Wer den Geschmack von Orangeat mag, aber nicht auf die kandierten Stückchen beißen möchte, kann sie mit einem Mixer pürieren/zerkleinern.

Zitronat/Orangeat ohne "Biss" - einfach zerkleinern

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Weihnachtsbäckerei-Rezepte enthalten oft Orangeat (und/oder Zitronat) und gemahlene Nüsse (und/oder Mandeln).

Wer den Geschmack von Orangeat mag, aber nicht auf die kandierten Stückchen beißen möchte, kann sie pürieren/zerkleinern.

Dazu keinen Pürierstab verwenden, denn die Messer blockieren schnell, weil die Masse zusammenklebt.

Ich nehme einen und gebe zunächst ca. 100 g gemahlene Nüsse hinein und darauf das Orangeat. Abschließend kann man noch mal etwas gemahlene Nüsse geben.

Das Orangeat klebt nicht an den Messern, sondern vermischt sich mit den Nüssen und wird so fein gemixt, wie man wünscht.

Bei kleinen Mengen geht es auch mit einem Smoothie-Maker. Dabei sollte man die gemahlenen Nüsse allerdings zuletzt hineingeben.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
6.12.17, 19:35
Wenn ich gemahlene Nüsse oder Mandeln für die Weihnachtsbäckerei benötige, dann kaufe ich sie gleich gemahlen.
Zitronat und Orangeat verwende ich nicht, weil wir das alle nicht mögen.
Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass das Zerkleinern mit dem Mixer gut funktioniert.
Viel Spaß beim Backen und eine schöne Advents-u.Vorweihnachtszeit 😊
1
#2
6.12.17, 20:08
Ich bin der einzige Mensch, den ich persönlich kenne, der Orangeat und Zitronat liebt. Aber ich liebe auch die Haut auf der Milch, bin also kein Maßstab! 😂
Wozu ist es eigentlich im Kuchen gut? Was ist es überhaupt??? Gibt es Geschmack? Doch eigentlich nur, wenn man darauf beißt..........keine Ahnung, aber ich denke, die Bäckerinnen unter Euch werden wissen, warum man es überhaupt benutzt. Ich mag es ja so wie es ist 😇
2
#3
6.12.17, 20:47
Ich mag den fruchtigen Geschmack von Zitronat und Orangeat in Kuchen, Plätzchen und Lebkuchen. Aber auf die Stücke beißen mag ich nicht, daher weiche ich vorher ein und püriere dann mit dem Zauberstab. Im Mixer mit Nüssen mahlen ist auch eine gute Idee! 
1
#4
6.12.17, 20:52
wenn man die Möglichkeit hat sollte man Nüsse und Mandeln für die Weihnachts- und auch jegliche andere Bäckerei frisch mahlen, das schmeckt viel besser ... ich nehme dazu einfach meine Kaffeemühle, die hält das aus 
#5
6.12.17, 21:18
wow , macht ihr euch viel Mühe  , kein Vorwurf , nur ne Feststellung , weil ich
zu faul bin 😀😏 Habe nen Rezept für einen Quark Stollen , unter anderen Zutaten mit 
Zitronenschale , hab ich in einer Tüte gekauft - nen Fehler ?
Und mein Kompliment an euch 👏👍😃  
#6
6.12.17, 21:20
wow , macht ihr euch viel Mühe  , kein Vorwurf , nur ne Feststellung , weil ich
zu faul bin 😀😏 Habe nen Rezept für einen Quark Stollen , unter anderen Zutaten mit 
Zitronenschale , hab ich in einer Tüte gekauft - nen Fehler ?
Und mein Kompliment an euch 👏👍😃  
#7
6.12.17, 21:22
lach ... schau nebenbei TV - sorry doppelt 😊
2
#8
7.12.17, 09:04
@xldeluxe_reloaded:
Du bist nicht die Einzige, die Orangeat und Zitronat liebt! Aber ich zerkleinere es auch immer, damit es sich besser verteilt im Teig. Diesen Tipp mit dem Mixer werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
#9
8.12.17, 07:06
Ich nehme meist Orangenschale oder Zitronenschale anstelle von Orangeat oder Zitronat. Schale schmeckt intensiver nach der jeweiligen Frucht. Ein Hauch davon reicht meist schon im Gebäck. Im Laufe der Zeit hat sich mein Geschmack auch verändert. Ich mag es gar nicht mehr, wenn sich in einem Gebäck zu viele Geschmacksrichtungen mischen. So nehme ich lieber nur eine Nusssorte oder nur eine Fruchtsorte.
Die im Tipp beschriebene Idee lässt sich sicher auch mit Mehl durchführen.
1
#10
8.12.17, 23:40
Ich mag den Geschmack von Zitronat und Orangeat auch sehr gern und nehme immer mehr als vorgegeben. Aber ich gebe das schon lange in die Ronic um es feiner im Kuchen/Stollen zu haben. Da kommt m. M. n. der Geschmack auch mehr durch, weil die Würfel dann viel feiner sind und somit auch eine größere "Oberfläche" zur Geschmacksabgabe haben.
In meiner Ronic brauche ich keine Nüsse oder Mandeln zugeben. Die kaufe ich sowieso immer schon gemahlen oder gekörnt oder geblättert.
#11
8.12.17, 23:44
@ Ursula
Ronic - nie gehört, aber sofort Google befragt.
Ich mag auch sehr gerne das dunkle holländische Frühstücksbrot mit Ingwer- und Orangeat, Zitronat und Nüssen. Der eine so, der andere so.
Ja, feiner wird es geschmacklich mehr hergeben.......
#12
10.12.17, 10:06
Gestern habe ich Walnussschnitten nach diesem Rezept https://www.frag-mutti.de/walnuss-schnitten-a44625/ gemacht und Orangeat zusammen mit den Walnüssen durch durch die Nussmühle gejagt. Es war danach schön fein. Nur der Teig wird dadurch extrem zähfließend. Egal — dann kriegt man schon vom Formeinfüllen Muckies. Es lässt sich am besten mit einem immer wieder in kaltes Wasser getauchten Teigschaber bewältigen. Geschmacklich wunderbar.
#13
vor 19 Minuten
@xldeluxe_reloaded: Also, ich esse Orangeat und Zitronat auch gerne!
Du bist also gar nicht so ein Einzelfall.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen