Zucchinipuffer

Zucchinipuffer

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Für ca. 4 Personen:

Zubereitung

  1. Zucchini und Karotten kleinraspeln. Das gezogene Wasser ausdrücken, die Eier, Mehl soviel man braucht damit es eine gute Konsistenz ergibt, salzen, pfeffern und Muskat dran.
  2. Im nicht zu heißen Öl, in einer Pfanne, löffelweise etwas andrücken und goldbraun werden lassen.
  3. Dazu passt lecker ein Kräuterquark oder auch Lachs mit Frischkäse.
Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1
3.2.10, 20:37
Ist eine gute Idee für diesen Sommer.
Bin immer auf der Suche nach Zucchine-Rezepten, da die Eltern diese wie wild anbauen.
Danke dir.
#2
3.2.10, 22:36
Tolles Zucchini-Rezept. Aber wie ist die "gute Konsistenz" damit es mir wirklich gelingt?
#3 Sirikit
4.2.10, 01:08
Das hab ich mal aus Verzweiflung gemacht, weil ich zuviel hatte. Alledings ohne Möhren. Hat super geschmeckt und ich werde es wieder machen.
Der Tipp mit der Beilage ist auch sehr gut. Danke.
#4 gioia
4.2.10, 08:40
Die Konsistenz sollte so sein, dass es nicht zu flüssig aber auch keine steinharte Masse wird. Flutschig eben.

Viel Spaß!
#5
4.2.10, 11:54
@gioia: Danke,
#6
4.2.10, 21:47
Geht auch super mit Grünkernmehl. Als Dip schmeckt auch Sojasoße (japanisch oder indonesisch).
#7
5.2.10, 00:00
Anstatt Möhren kann man auch Kartoffeln nehmen, schmeckt total lecker ;)
#8
5.2.10, 00:21
@Allie: Danke für den Tipp! Manchmal kommt man auf den naheliegengsten Gedanken nicht. Beides ganz frisch aus dem Garten, lecker. Wenn es doch bald Frühling würde.
#9
5.2.10, 20:22
lecker, noch ein paar getrocknete Dillspitzen rein... wenn man Dill mag!!!
#10
5.2.10, 21:04
das werde ich mal morgen gleich mal machen, habe noch eine vom letzten jahr
#11 Dora
17.3.14, 07:35
Als Tipp des Tages im März noch etwas zu zeitig, wer aber das Rezept noch nicht kennt, kann es sich ja speichern, denn es ist eine leckere Bereicherung, wenn Zucchinischwemme angesagt ist :-)

Für uns zwei mache ich allerdings nicht so viel, denn die Mengenangabe ist sicher für eine große Familie gerechnet.
#12
17.3.14, 08:27
Als Bindemittel eignet sich auch sehr gut Kichererbsenmehl, damit wird es glutenfrei. Mit orientalischen Gewürzen bekommen die Puffer dann auch mal eine andere Geschmacksrichtung.
2
#13
17.3.14, 09:12
Mh...........das klingt lecker und sehr schnell zu machen.Habe mir das sofort ausgedruckt,muss ich unbedingt ausprobieren.
#14
17.3.14, 14:54
Zucchini ist mir immer so nichtssagend. Geschmacksneutral, - deshalb kann ich mir diese Puffer sehr gut vorstellen, noch schön gewürzt und ab in die Pfanne. Ich bekomme nämlich auch manchmal Zucchinis von netten Gemüseanbauern geschenkt und will dann auch nicht unhöflich sein und ablehnen. Jetzt freue ich mich mal drauf, habe ja nun eine, vor allem, sehr einfache Verwendung.
Danke Gioia
#15
17.3.14, 14:54
mach die immer mit dem gekauftem Reibekuchenteig im Eimer (Aldi) dann gebe ich nur noch ein Ei und eine gehackte Zwiebel zu. Entwässern tue ich die Zucchini indem ich etwas Salz drunter mische und dann ca 15 min. später durch ein Handtuch drücke. Dazu gibt es bei uns Tzaziki und Lachsaufschnitt. Dann ist sogar unser Nachwuchs Gemüse ;)
#16
17.3.14, 21:37
Das Rezept find ich klasse, da man ja nie weiß wo hin mit den ganzen Zucchinis. Werden halt alle zur gleichen Zeit reif :-)
1
#17
19.3.14, 16:27
Tolles Rezept,da ich Zucchinis gerne mag,werde ich welche kaufen und kochen.
#18
22.3.14, 02:37
Liebe Mutti Fans,

da ich den Eindruck habe, dass Alle, oder zumindest VIELE Mitglieder sich vor der kommenden Zucchini-Schwemme “fürchten“, habe ich auch eine gute Idee, wie man dem köstlichen Gemüse Herr wird.
Wir essen schon seit vielen Jahren - und lieben immer noch den feinen Geschmack- :-)

einer ZUCCHINI-LASAGNE!

Ich erkläre jetzt nicht WIE eine LASAGNE zubereitet wird. (Ich denke mal, dass da viele: Junge- oder Alte aber jung gebliebene Hasen Bescheid wissen :-) :-)!)

Die Zutaten sind die aus dem obigen Rezept, jedoch ohne das Mehl, dafür aber mit einer Bechamel-Sosse. Roher, besser aber geräucherter Lachs (in Scheiben), Käse und/oder Mozzarella runden den köstlichen Geschmack ab.

Ein echter Geheimtipp und Gaumenkitzler!!!
#19
22.3.14, 03:11
Jetzt habe ich völlig vergessen zu erwähnen, dass man natürlich das Rezept je nach Gusto, Lust und Laune abwandeln kann.
Hackfleisch, Zwiebeln, sämtliches Gemüse quer Beet, Gewürze, alles was das Herz begehrt.
Es macht viel Spass und es gibt einem auch Zufriedenheit wenn eine neue “Kreation“ gut gelungen ist und zufriedene und satte Familie, Freunde etc zu Tisch sitzen. Werdet einfach kreativ!! :-) :-) :-)

Euch allen Mutti-Fans ein schönes und erholsames Wochenende, euere
mausi 42
,
#20 Dora
22.3.14, 07:45
@mausi42: ich fürchte mich nicht vor der Zucchinischwemme meiner Nachbarn und Bekannten und bin immer freudiger Abnehmer und wenn es zu viele sind, gebe ich dann auch immer gerne ab, an die, die keine so nette Zulieferer haben :-)

Die Zucchinilasagne habe ich von meiner Schwiegertochter übernommen.
Ja, nicht nur von Mutti kann man was lernen, auch von den Kindern :-)
Sie muss immer eine Riesenpfanne machen, weil da alle richtig reinhauen, auch der kleine Enkel schon :-)

Unsere Zucchinilasagne wird auch nicht mit Bechamelsauce gemacht, sondern mit einer Tomatensoße aus stückigen Tomaten.
Und wenn bei mir mein Schwiegersohn mitisst, da muss auch noch Gehacktes mit rein, uns schmeckt es auch ohne und den Kindern auch :-)
Bei uns kommt aber der Zucchini nicht roh zwischen die Lasagneplatten, sondern wird mit Zwiebeln gedünstet.
Aber da hat so jeder seine Variante :-)

Deine Variante mit dem Lachs gefällt mir und muss ich unbedingt probieren, da ich auch Lachs liebe.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen