Zwiebelhackröllchen mit Spitzkohlkrautsalat
2

Zwiebelhackröllchen mit Spitzkohlkrautsalat

Voriger Tipp Nächster Tipp
39×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Viel Zwiebeln und Knoblauch braucht man für diese Hackfleischröllchen! Und viel Rosenpaprika. Es kommen weder Ei noch Brösel rein. Kräftig kneten mit etwas Öl, dann hält der Fleischteig gut zusammen.

Als Beilage raffele ich zwei Spitzkohlköpfe - oder sind es Spitzköhler? Das Essen steht schnell auf dem Tisch!

Zutaten

  • 700 g Rinderhack
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  • 2 TL Rosenpaprika

Für den Salat

Marinade aus:

  • 3 EL Öl
  • 2 EL Essig
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Senf

Zubereitung

  1. Man braucht Rinderhack von bester Qualität, frisch durchgedreht, zwei gehackte Gemüsezwiebeln und drei zerkleinerte Knoblauchzehen. Mit Salz und Pfeffer und drei EL Olivenöl und zwei TL Rosenpaprika knetet man die Masse durch und formt dann längliche Würstchen und brät sie in einer beschichteten . Je kleiner sie sind, desto mehr kann man davon essen. Logisch - oder nicht? 
  2. Von den Spitzköhlern entferne ich die äußeren Blätter, falls sie welk sind, und halbiere die Kegel. Der Strunk wird herausgeschnitten und der Kohl fein geraffelt.
  3. Danach mit blitzsauberen Händen und etwas Salz durchkneten - ein echtes Küchen-Work-out. Wenn man es richtig macht, gerät man in Schweiß. Durch diese Arbeit fällt der Kohl um die Hälfte zusammen und wird bissfreundlicher.
  4. Eine Marinade herstellen: 3 EL Sonnenblumenöl (Olive ist zu intensiv) mit 2 EL Kräuteressig, 1 TL Senf, etwas Zucker, Salz und Pfeffer mischen und mit dem Salat vermengen.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

31 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti