Zitronatbrötchen backen - süß und lecker

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses süße Gebäck schmeckt gut zum Frühstück und zum Kaffee. Ganz besonders lecker ist es mit etwas Butter bestrichen und  leicht mit Salz bestreut.

Zitronat, wie man es kaufen kann wird nicht, wie man denken könnte, aus Zitronen gemacht, sondern stammt von einem seltenen Verwandten, der Cedratzitrone oder Cedro, wie sie in Italien heißt. Die Frucht sieht aus wie eine sehr längliche Zitrone, halb grün, halb gelb. Je grüner sie wird, desto reifer ist sie.

Wir nehmen Zitronatwürfel und auch Orangeat meist für die Weihnachtsbäckerei. Ich habe hier leckere Brötchen gebacken, die einen ganz besonderen Geschmack haben.

Man rührt 150 g Zucker mit zwei Eiern sehr hell und schaumig. Dann fügt man 250 g Mehl hinzu, sowie 60 g ganz fein zerkleinertes Zitronat sowie das Abgeriebene einer Bio-Zitronenschale.

Gut verkneten, dann den Teig 15 Minuten ruhen lassen. Aus dem Teig schneidet man Ei-große Stücke ab, rollt jedes Stück zu einer fingerlangen Rolle.

Die Brötchen werden vor dem Backen eingekerbt und mit ein paar extra Stückchen Zitronat belegt.

Man backt sie auf einem Backblech mit Backpapier etwa 30 Minuten bei 180 Grad.

Zutatenliste:

  • 250 g Mehl
  • 60 g Zitronat plus einige extra Stückchen
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Gutes Gelingen!

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


1
#1
11.10.13, 23:52
Das hört sich ja richtig lecker an. Ich bin zwar kein Fan von Zitronat, aber wenn es kleingeschnitten genug es ist, passt es bestimmt.
#2 mayan
12.10.13, 11:58
Unten bei der Zutatenliste hast du den Zucker vergessen!!!
Werde ich mal morgen zum Frühstück probieren, es klingt lecker und ich mag Zitronat sehr.
1
#3 peggy
12.10.13, 14:21
Hallöchen,
die Idee mit dem Zitronat ist richtig gut.
Ich habe es zur Fertigmischung -Weißbrot- für den Brotbackautomaten gemacht, das Brot ist locker und lecker.
Habe zur Backmischung noch 1 Ei, 1Teel. Vanillepudding und 3 Teel .Zitronat gegeben.
Sonst alles so wie es auf der Packung steht.
Nur so als Zusatztipp für Freunde des Backautomaten.
1
#4
12.10.13, 14:50
Danke, mayan, so was - ich habe in der Zutatenliste den Zucker vergessen.

Also an alle :
Fügt bitte zu dem Teig für die Zitronatbrötchen noch
150 Gramm Zucker hinzu.

Sorry, ich hoffe, es hatte noch keiner die Brötchen ohne Zucker im Ofen!
1
#5
12.10.13, 15:18
@Ellaberta: Hallo, Ellaberta, kein Triebmittel, Backpulver, Natron, Hefe? Die Idee finde ich super, mal wieder was Neues für meine Senioren! Ein schönes Wochenende dir und allen FM-Nutzern
#6
12.10.13, 16:00
Danke, Hellalein, dir auch ein schönes WE.
Nein, ich nehme für dieses Rezept kein Treibmittel.
Aber natürlich kannst du Backpulver nehmen, wenn du die Brötchen fluffiger und größer möchtest.
1
#7
12.10.13, 16:16
@Ellaberta: Danke dir für die schnelle Antwort! Ich leite einen kleinen Seniorenkreis hier bei uns im Dorf, wir treffen uns zu Tee o. Kaffee, und ich backe jedes Mal was Schönes, du kannst dir nicht vorstellen, wie dankbar "meine Oldies" immer sind! Kürzlich habe ich einen Auflauf mit Milchreis und Pfirsichspalten spendiert, nächste Woche soll es mal ein Zwiebelkuchen sein, und danach werde ich dann deine Brötchen backen. Ich denke, gerade für Senioren ist es besser, wenn ich Backpulver zu setze, locker und fluffig wird geliebt, Grins, so bin ich auch, fluffig, nicht dick...
1
#8
12.10.13, 21:17
diese Brötchen sind die ideale Unterlage für die leicht herbe Orangenmarmelade, die mir ein lieber Mensch aus dem Englandurlaub mitgebracht hat ... Danke für diese tolle Anregung, liebe Ellaberta :o)
2
#9
12.10.13, 22:03
Agnetha, das passt sicher sehr gut. Ich bin verrückt nach Orangenmarmelade und habe entdeckt, dass ich die Chivers in Venlo preiswert (1,10) bekomme.
Ich habe Glück, in 40 Minuten bin ich da.
#10
13.10.13, 11:21
Vielen Dank für das Rezept. Herrlich einfach und schnell gemacht. Da ich kein Zitronat im Haus hatte, habe ich Rosinen genommen und auch das passt prima. Für meinen Geschmack sind sie allerdings etwas zu süß. Ob man einfach weniger Zucker nehmen kann? Das müsste doch trotzdem gelingen, oder?
#11
13.10.13, 11:29
Kann man eigentlich Zitronat mit dem Mixer schreddern ?
Ich kann nicht auf diese Stückchen beißen, finde ich nicht so prickelnd.
Adiba
2
#12
13.10.13, 12:03
@Rakete67
Rosinen, das ist die Lösung für mich, danke
Zitronat ist für mich nix, aber Rosinenbrötchen!
geht schnell für heute Nachmittag, lecker
2
#13
14.10.13, 14:07
@adiba natürlich kannst du das zitronat im mixer zerhacken. mach ich immer wenn ich lebkuchen backe, denn ich mag nicht so gerne auf große Stücke draufbeissen. gib aber ein ganz klein wenig mehl mit in den mixer dann klebt das zitronat nicht zu sehr an den messern. lg baili
#14
14.10.13, 14:19
S u p e r, das mache ich, bin mal gespannt, wie das schmeckt, wäre dann auch eine Möglichkeit für den Stollen, denn bisher habe ich den nicht gebacken, weil ich diese Stücke nicht mag, bin aber nicht auf die Idee gekommen die zu zerkleinern, dabei ist es so naheliegend.
Vielen Dank für das Rezept und für den Tipp mit dem Mixer - Adiba
2
#15
14.10.13, 20:40
ich habe es mal andersherum ausprobiert und Hefeteigbrötchen anstelle der Rosinen mit Zitronat gebacken ... und mit einem Hauch abgeriebener Zitronenschale ... die schmecken suuuuper

auf diese Idee wäre ich selbst niemals gekommen ... ich danke allen Forenmitgliedern und speziell Ellaberta dafür, dass ihr meine Koch- und Backkreativität so bereichert und anregt ... das macht echt Spass ;o)
#16
16.10.13, 09:07
@Agnetha:
bleiben die Mengenangaben bei Deinen Hefeteigbrötchen sonst wie oben angegeben?
#17
26.10.13, 13:06
Ellaberta !!!!
Ich habe gerade den Teig gemacht, natürlich in doppelter Menge, damit es sich lohnt, auch das Zitronat püriert (mit etwas Mehl bestäubt), war ein wenig schwierig, aber ok.
Nun ruht der Teig, ich bin aber zum jetzigen Zeitpunkt ziemlich sicher, dass ich den Teig nicht von Hand kneten und rollen kann, oder ich muss mit zusätzlichem Mehl arbeiten, ich bin etwas ratlos, will mir aber nicht den Teig versauen, wenn ich einfach Mehl dazu gebe, was soll ich tun ?
Liebe Grüße - Adiba
#18
26.10.13, 14:52
Mhhhhhhhhhhhhhhhhhhh
mehr ist dazu nicht zu sagen,
sind was geworden, konnte den Teig nach der Ruhephase doch weiter bearbeiten,
das war nicht das letzte Mal, dass ich diese Teile gebacken habe, mit Mandeln dürfte das auch lecker sein und dieses Zitronat ist das Tüpfelchen auf dem I !!!
Super - Adiba
#19
26.10.13, 14:58
Ach ja, habe noch was vergessen zu erwähnen !
Meine Brötchen waren von der Unterseite etwas zu stark gebacken, da ich ja 2 Bleche in den Ofen gegeben habe, musste ich auf Umluft gehen, habe also auf
180 Grad vorgeheizt und dann bei umluft bin ich auf 180 Grad runter gegangen,
ich denke, dass die 180 Grad noch zu lange vorgehalten hat, werde ich also demnächst ändern, denn etwas weniger cross hätte ich sie schon gerne.
Adiba
#20
26.10.13, 19:43
Na, da bin ich aber froh, Adiba, dass das noch geklappt hat.
Da ich außer Haus war, habe ich gerade erst deinen Hilferuf gelesen - aber glücklicherweise auch deine Erfolgsmeldung, prima! Dann bäckst du nächstes Mal 10 Minuten weniger, dann sind sie weicher.
1
#21
27.10.13, 07:57
@Ellaberta: Ja, das werde ich so machen, denn die sind schon arg hart geworden, aber ich habe ja Zähne und diese Köstlichkeit muss wieder mal auf den Tisch des Hauses.
Ich bin schon sehr überrascht, dass Zitronat usw. zerkleinert werden kann mit der Püriermaschine, so kann ich auch mal Stollen backen, denn diese ekligen Stücke haben mich bisher immer davon abgehalten.
Liebe Grüße und einen vsupertollen Herbst-Sonntag, ich schicke meine SONNE rüber - Adiba

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen