Teigreste: Der perfekte kleine Minikuchen, in einer Bonbondosen aus Aluminum gebacken, wenn eine kleine Form fehlt.

Zuviel Teig und keine Miniform da?

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Bonbondosen aus Aluminum eignen sich hervoragend als Minibackform. Gut auswaschen, einfetten und einmehlen und dann Form zu dreiviertel befüllen. Ich hatte den Kuchen ca. 20 Minuten im Ofen gelassen. Der perfekte kleine Minikuchen *g*

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 Kaari
6.4.09, 12:15
gute Idee´! Ich backe oft in Kinderbackformen , oft habe ich aber noch Teig übrig und da kommt mir deine Ideé gerade recht! Gerade jetzt zu Ostern passen Dosen in Hasenform :-))
#2 Tante Wanda
6.4.09, 12:33
Bonbondosen aus Alu? Bitte näher erklären!
#3
6.4.09, 12:46
Welche "diese" Bonbondosen? Hättest du vielleicht mal beschreiben sollen??? Oder fehlt hier ein Bild?
#4
6.4.09, 14:43
Gute Idee, nur was macht man, wenn man keine Bonbondosen hat? Ich hab so was noch nie gekauft.
#5
6.4.09, 15:10
Kannst du mal ein Foto hochladen? Ich weiß nicht was Du meinst.
#6
6.4.09, 18:06
Es geht auch mit über Gläsern geformter Alufolie.
Anvoka
#7 knuffelzacht
7.4.09, 07:52
Es gibt Bonbons, Kuchen, Kekse, die man in Metalldosen kaufen kann, oft Sondereditionen (gibts jetzt zu Ostern wieder zuhauf). DIESE Metalldosen sind gemeint. Ein wenig denken und schon hat man raus, was gemeint ist. Auch ohne Bild...
#8 Katja
7.4.09, 07:54
ich denke, Kerstin meint diese kleinen runden Bonbondosen mit Deckel, die's oft an der Tank-/Raststätte zu kaufen gibt, weil man die so schön im Handschuhfach verstauen kann, die Dosen sind im Durchmesser etwas kleiner als ne CD, oft gefüllt mit so Fruchtbonbons die mit so ner weissen puderähnlichen Schicht überzogen sind ... habt ihr sicher schonmal irgendwo gesehen und wenn irgendwer hier mal ein Foto zulädt sagt ihr bestimmt alle "ach dieeeeee ..."

der Tip ist übrigens klasse, man kann den Kuchen dann auch gleich in der Dose aufbewahren (abkühlen lassen und Deckel druff)
#9
7.4.09, 10:34
Habe auch erst gerätselt, aber vielleicht die von Pul*oll? Oder so?
Keksdosen funktionieren auch, sind halt für die größere Portion teig!
1
#10
7.4.09, 12:23
also nix für ungut, aber manchmal frag ich mich echt, ob euer hausverstand noch im bett liegt... bonbondose= verpackung von bonbons/schokolade/süßigkeiten aus blech
und wer das nicht versteht, hat ja noch immer google. -_-
#11 Icki
7.4.09, 17:51
In der Süßwarenecke findet ihr die, beim Discounter und im Supermarkt, da sind zum Beispiel Zitronendrops drin.
#12 Raupe
7.4.09, 23:03
Diese Bonbondosen sind aber nicht aus Aluminium. Und überdies - hält denn der Lack außen dran die Temperaturen aus und fängt nicht an zu stinken im Ofen?
1
#13 Pragma Ticker
8.4.09, 12:43
Achtung! Die meisten dieser Dosen sind lackiert. Bei höheren Temperaturen geben sie unangenehme Stoffe ab, die den Geschmack beeinträchtigen können. Wie wärs, es mit diesen Papierförmchen für Muffins zu versuchen? Kosten wenig, und man muss auch das Gebäck nicht mühsam herauspuhlen.
1
#15 buddha_ac
8.4.09, 21:20
Teig übrig...?!
Hatte ich noch nie.
;-)
1
#16
27.3.11, 09:48
Da hätt ich Angst um die Gesundheit! Wer weiss, was sich da beim Erhitzen von der Dose in den Kuchen absondert...neee, das mach ich nicht. Ich denke da ist es noch besser, einen frischen neuen kleinen Blumentopf zu nehmen oder ein Weckglas ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen