Zauberflecken auf Teppichen vermeiden

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zauberflecken kennt bestimmt jeder: Man hat mühevoll einen Fleck aus dem Teppich entfernt und schon nach kurzer Zeit ist er wieder da, manchmal sogar noch größer als vorher. Der Fleck hat sich zurückgezaubert.

Das Geheimnis: Für die Fleckentfernung wurde ein Reinigungsmittel verwendet und Reinigungsmittel enthalten Tenside. Tenside haben die Eigenschaft Schmutz an sich zu binden, sollen sie ja auch, sonst wären sie ja überflüssig und wir bräuchten sie nicht in unseren Reinigungsmitteln.

Wenn ich jetzt aber das Reinigungsmittel nicht restlos wieder aus dem Teppich entferne, dann binden die im Teppich verbliebenen Tenside weiter Schmutz an sich, ist ja ihre Aufgabe. Der Schmutz haftet an den Tensiden und die sitzen im Teppich = Fleck wieder da :-(

Um das zu vermeiden, sollte man erst einmal versuchen den Fleck mit klarem Wasser und einem Mikrofasertuch weg zu bekommen. Für Flecken, die Fett enthalten sind Glasreiniger gut geeignet. Mit Wasser nachreinigen.

Sollte man dennoch nicht auf das Reinigungsmittel verzichten wollen oder können, ist es wichtig, das Reinigungsmittel mit viel Wasser wieder (nach Möglichkeit restlos) aus dem Teppich zu entfernen.

Und wenn man schon einen Zauberfleck hat, dann hier mein Tipp: Da hilft nur noch klares Wasser und zwar so oft und so viel, bis der Fleck nicht mehr zurückkommt, weil keine Tenside mehr im Teppich sind.

Am besten ist es sich bei großen Flecken oder zur Teppichreinigung ein Sprühextraktionsgerät auszuleihen und mit klarem Wasser nachzuarbeiten oder man leiht bzw. kauft sich eine Dampfente :-)

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen