Zitronenkuchen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

250 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
Saft von 2 Zitronen
300 g Weizenmehl
80g Stärkemehl
1 P. Backpulver
100 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Butter, Zucker und Zitronensaft schaumig rühren, jedes Ei einzeln hinzugeben und unterrühren. Das mit dem Backpulver vermischte und gesiebte Mehl nach und nach in den Teig geben.

Den Teig in eine Kastenform oder Kranstenform (Gugelhupf) füllen.

Auf unterster Schiene im Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, 60-70 Minuten backen (Stäbchenprobe). Angaben des Herstellers beachten.

10 Minuten vor Ende der Bachzeit den Backofen ausschalten und im geschlossenen Backofen auskühlen lasse.

Zubereitungszeit: 30 Minuten.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
25.4.11, 12:15
Habe das Rezept leicht (in Ermangelung von Fett habe ich die Hälfte der Butter durch 150gr Naturjoghurt ersetzt) abgewandelt. Jetzt ist er grade im Ofen und sieht schon sehr gut aus, riechen tut er auch lecker! Ich werde berichten wie er schmeckt.
#2
25.4.11, 17:25
Der Kuchen ist super locker geworden. Aber ich persönlich würde mir ein intensiveres Zitronenaroma wünschen. Wenn ich ihn nächstes Mal backe kommt deshalb sicher ein Fäschen Zitronen-Backöl zusätzlich in den Teig.
Ansonsten sehr lecker!
#3
25.10.13, 12:19
Hallo eine Frage
muss die mehlstärke mit dem Mehl und backpulver zusammen gemischt werden , ich will denn Kuchen morgen mal backen.
#4
25.10.13, 13:55
@maus020506: ja, mehl, stärkemehl (mondamin oder Kartoffelmehl) und Backpulver immer erst mischen bevor es zu der flüssigen masse gegeben wir
#5
27.10.13, 15:16
danke sehr , ich habe denn Kuchen heute gebacken. er war sehr schön locker und sehr sehr lecker ,

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen