Ablagerungen im Toilettenbecken: Spülkasten reinigen

Wenn die ganzen tollen Tipps gegen Ablagerungen im Toilettenbecken doch nichts bringen:

Dann muss man den Spülkasten der Toilette mal reinigen, denn da sitzt der ganze braune Schlamm drin, der sich immer wieder im Becken absetzt.

Also: Toilettenkasten öffnen, alles Wasser rausspülen, mit Lappen oder besser Küchenpapier alles abnehmen an Schmutz, den man erreichen kann, ein halbes Glas Essigessenz vielleicht noch rein, dann Kasten wieder vollaufen lassen und verschließen.

Ich lass die Essigessenz dann noch bis zum nächsten Morgen einwirken, und dann wird zwei-, dreimal gespült.

Es gibt dann erst mal ein oder zwei Jahre keine Ablagerungen mehr im Toilettenbecken (je nachdem, wie oft die Toilette benutzt wird. Je öfter, desto besser, denn so kann sich der Schlamm gar nicht erst bilden und das Wasser fault nicht).

Von Cornelia
 
Eingestellt am 22.10.2004, 08:07 Uhr
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 143 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (70):
#1
22.10.04, 15:08 Uhr

Essigessenz kann die Dichtungen angreifen - dann läuft eventuell immer etwas Wasser.
Ansonsten sicher ein guter Tipp, vorübergehend.


#2 Daniel
22.10.04, 16:17 Uhr

Oder man nimmt einfach Corega-Tabs (wie auch immer man das schreibt, die dinger für die Dritten-Zähne halt) und lässt diese über nacht einwirken.bei bedarf auch zwei Tabs.


#3 Ludwig
28.10.04, 17:23 Uhr

Das Problem mit dem Toilettenbecken habe ich auch. Mein Hausmeister hat mir vor 3 Jahren eine neue Toilette spendiert. Aber ganz unten, wo ständig das Wasser drin steht, haben sich inzwischen wieder fest sitzende dunkle Ablagerungen gebildet. Dabei habe ich die Toilette nach jeder großen Sitzung immer kräftig gespült und mit der Toilettenbürste nachgeschruppt. Ich vermute, dass es vom kalkhaltigen Wasser kommt. Was kan man da tun ?


#4
29.10.04, 13:14 Uhr

hatte ich auch immer, jetzt aber nicht mehr, weil: ich nehm immer das domestoszeug (blau aus der flasche)...reinkippen, über nacht ziehen lassen, zwischendurch mit der bürste gut umrühren, aber nicht wegspülen. eignet sich auch wunderbar für wanne, waschbecken etc...nur kurz drauf, verreiben, abspühlen und fertig. seit ich das nutze, brauch ich fürs bad nix anderes mehr. geht alles fix und ohne aufwand und vor allem wird dir nich schwindlig dabei!


#5 Renate
1.11.04, 13:20 Uhr

fürs Klo nehme ich immer einen Becher Vollwaschmittel, kippe es ins stehende Wasser und lasse es möglichst lange wirken - über Nacht oder während ich beim Arbeiten bin.Danach ist alles geritzt!!! Klappt auch bei schmutzigen Thermoskannen u.ä.


#6 pamasteno
15.11.04, 09:30 Uhr

ich gehe immer in den Wald. da hat man frische luft um den allerwertesten und die frage mit dem klostein oder -dreck hat sich erledigt.


#7 Steffi
15.11.04, 13:12 Uhr

Coregatabs (z.B. von Aldi) reinwerfen und auflösen lassen - perfekt


#8 toni
23.11.04, 16:56 Uhr

Regelmäßig Bürste benutzen soll auch helfen - oder wozu steht das Ding da sonst rum? Diese mechanische Reinigungsmethode hat außerdem dem Vorteil, daß auf den Einsatz von allerlei, ggf. gefährlichen Agenzien aller Art verzichtet werden kann.


#9
26.11.04, 13:42 Uhr

aber klobürste alleine hilft auch nicht immer!!!


#10 nuninger
28.11.04, 15:08 Uhr

immer finde ich super tipps bei euch danke


#11 Andy
30.11.04, 14:36 Uhr

Wir haben keinen Spülkasten sondern einen Druckspüler. Wo könnte denn da der Schlamm sitzen, der sich immer wieder unter dem Beckenrand sammelt?


#12
10.12.04, 17:16 Uhr

na , wie du schon schreibst , unter dem Beckenrand!!


#13
12.12.04, 02:10 Uhr

Kukident ist ein teures Reinigungsmittel.
Billiger und wirkungsvoller ist da Soda, ganz einfaches Waschsoda in heißes Wasser geben und in den Ausguss/Abfluss schütten, einwirken lassen und nachspülen. Erspart so manchen Klempner, wenn man das Regelmäßig macht. Soda ist überhaupt ein Allroundreinigungsmittel! LG. Nora


#14 speedy
21.1.05, 12:03 Uhr

die ideen mit so, kukident u.ä. sehr gut. aber was mache ich wenn das wasser bei einem hängespüler ständig gelaufen ist und jetzt dunkle kalkspuren zu sehen sind?


#15
5.2.05, 14:03 Uhr

Was bei Kalkablagerung immer hilft ist Zitronensäure. Gibt's in der Drogerie als Pulver. Mit heißem Wasser auflösen und auf die verkalkten Stellen gießen. Hilft auch bei verkalkten Armaturen, dann nehme ich ein mit Zitronensäure getränktes Tuch, wickele es um die Armatur und lasse es je nach Verschmutzung auch mal über Nacht einwirken.


#16 Wintermandel
19.2.05, 09:56 Uhr

Abends nen Becher Waschpulver reinschütten, über Nacht einwirken lassen, morgens nachspülen und mit der Bürste nachgehen, und das wars


#17 dagmarbeate
19.2.05, 12:29 Uhr

Über Nacht kann man 1 Gebissreinigertablette in ie Toilette geben . Am nächsten morgen mit der Bürste nachreiben. Und alles ist weg.


#18 Der Klo-Mann
14.3.05, 22:26 Uhr

Hier noch ein klasse Tip: Einfach nicht mehr auf's Klo gehen! Den Klodeckel könnt Ihr dann als praktische zusätzliche Ablagefläche im Haushalt nutzen. Doll, nich'?!


#19 Sandra (27)
4.4.05, 12:26 Uhr

Meine Mutter gab mir mal den Tipp mit einem alten Messer diese dunklen Spuren zu entfernen. So spare ich jegliche Chemie, Säuren, Waschpulver etc. und schütze noch dazu irgendwelche Dichtungen - einfach durch leichtes Kratzen auflockern und mit der Bürste nachschrubben - fertig. Hält auch ca. 3 Monate, wenn nicht sogar länger.

Für alle, die nun denken "is mir zu ekelig, in der Toilette zu hantieren": Wenn man seine Toilette ansonsten regelmässig sauber hält dürfte das gar nicht so ekelig sein.

In diesem Sinne, frohes Putzen. ;)


#20 stunni
13.4.05, 02:26 Uhr

also ich nehme immer 2 bulrichsalztabletten das geht auch super


#21 Hauswachtel
18.5.05, 21:26 Uhr

Ich hatte aber schon sehr,sehr garstige Ablagerungen in meiner Toilettedie allen Angriffen widerstanden. Heute hatte ich Erfolg.Sensationell schnell und total. In das stehende Wasser im Abflußknick habe ich langsam 1 Liter fast noch kochendes Wasser geschüttet,darein 3 !!! Billiggebissreiniger von Schlecker und den Deckel zugeklappt. Nach einer Stunde nachgeschaut und gaaaaanz bisschen mit der Bürste geputzt- gespült und : TATATA!!!! Alles restlos sauber. Ich danke euch auf Knien für eure genialen Tipps.


#22
8.6.05, 22:45 Uhr

Hallo,
was ich auch gut empfehlen kann is Antikal ( is zwar nich grad billig hilft aber auch sehr gut) zwar jetzt nicht direkt im klo sondern auch überall, sehr gut für badewanne geeignet.
Habe aber mal ein anderes problem. habe so nen druckspüler, so wenn ich spüle hat der nicht genug druck drauf. becken is aber voll. jemand ne idee???
info bitte an Andreas_koehler@gmx.net


#23 Chemofreak
27.7.05, 16:19 Uhr

Ihr habt bestimmt auch schon mal von gehört das Cola helfen soll. am besten die billigste reinkippen und 1-2 Stüdchen einwirken lassen.
Habs noch nich ausprobiert aber kanns mir gut vorstellen wegen der Phosphorsäure mit nem pH wert von ca.3!
mfG


#24
11.8.05, 16:28 Uhr

natursteinsockel


#25 Puddelrüh
11.9.05, 12:51 Uhr

Das mit dem Messer ist nicht so ein guter Tipp!

Du zerkratzt damit sehr schnell die Keramik und da hat der Dreck eine besonders schöne neue Stelle zum lagern...


#26 Concordia
12.9.05, 10:05 Uhr

Aber die Dichtungen gehen echt drauf! Besser: 4 l Billigstessig ins Clo schütten und mindestens 5 - 8 Stunden einwirken lassen. Nur mehr spülen..... alles weg. Und wenn brauner Stein auch unter dem WC ist, (wo das Wasser rundum spült) dann nehm ich viel Watte, tauch diese in den Essig und stopf sie rund unter den Rand. Am nächsten Tag ist alles blitzblank rein!


#27
28.9.05, 01:32 Uhr

Auch wenns ecklig klingt, Handtuch ins Klo und das Wasser aufsaugen, guten Kalklöser rein und weg ist der Dreck, weniger Umweltfreundlich wäre natürlich Salzsäure, aber auch wirksam!


#28 sandra
30.9.05, 19:34 Uhr

wer hat schon immer gebißreiniger zur hand??? ich nehme geschirrreiniger (mit 3 r?) ob als pads oder pulver ist egal, 1-2 stunden oder über nacht einwirken lassen, dann spülen und gleichzeitig rundbürsten - alles sauber


#29 froschmops
1.10.05, 23:42 Uhr

Kann ich nur bestätigen


#30
4.11.05, 13:25 Uhr

Nicht schelcht! Weniger agressiv wäre Backpulver. Einfach über nacht einwirken lassen.


#31
7.11.05, 13:17 Uhr

Wieviel Tütchen Backpullver soll man (mann) denn da reinkippen.
Kann ich mir nicht vorstellen das da eins reichen soll!!! Mfg Mirko


#32
6.1.06, 14:12 Uhr

einen Geschirrspültaps über Nacht einwirken lassen


#33
20.1.06, 18:21 Uhr

meine Toilette ist nie verschmutzt


#34 Dom
29.1.06, 11:43 Uhr

Am besten klappt es mit dem Kalkreiniger von proWIN!!! Ist auch 100% Zitronensäure


#35
12.2.06, 19:47 Uhr

immer mal die klotabs ausm aldi nehmen, die sind echt super und zwischendurch den blauen kloreiniger ausm aldi
mein becken ist so blitzweiß, funktioniert also auch


#36 Olaf N.
12.4.06, 18:57 Uhr

Haben das Klo mit Butersäure versucht zu reinigen! Ja, die ist am Dampfen hier jetze! e! Frau dreht total am Rad. Dachten das stinkt halt, wie andere Säure auch. Aber der Geruch.. e, meine Frau tickt volld urch hier. Das geht nie mehr weg sagt se. Mein Kumpel meint, das Säure gleich Säure is. Nu stinkt die ganze Hütte wie ein Klo. Helft mir bitte. Meine Frau kloppt mich windelweich, wenn das nich mehr wech geht.

Wat ne e! Das stinkt so schlimm, die ganze Bude. Ich werd wahnsinnig. Wir haben schon das ganze Parfüm aufgebraucht, das hilft null. Man, so kann man nciht mehr penne gehe. Jetz isch Klo nicht nur dreckig auch stinkt wie Hulle.

Die dreht mir hier voll ab. Woher soll ich wissen, das das immer so stinkt? Alles fürn Arsch mal wieder. Nur weild er Vormieter da seine Bomben nie wegwischte.

Hoffe mir kann da jemand helfen, das riecht wirklich unerträglich.

Gruß,

Olaf


#37
12.4.06, 21:41 Uhr

Ich dreh durch!

Die Suppe stinkt im ganzen Haus! Selbst vor de Tür stinkt das Zeuch wie toter Katzendarm. Frau ist ganz weggetilt, die packt es nciht mehr.

Die Nerven liegen blank, ey! Zumindest rafft keiner woher das kam, wir flaumen zumindest kräftig mit die nachbarn über uns an. Junge, die stecken bis zum Hals in Schwierichkeiten!
Frau meinte noch, wir sollen das uffklären! Kumpel hat se ins Krankehaus verfrachtet, da stinkt es auch net so.

Die Bullen ham die Feuerwehr gerufen, aber die sagen, da muss ein Notdienst oder sowas ran. Das ganze Haus ist auf den beinen und et stinkt wie mei Katz ausm Arsch. Irjendwie tun ma die Nachbarn shcon leid, aber konnt die noch nie richtisch leide, die Olle moppert immer rum, weil wa mit de Dreckslatsche durch de hausflur gehen. Hoff ihr könnt ma helfe, das riecht fatal, das halt ich nicht mehr aus. Kann man da nicht irgendwas gegen machen? Mutter meint nur, dat vergeht nie wieder, wie Opa und sein Unkraut.

Was ein Palaver nur wegen der Kloschüssl, ich kann net mehr!

Falls von Euch lieve Leut noch ne Idee han, sacht et bitte.

Olaf


#38 raupe
12.4.06, 22:31 Uhr

@ Olaf: Ich hab' "Buttersäure neutralisieren" gegoogelt und folgenden Link gefunden: http://forum.chemikalien.de/ptopic5170.html
Die schreiben, entweder eine Mischung aus Cola und Brennspiritus oder viel Soda-Pulver. Weiß allerdings nicht, ob man das so im Toilettenbecken hinkriegt. Übernehme keine Haftung ...


#39 flipp
13.4.06, 22:08 Uhr

olaf,

reiss die Schüssel raus und kauf Dir eine Neue im Bauhaus


#40 putzige WC-Ente
10.5.06, 11:07 Uhr

Suuuuuper! Endlich hab ich den Quell der grausamen Ablagerungen aufgespürt. Wohne seit einem Jahr in einer Altbauwohnung und bekämpfe seitdem nur mäßig erfolgreich die braunen Ablagerungen im Abfluss meiner Kloschüssel. Habe mich schon gewundert, warum trotz regelmäßiger Schrubberei und WC-Tabs sich immer wieder so viel Kalk ansammeln kann und habe gestern aufgrund deines tipps mal den Wasserkasten geöffnet: EKELHAFT!!! Brauner Schlamm!! Hätte fast ausprobiert ob Magensäure gegen den Schlamm wirkt!
Hab dann aber doch Gebissreinigertabs genommen, übernacht einwirken lassen: und siehe da: es funktioniert!!!!!! DANKE


#41 Susi
22.5.06, 14:52 Uhr

Hi Olaf, tut mir leid für dich, dass deine Experimente nicht in deinem Sinne funktioniert haben, aber ich habe stundenlang über deine Einträge gelacht, konnte mich nicht mehr einkriegen!!!
P.S.: Wo hast du denn die Buttersäure her, bei diesen Auswirkungen könnte man doch glatt die unterschiedlichsten Einsatzmöglichenkeiten finden!!!


#42 flipp
22.5.06, 15:00 Uhr

von wegen kuki dent ?
brobiers mal mit korega tabs !

oma, opa, und der papp´s
nehmen nur corega tabs.
und dann sind nach zehn sekunden,
zähne und belag verschwunden.


#43 Hofo
26.5.06, 06:46 Uhr

Gute Idee!

-1
#44
28.5.06, 12:30 Uhr

Ist ja alles schön und gut mit dem Essig. Aber leider zieht er auch die Weichmacher aus den Dichtungen raus, dass nach geraumer Zeit es vorkommen kann, dass die Anschlüsse undicht werden.


#45 ansa
10.6.06, 19:28 Uhr

nach jedem großem Geschäft bischen schruppen, dann kann man sich die ganze SCH.......e sparen!!!

-1
#46 ordnungmusssein
10.6.06, 20:05 Uhr

@ ansa
1.) nach jedem großen Geschäft
+
2.) von jedem, der es gemacht hat


#47
26.7.06, 11:35 Uhr

Klasse Tip!


#48 Tino
30.8.06, 22:18 Uhr

am besten hilft immer noch:
regelmässiges reinigen!!!

-1
#49
20.9.06, 07:38 Uhr

Tja , wenn der Spülkasten eingemauert ist? Wie reinigt man es im Becker, ich habe es schon mit corega-taps versucht :-(


#50 841 Biene
21.9.06, 21:10 Uhr

ich werde bald also in den nächsten Tagen umziehen und eure Tips kann ich gut gebrauchen echt fein


#51 Erha
25.9.06, 11:54 Uhr

Nachdem ich mindestens zehn verschiedene Reinigungsmittel
ausprobiert habe (einschließlich Abkratzen mit Holzstäbchen, Messer
und Schraubenzieher) und kein Erfolg
zu verzeichnen war, entdeckte ich zu-
fällig einen Chlor-Reiniger mit Handels-
namen "Bref" von Henkel. Die hart-näckigen grau-braunen Ablagerungen
am Wasserrand des Toilettenbeckens
waren über Nacht völlig verschwunden
und die Keramik sieht seitdem wie neu
aus.
Erha


#52 Koschi
17.11.06, 10:28 Uhr

Guter Tipp - und was mach ich, wenn - wie bei mir - der Wasserkasten in der Wand eingebaut ist und sich hinter den Fliesen verbirgt? Gibt es da auch eine Möglichkeit ranzukommen, ohne die Fliesen abzukloppen?


#53 Ich
17.11.06, 10:28 Uhr

Ein radikales Reinigungsmittel ist Flusssäure.schwer zu kriegen, aber wirkungsvoll.
Zum Problem mit der Buttersäure: einfach mit was alkalischem neutralisieren (Natronlauge z.B.), lernt man aber auch in der Schule (zumindestens war das früher so..)


#54 Mario - Nette
26.11.06, 05:27 Uhr

wenn ueberhaupt nichts mehr hilft bei urinstein !!!
kaufe salzsaeure in der apotheke und schuette etwa 2 bis 4 schnapsglaeser ins wc ( bitte nicht mehr ! ) diese reaktion wird den gesamten urinstei entfernen.


#55 Robert
5.12.06, 18:24 Uhr

Mein Tipp: 1 Tablette Javel rein und über Nacht wirken lassen. Danach kann man normal spülen, braucht kein schruppen-nichts. Funktioniert auch beim Spülkasten. Bei Bedarf dürfen's auch zwei sein, jedenfalls frisst es keine Dichtung an.


#56 Christopher
25.1.07, 18:09 Uhr

Super


#57 allu
8.2.07, 22:59 Uhr

Die Kalkablagerungen in der Toilettenschüssel entferne ich vorsichtige mit einen Glaskeramikfeldschaber. Wird super sauber pjme Chemie


#58 susanne
27.3.07, 10:56 Uhr

der tipp ist an sich gut..... nur was ist, wenn man die toilette während des einwirkens benutzen muß?


#59
27.6.07, 15:18 Uhr

Essig greift den Spühlkasten an. Das heisst die Dichtungen und den Schwimmer.


#60 ninifee
27.11.07, 12:16 Uhr

@ludwig, einfach ne corega_taps (ja ja ist bestimmt falsch geschrieben)über nacht ins becken werfen(alternativ ein spülmaschienen-tap) am nächsten morgen nochmal mit der bürste durch, blitze sauber!!


#61 Bodo
22.12.07, 09:07 Uhr

mann nehme Hammer und Meißel und es ist alles wieder fein


#62 salmo
25.11.08, 14:56 Uhr

Gummidichtungen sind sehr empfindlich auf Säure (=Essig). Man erkauft sich die Entfernung der Ablagerungen mit der Zerstörung der Dichtigkeit !


#63 anni
7.5.09, 10:27 Uhr

so werde jetzt mal einige tips testen um mein wc glänzend zubekommen.weiss zufällig jemand wie man geschirr und kinder becher wieder zum glänzen bekommt??jeder tipp zählt bei mir und wird sofort ausprobiert.danke.


#64 Ekiem
25.6.09, 17:58 Uhr

Erst einmal viele Grüße an Olaf mit der Buttersäure, ich habe schon ewig nicht mehr so gelacht, teuflisch gut.

Ich nehme ca. alle 2-4 Wochen eine ausgediente elastische Zahnbürste mit billiger Zahncreme und reibe damit unter den Rand. Aber ich werde sofort die Geschirr- und Corega-Tabs Geschichte ausprobieren, da mein Spülkasten obereklig ist.


#65 Gertrud
11.7.09, 18:51 Uhr

Kalkablagerungen an Fliesen z.B.ind der Dusche:
Mit Buttermilch einreiben 1/2Stdt einwirken lassen und abwischen.
Super Super sauber,sogar die Trennwand aus Glas.


#66 Gertrud
11.7.09, 18:53 Uhr

Mit AS-dent.Schlecker. 2Tabletten in den Spülkasten geben,einwirken lassen dann nachspülen.
Genau so in die Toilettenschüssel geben über NACHT einwirken lassen und durchschruppen.Prima Erfolg.


#67 Karl-Heinz
6.8.09, 06:13 Uhr

Habe ich schon gemacht, aber es stinkt nach 2 Tagen wieder. Den Kasten habe ich jetzt mit Domestos und Klobürste bearbeitet, aber nach 2 Tagen stinkt es wieder ! Selbst das Auslaufrohr habe ich mit Rohrfrei bearbeitet. Im Gästeklo läuft das gleiche Wasser, aber da stinkt es nicht. Komisch oder ?


#68 kalkkiller
13.7.10, 22:25 Uhr

ich nehm: Japanmesser und schabe es leicht vor sich hin um Keramik zu schonen.Bei Starker Kalkablagerung: Schraubenzieher, Hammer und abspachteln.
Danach ESSIG und Sanitärreiniger (blau) einwirken lassen und nicht mehr auf Toilette gehen ;o)

Hilft immer...

Anderes Thema: Wie kriege ich (egal wie) Kalk 100% von Fliesen runter??? Schaff das echt nie ..


#69 bine99991
28.12.10, 15:35 Uhr

vor neun jahren haben wir eine neue toilette mit eingebautem spülkasten eingebaut. nach drei jahren ist das wasser erst nachgelaufen dann dauer. nach einer reingung der dichtung am ausgang war alles wieder normal. daraufhin habe ich jetzt immer eine blaue tablette (gegen kalk und schmutz)für ein paar cent, die man in jedem drogeriemarkt bekommt, hält ca zwei wochen, im spülkasten. das wasser wird dann blau. deckel von der wand oder vom kasten, tablette in den kasten, deckel wieder zu, bei mir geht das ganz einfach, geht auch mit jedem anderen spülkasten, das mache ich jetzt seit 6 jahren, nie wieder probleme. ab und zu nochmal unter den spülrand reinigungsmittel über nacht und die toilette ist immer sauber.

jetzt ist nicht mehr schnell genug das wasser in den kasten gelaufen, hat über fünf minuten gedauert. eckventil zu, von dem flexiblen schlauch abgenommen ausgehängt, in kochendes wasser mit zwei kalklöser für die kaffeemaschine kopfüber in ein behälter, eine stunde stehen lassen evtl die bürste benutzen, wieder eingebaut, fertig. auch das kunststoffdrehgwinde öffnen, damit dort auch flüssigkeit hinkommt. ich war etwas skeptisch ob das kunststoff, das heiße wasser aushält, bei mir hat es gehalten, und sah dann wieder aus wie neu.(wurde mir so auch emfpohlen). probespülung, damit man sieht ob der schwimmer richtig arbeitet, ansonsten einen neuen universalschwimmer einbauen, evtl. mit kabelbinder an der alten vorrichtung zusätzlich befestigen, muss ja nur fixiert werden, damit er nicht abtaucht, ( ca. 18 euro im baumarkt), selbst ich als frau habe es hinbekommen, langsam zwar, aber immerhin.

gutes gelingen.

PS: wenn gar nix mehr geht, bilder machen und ab in den baumarkt.


amarantis
#70 amarantis
31.3.14, 20:22 Uhr

@#33: Auf welchem Planeten wohnst du?



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.