Zucchinikuchen
3

Zucchinikuchen mit Haferflocken und Johannisbeeren

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

Beas Zucchinikuchen mit Haferflocken und Johannisbeeren.

Was macht man mit den vielen Zucchinis und roten Johannisbeeren, die jetzt im Garten reif sind?

Ich habe das Rezept eines Walnuss-Zucchinikuchen ohne Früchte folgendermaßen abgewandelt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Hier mein Rezept:

Zutaten

Für den Teig:

  • 6 Eier
  • 400 g Zucker
  • 3 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 1/2 gestrichene TL Salz
  • 3 TL Zimt
  • 300 g zarte Haferflocken
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 350 ml Öl
  • 400 g Zucchini
  • 400 g rote Johannisbeeren

Zubereitung

  1. Die Eier, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Salz mit dem Mixer ca. 5 Minuten cremig schlagen, dann das Öl in dünnem Strahl unterschlagen.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die Eigelbmasse geben. Die Haferflocken ebenfalls darauf geben und mit einem großen Kochlöffel unterrühren.
  3. Die Zucchini gründlich waschen und mit Schale grob raspeln, gut ausdrücken und unter den Teig rühren.
  4. Zum Schluss die gewaschenen, entstielten Johannisbeeren darunterheben.
  5. Die Fettpfanne oder ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen, den Teig darauf streichen und bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.
  6. Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker besieben.

Man kann zu diesem Kuchen geschlagene Sahne essen, muss man aber nicht.

P.s. Auf dem Foto fehlt ein Stück, aber ich musste doch vorher probieren, ob meine Idee auch etwas geworden ist, denn ich habe ja die ganze Walnussmenge durch Haferflocken ersetzt und noch Früchte dazugegeben.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

10 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter