Zitronenkuchen sind lecker. Leider werden sie oft nicht so richtig zitronig, wie man es gerne hätte. Dieses Rezept gelingt immer und schmeckt superzitronig!
2

Zitronengugelhupf

94×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Heute Morgen habe ich diesen Gugelhupf als Mitbringsel für einen Besuch bei einer Freundin am Nachmittag gebacken. Es ist ein von mir erprobtes Rezept, der Gugelhupf gelingt immer und schmeckt wunderbar zitronig.

Wenn man mag, kann man den Kuchen auch anzuckern oder mit Zitronenglasur bestreichen.

Zutaten

  • 200 g  Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 - 4 TL geriebene  Zitronenschale
  • 1 EL Zitronensaft
  • 5 Eier
  • 250 ml Joghurt, 3,5% Fett
  • 350 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung

Butter mit Zucker, Vanillezucker sowie Zitronensaft und -schale sehr schaumig rühren. Eidotter einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver vermischen, sieben und abwechselnd mit Joghurt zur Dottermasse geben. Eiklar zu Schnee schlagen und unter die Teigmasse heben.

Den Teig in eine gefettete, und bebröselte (Semmelbröseln) Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C ca. 60 Minuten backen. 

Nach drei Viertel der Backzeit eventuell mit Folie abdecken, wenn die Oberfläche dunkel zu werden droht.

Gutes Gelingen!

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
6.10.17, 20:12
Ich liebe Zitrone 😄 😄😄 ,  den probier ich aus - schon gespeichert 👍😋
Vielen Dank dafür  - 5 Sterne
1
#2
7.10.17, 13:39
Der Kuchen sieht perfekt aus und schmeckt auch sicher auch so lecker,wie er aussieht!
Daumen hoch!! 👍
#3
7.10.17, 21:47
Ich kann solche Backwerke nur bewundern, denn ich bin eine absolut unbegabte Bäckerin und bekomme schon beim Lesen des Rezeptes Schweißausbrüche. 😰
#4
7.10.17, 23:22
@Evi-100: Das Rezept klingt lecker.
Mit Joghurt wird dein Rührkuchen sicher super saftig.

@Pompe: Das Foto scheint nicht von der TE zu stammen, sonst stünde das drunter.
4
#5
8.10.17, 15:17
@superwoman neu: Das ist doch nur ein simpler Teig, der einfach zusammen gerührt wird. Eier trennen muss man auch nicht, wenn man nicht möchte. Versuch Dich ruhig mal :) Am Ende auf den ausgekühlten Kuchen noch Puderzucker. 
1
#6
8.10.17, 15:58
@superwoman neu: 
Trau Dich. :)
#7
9.10.17, 05:21
Bestimmt sehr saftig und lecker. LG Uschi 
#8
9.10.17, 10:15
Ich habe ein ähnliches Rezept, das immer gelingt. Aber bisher habe ich die Eier nie getrennt und extra Eischnee geschlagen.
Das werde ich beim nächsten Mal machen. Wahrscheinlich wird der Kuchen damit noch lockerer und leckerer.
Danke!
1
#9
11.10.17, 15:25
@Jeannie: 
Na Hallo? Das Foto ist wirklich von mir und der Kuchen auch!

Eigentlich würde ich solche Unterstellungen übergehen, aber ich bin so stolz, weil ich jetzt weiß wie man mit dem Handy fotografiert und das Foto in FM veröffentlicht! 😄 dass ich das nicht unwidersprochen lassen kann!

Falls du es nicht glaubst - siehe meinen Tipp für die Zubereitung MEINER Mayonnaise, oder MEINER Fritatten.  Da ist MEINE Arbeitsfläche, wie beim Gugelhupf zu sehen!

Obwohl - ich sollte wohl an "schöneren" Darstellungen arbeiten?  Was die Fritatten oder die Mayo anbelangt, habe ich diese "in Arbeit oder Fertigstellung" hin geknallt und nicht gefällig drapiert. 

Auch den eigentlich schönen Kuchen habe ich nicht auf edlem Porzellan aufgenommen, sondern auf dem unteren Teil des Transportbehälters, mit welchen ich den Gugelhupf zu meiner Freundin mitgenommen habe😋

Andererseits meine ich, dass es speziell bei jungen Muttis nicht nur darauf ankommt, wie das Resultat aussieht, sondern wie es dazu kommt. 

Deshalb bemühe ich mich auch, halbwegs genaue Mengenangaben anzugeben. Viele meiner Rezepte mache ich nach "Gefühl". Doch was nutzt es einer jungen Mutti wenn man z.B. schreibt... bis ein dickflüssiger Teig?... entsteht?

Aber vielleicht liege ich mit meiner Einstellung zu FM falsch?
3
#10
11.10.17, 15:34
@Evi-100:

Servus Evi-100, bei den anderen Fotos steht immer drunter wer das Foto geschossen hat...was ja hier nicht der Fall ist. Aber schreibe doch mal @henrike an, sie möchte das doch bitte nachholen.
Dein Gugelhupf sieht wirklich wie gemalt aus👌und schmeckt bestimmt auch so lecker.
1
#11
11.10.17, 15:45
@Evi-100: Ich wollte dir wirklich nichts unterstellen.
Es ist so, wie Gemini sagt: Normalerweise steht drunter, wer das Foto eingestellt hat. Wenn nichts da steht, hat Henrike das Bild zum Tipp ergänzt.
Keine Ahnung, was da schief gelaufen ist.

Auf gar keinen Fall wollte ich deinen Tipp schmälern. Das Rezept klingt lecker und auch das Bild sieht appetitlich aus.
Frieden?
#12
11.10.17, 16:54
Hinweis: Das Foto wurde nachträglich von Evi-100 eingereicht, deshalb stand der Name nicht automatisch dabei. Dies wurde nun korrigiert.
#13
11.10.17, 16:59
Danke Natze, ist ist wieder alles Ok😂
1
#14
11.10.17, 17:00
@Jeannie: 
Ja natürlich Frieden!!! Zumal ich nie böse war! 

Ich wollte nur die Sachlage klar stellen, zumal mich Henrike für mein Foto gelobt hat!

Nun habe Henrike gebeten, mein Foto mit meinem Namen zu ergänzen.

Und dann ist alles in Ordnung?!
1
#15
11.10.17, 19:12
Danke an Natze für die Korrektur und besonders an Evi für das Verständnis. 👍
#16
16.10.17, 11:34
Wieviel Zitronen braucht man, um die angegebene Menge geriebene Zitronenschale zu erhalten? Reicht eine? Ansonsten finde ich das Rezept sehr interessant. Habe noch nie mit Joghurt gebacken. Muss das mal unbedingt ausprobieren.
Im Übrigen sieht das Foto super aus. Man kriegt gleich Appetit! Auch, wenn der Kuchen "nur" auf dem Boden des Transportbehälters steht.
1
#17
16.10.17, 15:38
@Charis: 
Die im Rezept genannten TL (Teelöffel) von der Größe her auch mit Mokkalöffel vergleichbar) werden oft in Rezepten als Volumenmaß angegeben. Ich glaube, dass in D Kaffeelöffel gemeint sind? 

Zumindest hier in Wien gibt es aber tatsächlich einen Unterschied ("Wien ist anders", wie es früher bei den Autobahneinfahrten nach Wien hieß😄). Der genannte Teelöffel fasst ungefähr die Hälfte eines Kaffeelöffels.

Nachdem ich jetzt aber unnötiges Wissen verbreitet habe😉, (mich persönlich interessieren solche Sachen - erst kürzlich habe ich mich dafür interessiert, was Himmel und Ädd oder Senfeier sind) nun ENDLICH ZUR ANTWORT:

Eine große Zitrone genügt. Allenfalls entscheidest du, ob du beim nächsten Gugelhupf mehr oder weniger Zitronenabrieb verwenden möchtest.

Gutes Gelingen!
#18
30.10.17, 19:42
Sieht sooooo super lecker aus. Rezept ist gespeichert🌝
#19
2.11.17, 16:50
@evi-100
Habe den Kuchen gebacken. War superlecker und ist bestens gelungen. Danke dafür!
Übrigens finde ich deine Ausführungen wg. "Teelöffel/Kaffeelöffel" durchaus interessant. Es gibt eben selbst in der deutschen Sprache, die wahrhaftig nicht in vielen Ländern gesprochen wird, kleine aber feine Unterschiede und viele verschiedene Dialekte, wo dasselbe Wort nicht immer auch dasselbe bedeutet.
#20
2.11.17, 18:07
@Charis: 
Ich freue mich sehr, dass ich von dir eine positive Nachricht erhalten habe😉
Es ist auch schön zu lesen, dass auch dich die kleinen Unterschiede (Bedeutungen) in der deutschen Sprache interessieren.
#21
10.11.17, 07:39
Habe gestern den Kuchen gebacken. war sehr lecker👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen