahnbürste!! Diese Ultraschall-Zahnbürste beseitigt unter Verwendung der speziellen Zahnpasta nach und nach sämtlichen Zahnstein ohne jegliche Rückstände, auch den auf den Zahnrückseiten und in den Zwischenräumen. Mein Zahnarzt war bei der letzten Vorsorgeprüfung wieder ganz begeistert von der Wirkung der Zahnbürste-/Zahnpasta-Kombination und fragte sich auch, warum diese Firma die Bürste samt Zahnpasta nicht offen, sondern nur im Apotheken oder Elektroversand verkauft. Ich denke mal, es liegt wohl daran, daß die Zahnbürste relativ teuer ist und auch ihre entsprechende Wirkung ausschließlich mit der speziellen Zahnpasta entfalten kann. Insgesamt ist dies natürlich eine nicht ganz billige Zahnversorgung, aber eine effektivere gibt es bisher nicht! Ich schwöre darauf, mein Zahnarzt auch und was kann mir besseres passieren, daß meine Zähne nicht durch unentfernbaren Zahnstein mit der Zeit irreparablen Schaden nehmen??

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen