Rezept: Grießkuchen

Gesamtzubereitungszeit: 1 Std. 15 Min.

Grießkuchen

Zutaten

  • 1 gr. Tasse Grieß
  • 1 gr. Tasse Milch
  • 1 gr. Tasse Zucker
  • 1 gr. Tasse Nüsse gemahlen oder 1 Tasse Mohn
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung

  1. In eine Schüssel Grieß geben, mit Milch verrühren, 2 Stunden ziehen lassen, bis der Grieß die Milch aufgezogen hat.
  2. Dann Zucker, Vanillezucker und Backpulver unterrühren, sowie Nüsse oder Mohn, alles gut vermengen.
  3. In eine (mit Margarine) gefettete und gebröselte Form geben.
  4. Im Backofen bei 170°C 1 Stunde backen.
  5. Variante: nach Belieben entweder mit Schokoglasur nach dem Erkalten, bzw. Marmelade oder Nüsse bestreuen.
 
Eingestellt am 15.5.2011, 07:52 Uhr
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 19 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (80):
Eifelgold
#1 Eifelgold
15.5.11, 18:02 Uhr

Wir haben noch ein paar Tüten Nüsse aus der Weihnachtsbäckerei über. Das ist mal ne andere Art, die Reste aufzubrauchen.
Danke für den Tipp. Liest sich nicht nur lecker, sondern auch einfach.

+1
lorelei
#2 lorelei
15.5.11, 20:11 Uhr

Liest sich lecker aber auch ungewöhnlich. Weil kein Mehl darin enthalten ist. Aber ich werde es versuchen . Werde es aber zu gleichen Teilen mit Nüssen und Mohn versuchen.
werde es versuchen . Als Guss kann man ja vileicht auch ein Eierlikörguss ausprobieren. ich glaube da kann dann dann ein jeder die Phantasie schweifen lassen. vielen Dank für den Tip

+1
#3 Jajasis
15.5.11, 21:01 Uhr

Das liest sich toll....ich habe keine Backerfahrung, von daher 2 Fragen; was für eine Form nimmt man am besten? Ist es egal, ob die Milch kalt ist oder sollte sie erwärmt sein vorher?

+1
#4 Valentine
15.5.11, 21:21 Uhr

... funktioniert das auch mit Maisgrieß? Dann würd ich das glatt auch mal ausprobieren!

+1
mamamutti
#5 mamamutti
15.5.11, 23:02 Uhr

Ein schönes Rezept. Danke.
Ich werde den Mohn weglassen und in Rum eingelegte
Rosinen dazu geben. Sollten Kinder mitessen, dann
natürlich ohne Rum.

+1
#6 Chicco
16.5.11, 06:09 Uhr

dieses Rezept habe ich etwas anders:antstelle Nüsse oder Mohn (wegen Allergien);kann man eine Tasse Ouark 20%,weniger Zucker u ein Pck Vanille-Pudding (Pulver) oder Schote sowie Mandarinen oder Pfirsiche dazu geben.ist weniger Kalorien und sehr lecker auch für Kinder :) nennt man "Topfen" es geht auch mit Maisgrieß

+1
Rumburak
#7 Rumburak
16.5.11, 11:40 Uhr

Ein einfaches Rezept, dass man ausprobieren kann.
Ich werde vielleicht 1-2 Eier dazufügen und dafür nur ein halbes Päckchen Backpulver. Natürlich muß dann die Milch leicht reduziert werden.

+1
#8 andoli32
16.5.11, 13:54 Uhr

Mhhh. Lecker! Werde ich sofort probieren!!!

+1
Agnetha
#9 Agnetha
16.5.11, 14:56 Uhr

super Rezept, wenn man mal spontan einen Kuchen braucht und z.B. keine Eier und keine Butter im Kühlschrank finden kann

könnte man (wenn man auch keine Nüsse da hat) statt der Nüsse einfach Mehl nehmen ?
ich glaub, das probier ich einfach aus, mit der halben Menge in einer kleinen Kastenform ...

+1
#10 BeaSonne
16.5.11, 15:57 Uhr

@Agnetha - spontan ist da wohl nicht... 2 Std. ziehen lassen 1 Std. backen ... ;-)
werde ich mit maisgries versuchen

+1
Agnetha
#11 Agnetha
16.5.11, 16:13 Uhr

mit spontan meinte ich, dass man nicht nochmal einkaufen möchte ... die Einweichzeit hatte ich allerdings überlesen ...

+1
#12 Kabbara
17.5.11, 06:24 Uhr

@Jajasis: Man nimmt eine Auflaufform,mit Magariene einfetten,und die Milch muß kalt sein.Viel Spaß! Kabbara

+1
#13 Kabbara
17.5.11, 06:28 Uhr

Man kann kein Mehl nehmen,und kein Grießmehl, einfach Grieß sonst gelingt der Kuchen nicht.Viel Spaß!Einfach mal ausprobieren.Kabbara

+1
#14 satelitde2002
17.5.11, 12:45 Uhr

@Kabbara: Einfach lecker!

Ich habe einfach eine normale Kastenform genommen.
Der ideale Kuchen für Junggesellen, die nicht immer alles
für einen Kuchen - (Eier-Mehl-Margarine) im Haus haben!

Doch Achtung! Es ist eine Kalorienbombe, aber sooo lecker.

+1
#15 Kabbara
17.5.11, 15:34 Uhr

@Chicco: Man kann kein Quark nehmen,aber Früchte kann man nehmen.Ich hoffe es gelingt dir,viel Spass.

+1
#16 Bambee
18.5.11, 17:36 Uhr

@Kabbara: warum kann man kein Quark noch dazu nehmen? und noch eine Frage, sollte der Mohn bereits gemahlen sein, oder kann man "ganzen" nehmen?


Spirelli11
#17 Spirelli11
18.5.11, 17:41 Uhr

Interessantes Rezept, so ohne Eier und ohne Fett
Es gibt Hartweizen und Weichweizengries. Welchen hast Du genommen?
Sicher kommt auch noch eine Prise Salz an den Teig, oder?
Es würde mich mal interessieren, wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt, wie er Euch geschmeckt hat, bzw wie die Konsistenz des Kuchens ist. Muss man ihn frisch essen, oder hält er sich ein paar Tage und wird noch besser.

+1
#18 Bambee
18.5.11, 17:42 Uhr

@Spirelli11: gute Fragen, das würde mich auch interessieren!


#19 satelitde2002
18.5.11, 17:51 Uhr

@Spirelli11: Hallo,ich habe ihn gebacken und weil er so lecker war, auch schon gegessen.
Die Konsistenz ist wie bei einem Nusskuchen,der ja auch ohne Mehl gebacken werden kann.
Der Geschmack kommt diesem auch sehr nahe,obwohl ich Mandeln genommen hatte,da keine Nüsse in meinem Schrank zu finden waren.

Wirklich ein unkompliziertes Rezept,das jedem/r, auch ohne Back-Kenntnisse,
zu einem sehr leckerem Kuchen verhilft!

Ps. Bei einer Zugabe von Quark,müsste man ihn aber wahrscheinlich mit dem Löffel essen.

+1
Spirelli11
#20 Spirelli11
18.5.11, 18:13 Uhr

@satelitde2002: danke für die Info, welche Art von Grieß hast Du genommen?

+1
#21 satelitde2002
18.5.11, 18:32 Uhr

@Spirelli11: Ich habe Hartweizen genommen und glaube auch,dass dieses der richtige ist,da er nicht so Pudding ähnlich ist.

Nein man muss ihn nicht frisch,d.h. sofort aufessen,ich esse schon den dritten Tag daran,mit wachsender Begeisterung. *gg*

+1
#22 malik
18.5.11, 18:49 Uhr

@mamamutti: super! genau, das werde ich auch machen.

+1
#23 Bluna
18.5.11, 20:22 Uhr

WUNDERBAR!! Meine Suche nach einem Kuchen der raffiniert klingt und auch sicher so schmeckt ist hiermit gelungen!!
Statt der Kuh-Milch nehme ich Soja-Milch und schon habe ich einen Kuchen für meine Freundin geszaubert die überzeugte Veganerin ist.
Merci für den Tipp!!

+1
wattebällchen
#24 wattebällchen
19.5.11, 07:04 Uhr

@lorelei:

Ähem ... Griess ist aus Weizen ... Nur eben eine andere Art von "Mehl".

Prima Rezept. Ebenso die vielen Anregungen von allen.

+1
lorelei
#25 lorelei
19.5.11, 07:20 Uhr

@wattebällchen: danke Wattebällchen für Deinen Hinweiß, jetzt wo du es sagst ist es ja klar, manchmal denkt man eben nicht so weit. habe mich aber ehrlich gefreut daß du mich erinnerst hast. Habe noch nie ein Kuchenrezept mit Grieß gebacken. Aber bei der nächsten Gelegenheit ist das der Kuchen.

+1
#26 Kabbara
19.5.11, 10:16 Uhr

@Agnetha: 2 Std.ziehen lassen,und eine Stunde backen.VielSpaß!

+1
#27 Kabbara
19.5.11, 10:27 Uhr

Habe da ein Problem wer kann mir weiter helfen: Habe sehr starke schmerzen an den Waden,und ich kann Nachts kaum schlafen,nehme auch schon Mangnesium,das hilft auch nicht.Kann kaum schlafen,und zwar Nachts bekomme ich starke schmerzen in den Waden,Wadenkrämpfe und das Bein wird ganz steif kann es nicht bewegen,bekomme sehr starke schmerzen und ich kann auch nicht auftreten,kann keine Nacht richtig schlafen,das sind vielleicht schmerzen,ich weiß nicht mehr was ich machen soll,und mein Bein ist auch eiskalt.Hat jemand einen Rat was ich machen kann,und am Tag tut mein linkes Bein sehr weh,war auch schon beim Arzt,er gibt nur Schmerztabletten aber die helfen auch nicht.Ich weiß nicht mehr weiter.Kabbara


#28 mmonica
19.5.11, 10:31 Uhr

...und dazu leckeres Kompott...oder wenn es soweit ist Kirschsuppe....mmhhh...


#29 Kabbara
19.5.11, 10:42 Uhr

@Bambee: gemahlener Mohn,oder gemahlene Nüsse,oder gemahlene Mandeln man kann sich aussuchen was man mag,viel Spaß!Kabbara


#30 Kabbara
19.5.11, 10:47 Uhr

Es gibt Hartweizengrieß,und der Kuchen hält 3 Tage im Kühlschrank.


#31 Kabbara
19.5.11, 10:50 Uhr

Kann man von allen Grießsorten machen den Kuchen,viel Spaß! Kabbara


#32 Ahne
19.5.11, 11:09 Uhr

Suchen einen Neurologen auf, vielleicht kann er Ihnen helfen.

Viele guten Wünsche und baldige Besserung .


#33 Spinnenbein
19.5.11, 11:27 Uhr

Hallo Kabbara,
vielleicht solltest Du mal Magnesium nehmen. Entweder als Brausetabletten oder Bananen, die sind auch sehr Magnesiumreich. Cola und Kaffee dagegen sind Magnesiumräuber.
Auch kann ein gang zum Orthopäden hilfreich sein, seit mein Sohn Einlagen bekommen hat, hat er auch keine Wadenkrämpfe mehr.
Alles Gute!
Spinnenbein

Sorry, hab gerade gesehen, Du nimmst schon Magnesium.


wattebällchen
#34 wattebällchen
19.5.11, 12:30 Uhr

@Kabbara:

Mach mal einen Termin (Überweisung vom Hausarzt) beim Phlebologen (Venenspezialist) und lass einen Ultraschall der Gefäße machen.
Möglicherweise hast du Durchblutungsstörungen (arteriell oder venös).
Hast du Krampfadern ?


#35 Bambee
19.5.11, 15:03 Uhr

@Kabbara: Hallo, noch eine Frage, was spricht dagegen die Milch zu erhitzen, bzw erst den Grieß zu kochen und dann abzukühlen, dadurch gäbe es keine 2 Stunden Wartezeit. Das Ergebnis müsste eigentlich das gleiche werden. Ich wollte den Kuchen heute noch gerne machen, aber die Wartezeit ist zu lange, da ich nachher einen Termin habe, wenn der Kuchen genau im Ofen wäre.


orchi
#36 orchi
19.5.11, 15:31 Uhr

Einmal etwas anderes,daß Rezept werde demnächst probieren.DANKE


#37 Biene_Emsland
19.5.11, 16:38 Uhr

Welche Kuchenform sollte man denn nehmen, liebe eine Kasten-oder Gugelhupfform oder lieber eine Springform? Wegen der Teigmenge schon mal, sonst ist es sicher egal, oder?

Ich verstehe nur nicht, warum denn so viele Leute das Rezept immer abwandeln wollen. Probierts doch erstmal aus und dann kann man immer noch seiner Fantasie freien Lauf lassen. Und dann kann man auch beurteilen, ob es mit Quark geht (was ich allerdings auch bezweifle) oder man evtl. ein paar Eier dazu machen sollte. Wer natürlich aus gesundheitlichen Gründen bestimmt Sachen, z.B. Nüssen nicht essen kann, der weiß schon gegen was er die Nüsse austauchen muß.
Auf jeden Fall hört sich das Rezept lecker an und bei Gelegenheit werde ich es auch mal ausprobieren. Danke für die Anregung.
Übrigens: ob gemahlener oder ganzer Mohn, das ist egal. Man hat nur bei ganzem Mohn etwas mehr zu Beißen.

+1
#38 satelitde2002
19.5.11, 16:56 Uhr

@Biene_Emsland:
"Ich verstehe nur nicht, warum denn so viele Leute das Rezept immer
abwandeln wollen. Probierts doch erstmal aus und dann kann man immer noch seiner Fantasie freien Lauf lassen" - Ganz meine Meinung! -
Na ja, aber ganzer Mohn?


#39 Kabbara
19.5.11, 20:26 Uhr

@Bambee: Mit warmer Milch geht das nicht,nur mit kalter,dann geh zu deinen Termin und mach den Kuchen an einen anderen Tag.Kabbara


#40 Kabbara
19.5.11, 20:30 Uhr

Den Grieß in einer Auflaufform geben,man kann auch gemahlene Nüsse,gemahlene Mandeln oder gemahlener Mohn hinzugeben nach Geschmack. Kabbara


#41 satelitde2002
19.5.11, 20:47 Uhr

@Bambee: Weil gekochter Grieß, GRIESSBREI ist
und kein Kuchen,daraus wird, bzw. werden kann.

Aber mach es einfach, dann wirst du es selbst sehen,
aber auch selbst essen müssen! -grins-


#42 Kabbara
19.5.11, 21:26 Uhr

@Spinnenbein: Ich war schon beim Arzt der hat bei mir Venenschwäche gefunden,und ich habe Krampfadern,wollte mir die Krampfadern wegmachen lassen,aber mein Arzt hat gesagt immer Sommer geht das nicht,das heißt das ich bis zum Winter aushalten muß,kommen die starken nächtlichen Wadenkrämpfe von den Krampfadern,und die schmerzen in den Beinen,weiß nicht mehr was ich machen soll,lange gehen kann ich auch nicht,und Treppen steigen ist eine Quall,bin verzweifelt.Aber trotzdem danke für deinen Tipp!Kabbara


Teddy
#43 Teddy
19.5.11, 23:06 Uhr

@Kabbara

'Bin irritiert und amüsiert: Wie kommt man über Grieskuchen zu Wadenkrämpfen?

- Sommer haben wir noch nicht
- tagsüber viel Bewegung
- tagsüber Kompressionsstrümpfe tragen. Die gibt es mittlerweile auch farbig.
- Zweit- oder Drittmeinungen/-diagnosen einholen
- Arzt wechseln
- zum Heilpraktiker gehen. Auch da gibt es Unterschiede. Also informieren.
- bei der Krankenkasse nachfragen
- sich informieren, z.B. Wikipedia, Google usw.

Wenn ich mal während des Schlafes Probleme mit den Beinen habe, wie z. B. Krämpfen oder Restless-Legs-Syndrom (RLS), dann lege ich die Beine hoch - höher als meinen Kopf. (Ich habe ein entsprechendes Lattenrost).
Mir verschafft dies Linderung.


Außerdem gibt hier in Frag-Mutti.de auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, z. B. in den Foren oder in der Zeile oben neben Deinem Nickname zwischen der Glühbirne und dem Briefchen.


Deinen Grieskuchen werde ich ausprobieren.

Dir wünsche ich nicht nur gute Besserung und Linderung der Beschwerden, sondern auch, daß man die Ursache der Beschwerden findet.


#44 Baptist
20.5.11, 07:42 Uhr

Nach den Mengenangaben (Tassen) handelt es sich offensichtlich um ein us-amerikanisches Rezept. Die US-Amerikaner lieben es süß.

Ich habe das Rezept ausprobiert und ca. 1/3 weniger Zucker weniger genommen. Der Kuchen ist sehr gut - nur bei dem nächsten Kuchen werde ich noch weniger Zucker verwenden.


#45 Baptist
20.5.11, 07:43 Uhr

Ich habe den "Kuchen" ausprobiert. Es wurde ein Kuchen.

Der Gries wird nicht gekocht!


wattebällchen
#46 wattebällchen
20.5.11, 08:19 Uhr

@Kabbara:

Man kann auch im Sommer operieren.
Es geht nur darum, dass du hinterher die Beine gewickelt bekommst und danach ganztägig Gummistrümpfe tragen musst. Und das ist im Sommer eben nicht so angenehm.

Wenn du dich zu einem Phlebologen (Venenspezialist) begibst, der ambulant operiert, bist du gut dran.
Du kommst nüchtern zur OP, bekommst die Prämedikation (Op-Vorbereitung), wirst rasiert. Dann kommst du in den OP.
Danach bleibst du 2 Stunden in der Praxis, danach kannst du dich heimfahren lassen (Angehörige oder Taxi).
Zuhause Beine hochlegen und jede Stunde eine Runde durch die Wohnung laufen.
Jeden Tag eine Spritze zur Thromboseprophylaxe.
Nach 10 Tagen werden die Fäden gezogen.
In der Klinik werden oft viel mehr Schnitte gemacht als bei ambulanten OPs.

Allerdings wird immer nur 1 Bein operiert und 14 Tage später das andere.

Grund ist abrechnungstechnisch. Wenn man dir gleichzeitig beide Beine operieren würde, bekäme der Arzt trotzdem nur 1 Bein von der Kasse bezahlt ....
Deshalb muss der Patient zweimal das Narkoserisiko und die Schmerzen aushalten.
"Wundersame" Geldvermehrung ....

Solltest du mehr Fragen haben, geh in ein Medizinforum.
Ich habe es hier nur so ausführlich geschrieben, weil es evtl. doch die eine oder andere hier interessiert.


#47 BMWGirl1972
20.5.11, 08:48 Uhr

ich stell mir das Rezept auch gut mit Obst im "Teig" vor zB Erdbeeren, hat jemand Erfahrungen?


#48 satelitde2002
20.5.11, 10:29 Uhr

Gesundheit & Sonstiges!

Wäre wohl die richtige Kategorie, für irgendwelche
gesundheitlichen Probleme.

Es macht einfach keinen Spaß, beim lesen von Rezept-Tipps
über Krampfadern- Kompressionsstrümpfe- Thrombose-Prophylaxe,
oder ähnliches zu lesen.

So traurig das ja ist,doch bitte in der richtigen Kategorie!

+1
#49 Bambee
20.5.11, 10:35 Uhr

Ich habe das Rezept gestern mit Mohn und Aprikosen aus der Dose gemacht und der Hälfte weniger Zucker. Also mich hat das Ganze nicht vom Hocker gehauen. Ich finde den Kuchen langweilig, gummiartig und es fehlt definitiv Butter oder so da er sehr trocken ist und nicht besonders schmeckt. Schade um die Mühe und um die Zutaten. P.S. Ich bin eine sehr versierte Bäckerin und backe jede Woche und habe Erfahrung und möchte nicht weiter avon überzeugt werden, dass ich dann was falsch gemacht habe und der Kuchen doch gut! Ich schreibe meine Erfahrung damit hierhin, dass andere nicht auch noch diesen Fehler machen und das Rezeot ausprobieren. Im übrigen sind ja Geschmäcker verschieden und vielleicht steht jemand auf diese lahme Pampe!


mamamutti
#50 mamamutti
20.5.11, 10:41 Uhr

@satelitde2002:
Ich bin schon lange genervt von diesen Medizinischen
Ratschlägen hier und ganz deiner Meinung.


#51 satelitde2002
20.5.11, 10:44 Uhr

@Bambee: "versierte Bäckerin" ?

Als versierte Bäckerin,solltest du wissen, dass bei einem
Rezept, die Zutaten einzuhalten sind, denn sonst braucht
man ja keines.
Schon an der Liste der Zutaten, hättest du als "versierte Bäckerin"
sehen müssen, dass dieser Kuchen nichts für dich sein kann.

Mir hat er geschmeckt und vielen anderen wird er auch noch,
schmecken, mit oder ohne deine Mies mache!


#52 Bambee
20.5.11, 11:31 Uhr

@satelitde2002: Schade, dass Du Dich befleißigt fühlst persönlich zun werden.
Ja, ich bin eine sehr versierte Bäckerin! Und da die Inhaltsstoffe so unglaublich waren, jedoch positive Kommentare abgegeben wurden und ich Grieß liebe, habe ich mich niederreissen lassen, das Rezept auszuprobieren. Dass es dann nichts geworden ist, hat mich zwar nicht wirklich überrascht aber enttäuscht. Und diese Enttäuschung sollte man einfach anderen Leuten auch ersparen und deshalb ehrlich sein und nicht sich hier runtermachen! Was soll denn das überhaupt!


wattebällchen
#53 wattebällchen
20.5.11, 11:53 Uhr

@mamamutti:
Bitte lies, dass ich sie in ein Medizinforum verwiesen habe.

An ihrem Posting kannst du merken, dass sie nicht weiter weiß und deshalb mein medizinischer Rat. Hast du noch nie einen Fehler gemacht ?

Und jetzt lasst es gut sein mit dieser Zankerei hier.
Das nervt nämlich auch.

Wer ein Rezept verändert, braucht sich nicht zu wundern, (vor allem bei Backwaren, wo es drauf ankommt), wenn etwas nicht gelingt. Es geht ja drum, dass das Ganze auch backbar ist (abbindet) und wenn es zu pampig ist, kann es gar nicht fest werden.

Bei einem Salat o. ä. ist es ja nicht so gravierend, wenn man das Rezept ändert.


wattebällchen
#54 wattebällchen
20.5.11, 11:59 Uhr

@satelitde2002:
Wenn man warme Milch nimmt, wird es ein Auflauf. D. h. es wird nicht schnittfest wie ein Kuchen.

In den Auflauf kann man dann Obst reintun.

Aber den Kuchen ohne Obst (das verwässert bzw. zieht Wasser). Dazu lieber Kompott dazu reichen.


#55 satelitde2002
20.5.11, 12:01 Uhr

@Bambee: Ich habe dich nicht, runter gemacht!

Doch du hast das Rezept so sehr runter gemacht,
(gummiartig,lahme Pampe)

Denn erst wolltest du Quark hinzu fügen,dann den Grieß kochen,
dann hast du die Hälfte Zucker genommen!

Also,nimm ein Rezept doch einfach so, wie es beschrieben ist,
oder lass es einfach!
Andere,nicht so versierte Hausbäckerinnen, sollten sich selbst
eine Meinung bilden dürfen, oder?


#56 Bambee
20.5.11, 12:15 Uhr

Kindergarten....


#57 BMWGirl1972
20.5.11, 12:33 Uhr

ok, also lieber ohne Obst....wenn er Nußkuchenartig ist werd ich wohl eher den Rest Osterhasenschoki reinbröseln.... Mahlzeit!


#58 Die_Nachtelfe
20.5.11, 12:50 Uhr

Kannte ich bisher nicht, aber ist sicher was tolles neues zum ausprobieren.


mamamutti
#59 mamamutti
20.5.11, 15:01 Uhr

@wattebällchen:
Ich Zanke nicht, ich sage nur meine Meinung.
Und wenn du helfen möchtest wäre das über PN so einfach.
Krampfaderoperationen sind bei einem Grießskuchenrezept
leider am Thema vorbei.


wattebällchen
#60 wattebällchen
20.5.11, 15:45 Uhr

@mamamutti:
Du hast Recht.
Leider weiß ich nicht, wie das hier im Forum geht.
Sagst du es mir bitte ?

Hab keine Ahnung, weshalb Kabbara in #27 auf die Idee kam, hier von ihren Schmerzen zu erzählen.


#61 BMWGirl1972
20.5.11, 17:20 Uhr

so, ausprobiert! Muß sagen Zucker ist wirklich etwas zu viel, er ging auch nicht so auf, ist irgendwie klebrig süß, so ne Mischung aus Auflauf und Kuchen....(und die Schoki hat sich nach unten abgesetzt) Trocken wurde er nicht, eher so "griesig" halt, grob. Daher könnte Mohn tatsächlich am besten drin passen! Beim nächsten mal werde ich den Zucker reduzieren und zur Lockerung ein oder zwei steife Eiweiß unterziehen.....


Teddy
#62 Teddy
20.5.11, 17:57 Uhr

@Bambee

„Ich bin eine sehr versierte Bäckerin … und habe Erfahrung …„


Selbstlob stinkt, sagt man hier in Hamburg.

Wer, wie Du, so grob des Wegs daher kommt, braucht sich nicht über entsprechende Kommentare zu wundern: So wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.


Ein „mir gefällt das Rezept nicht“ hätte vollkommen gereicht.


Teddy
#63 Teddy
20.5.11, 18:12 Uhr

@mamamutti

Ich glaube nicht, daß "wattebällchen" Dich mit der Zankerei meinte.

Im Übrigen ist in # 43, 1. Absatz und dritter Absatz von unten alles zum Thema Rezepte - Gesundheit geschrieben worden.

Dabei sollten wir es jetzt auch belassen.
Allen einen schönen Feierabend, bzw. Abend. Hier kommt gerade die Sonne raus.
Teddy


wattebällchen
#64 wattebällchen
20.5.11, 18:25 Uhr

Ich glaub, ich geh jetzt mal zu frag-vati.
Da gibt es kein solch einen Zickenkrieg.

Es nervt nur noch, wie ihr euch beharkt.


#65 Bambee
20.5.11, 19:42 Uhr

@Teddy: blaaaa, blaaaa, blaaaaa...................


#66 Kabbara
21.5.11, 16:58 Uhr

@Baptist: Das ist kein amerikanisches Rezept,das habe ich von meiner Freundin,es ist ein arabisches Rezept,die essen ja viel süss,man kann auch weniger Zucker nehmen.Man kann auch Früchte reingeben,Himbeeren usw.was man gerne mag.Viel Spaß! Kabbara


#67 Sumse
21.5.11, 17:21 Uhr

super lecker - aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe ich die Milch durch Reismilch, den Zucker durch Traubenzucker und Reissirup ersetzt. Ist sehr locker und fluffig geworden überhaupt nicht trocken. Wird wieder gebacken.


#68 mmonica
22.5.11, 15:43 Uhr

Super.habe ihn gestern mit grob gehackten Wallnüßen gebacken, ich dachte er wird durch das BP aufgehen, aber leider nicht.....hat aber auch so toll geschmeckt. Danke...Kabbara


Spirelli11
#69 Spirelli11
22.5.11, 16:07 Uhr

Ich wusste gar nicht, wie viele creative Menschen es hier so gibt!!!
Habe kaum ein anderes Rezept gesehen , daß so oft abgewandelt wurde. Ich werde den Grießkuchen erst im Originalrezept backen , um festzustellen, wie er überhaupt schmecken soll. Dann erst, werde ich vielleicht was anderes austesten.
Aber jeder, wie er mag.


Gerdalein
#70 Gerdalein
28.5.11, 17:51 Uhr

Genauso, Spirelli !!
Ich lese ein neues Rezept - hört sich gut an - und dann wird das ganz genau so gebacken, oder gekocht.
Als "versierte" :-) Bäckerin kann ich dann immer noch abwandeln.
Und wißt Ihr alle was?
Mein Kuchen ist momentan im Ofen, und ich sehe schon durch die Scheibe, wie er hochgeht wie eine Bisquitt-Torte!!
Ich sage Euch morgen, wie und ob er geschmeckt hat.


#71 Kabbara
28.5.11, 18:50 Uhr

@Jajasis: Am besten man tut die Zutaten in einer Auflaufform,mit Magariene einfetten,die Milch darf nicht warm sein die muß kalt sein,damit der Weizengrieß,die Milch aufsaugt.Viel Spaß!Kabbara


#72 Kabbara
28.5.11, 19:08 Uhr

@Bambee: Wenn man den Kuchen nach den Zutaten backt,dann gelingt er auch,der Kuchen ist nicht pampig,(matschig) es wird ein wunderbarer Grießkuchen,und der schmeckt auch lecker,wenn man zuviele Zutaten umtauscht,kann er ja auch nicht gelingen.Der Grießkuchen ist Geschmacksache.Kabbara


#73 Kabbara
28.5.11, 19:20 Uhr

Wenn ihr alle Zutaten ändert,dann wundert euch nicht das der Grieskuchen nicht gelingt.Am besten genau nach Angaben backen,es gibt ein anderen Grieskuchen mit Früchte,den werde ich euch morgen senden,er wird anders gebacken.Da kann man Früchte reingeben,die man mag.Kabbara


Gerdalein
#74 Gerdalein
29.5.11, 22:12 Uhr

So, und heute Nachmittag stand ein SUPER-KUCHEN auf dem Kaffeetisch ! Locker, luftig, einfach lecker, mit Schokoguß überzogen. Und ich werde nichts an dem Rezept ändern, nur dass ich für das nächste Mal Sahne besorgen werde, dann ist alles perfekt!
Danke, Kabbara, das Rezept werde ich weitergeben.


#75 Kabbara
31.5.11, 12:38 Uhr

@Gerdalein: Das freut mich das er gelungen ist der Kuchen,man kann zu den Kuchen Sahne reichen.Kabbara


Agnetha
#76 Agnetha
31.5.11, 13:12 Uhr

ich backe gerade den Griesskuchen und zwar in Muffinförmchen ... die o.g. Menge reicht für 10 Stück, wenn man sie nicht so voll macht ... hätte ich aber besser, sie gehen irgendwie nicht auf ... werde sie später mit geschmolzener Schokolade verzieren und heute Abend wohin mitbringen und sie der öffentlichen Kritik preisgeben ... bin gespannt, wie die Griesskuchemuffins ankommen


#77 Kabbara
31.5.11, 13:21 Uhr

Hallo Agnetha:Wenn du den Grießkuchen in den Muffins gibst,gelingt es dir nicht weil du sie nicht einfetten kannst,für Grießkuchen Muffins gibt es ein anderes Rezept und zwar:6 Eier,500g Mehl,1 1/2 P.Backpulver,1P Vanillezucker,1 Tasse Milch,1/4l Öl alles zusammen vermischen,danach kannst du Grieß unterrühren und zu Schluß mit geschmolzener Schokolade verzieren.Viel Spaß! Kabbara


Agnetha
#78 Agnetha
31.5.11, 13:26 Uhr

ooooh ... Danke für das Griessmuffins-Rezept, Kabbara ... für heute zu spät aber ich hab's mir gleich in mein Muffinbuch notiert !!


lorelei
#79 lorelei
10.7.11, 09:33 Uhr

@Kabbara: Habe nun dieses Wochenende endlich den Kuchen ausprobiert.
Habe gleich zwei Kuchen gebacken. Einen mit Mohn und einen mit Nüssen. Beide Kuchen sind gut geworden. Habe Viel Besuch dagehabt. Wie das eben so ist der Kuchen ist fast alle . Die Meinungen quer Beet einige wollten nur denMohn andere den Nuss. Also Danke noch mal.für das schöne Rezept. Ein Kuchen der wenig Arbeit macht und schmeckt.


#80 Crommi
1.11.14, 10:31 Uhr

@Chicco: Hallo Chicco,
habe gerade Deinen Kommentar gelesen und würde es gern so ausprobieren... Was heißt denn "weniger Zucker"? Wenn ich im Originalrezept von einer großen Tasse ausgehe?
Herzlichen Dank und liebe Grüße! Crommi



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.