Zerkochte Nudeln vom Vortag

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nudeln, die zu lange gekocht haben nochmal aufzuwärmen ergibt eine matschige Angelegenheit. Deshalb brate ich sie mit Paniermehl an, wenn ich grad keine Eier zur Hand habe. Schmeckt kross und lecker mit Tomatensoße und Käse drauf.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Gabi
30.5.07, 19:12
Das ist doch nun mal echte Resteverwertung! 5 Punkte.
#2 Binefant
30.5.07, 21:32
und soooooo lecker, mache ich schon seit Jahren so, da ich nie in der Lage bin, die richtige Portion Nudeln zu kochen :-D
(inzwischen mache ich sogar mit Absicht zu viele *schleck*)
#3 Lissi
30.5.07, 22:28
Hmmm lecker.
*****Sterne!
#4
30.5.07, 23:09
Gute Ideen, denn ich schaffe es auch nicht eine portion Nudeln zu Kochen:-)))))))))
#5 sirikit
30.5.07, 23:34
5 Punkte, und so wie beschrieben, schmeckts super.
#6
31.5.07, 03:49
also als was mit paniermehl angebraten ist ist im allgemeinen sehr lecker!!! hatte eigentlich noch nie zu weich gekochte nudeln aber wenns mir mal passieren sollte is das ma n supi tipp!! mein tipp noch ketchup unterrühren- is echt legga ;-)
#7 Katja
31.5.07, 08:13
super Tip, kenn ich noch aus meiner Kindheit
meine Oma hat übrige Nudeln immer in Bröseln angebraten und dann mit Zucker bestreut und mit Apfelmus serviert ... mmmh lecker
#8 mimmi
4.6.07, 14:40
das ist mal wirklich ein sehr guter Tip. haben wir als kinder schon gern gegessen, und jetzt wieder neu entdeckt! super.
#9
23.6.07, 15:03
***Sterne weil ich Nudeln nicht zerkochen lasse aber das mal ausprobiert habe und es doch essbar war...
#10 minchenmaus
23.6.07, 18:42
Eine Herzhafte Variante:
Speckwürfel anbraten, klein geschnittene Zwiebel glasig anbraten, dann Nudeln rein, mit Salz, Pfeffer, und Paprika würzen. Alles kross braten.
Knoblauchliebhaber können auch den mit rein geben. Statt Speck kann man Wurstreste nehmen. Ketschup als Soße.
#11
23.5.10, 12:58
......noch ne Variante:
Olivenöl in die Pfanne, gekochte Nudeln drauf und gut anbraten, dabei aber nicht wenden oder umrühren, so dass in der Pfanne eine Art Boden aus Nudeln entsteht, ähnlich einer Pizza. Den kann man dann nach Geschmack auch wie eine Pizza belegen: Tomaten, Zwiebel, Kapern....Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Käse zum Schluß drüber und dann Deckell auf die Pfanne bis derKäse zerlaufen und der Nudelboden unten schön kross ist. Mit etwas Geschick kriegt man die Nudelpizza unbeschädigt aus der Pfanne auf den Tisch.
#12
30.5.10, 17:40
@superwoman:
Das hört sich wirklich saulecker an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen