Grauschleier vorbeugen

Es muss nicht immer nur am Waschmittel oder am Weichspüler liegen. Oft macht man den Fehler, dass man z.B. einen weißen BH und darüber ein dunkles Oberteil trägt. Durch die Körperwärme und die Reibungen gibt die Oberbekleidung Farbpartikel an die Unterwäsche ab, diese Partikel platzen, wenn sie nass (waschen) werden. Die Wäsche ist grau und alles ist zu spät!

1. Für weiße Kleidung sollte man Vollwaschmittel nehmen, da dort "Weißmacher" drin sind.
2. Beim Waschen darauf achten, dass man nicht zuvor z.B. eine Maschine schwarze oder rote Kleidung gewaschen hat, da sich immer noch verfärbtes "Altwasser" in der Maschine befindet.
3. Nie zu heiß waschen.

 
Eingestellt am 29.5.2009, 23:23 Uhr
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 3 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (2):
#1 pipelette
3.6.09, 01:35 Uhr

Hmm...
Eigentlich guter Tip.
Aber irgendwann muss ich auch mal schwarz waschen... Muss ich danach einmal leer waschen damit das Altwasser weggeht oder wie?


#2 kiki-elsa
3.6.09, 11:32 Uhr

ich nehme neuerdings farb- und schmutzfangtücher von dr. beckm... seitdem habe ich keine farbprobleme mehr. einfach in die waschmaschine legen und beim waschen nehmen sie übermäßige farb- und schmutzpartikel auf.
man muß nicht mehr so nach farben trennen.

gruß
kiki-elsa



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.