Weihnachtspralinen Rezept - Mocca Bohnen

Ein Weihnachtspralinen Rezept welches ich von meiner Oma übernommen habe.

Zutaten:
200 g Puderzucker
1 Tüte Schoko - Pudding Pulver
50 g Backkakao
50 g Butter
3 EL Sahne
2 EL Instant Kaffee

Puderzucker, Puddingpulver und Kakao mischen und sieben. Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen, Sahne hinzu geben und den Instant Kaffee darin auflösen! Mit der Zucker/Pudding/Kakao Mischung verkneten. Bleistift dicke Rollen formen und Stücke von ca. 1 cm abschneiden. Zu kleinen Moccabohnen formen, mit einem Messerrücken einkerben und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Ich mache für uns immer das vierfache Rezept - allerdings hab ich auch immer noch etwas mehr Puderzucker im Haus - falls der Teig nicht die gewünschte Konsistenz hat. Sollte halt gut formbar sein und ich habe festgestellt, je nach dem welche Butter ich nehme, brauche ich schon mal a weng mehr.

Als kleinen Tipp, es ist irre viel Arbeit die ganzen kleinen Bohnen zu formen. Ich setz mich gern mit einer Freundin zusammen an den Tisch und machen einen Klön daraus - dann gehts schneller :-) Absolut lecker für jeden Kaffeefreak.

 
Eingestellt am 25.10.2011, 23:33 Uhr
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 14 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (21):
#1 Cally

Klingt auch für a NichtfränGin (? :o)) a weng lecker *lach*

Wird gespeichert für nach der Diät, danke!

Bloß eine Frage habe ich: spürt man die nicht gequollene Stärke aus dem Puddingpülver nicht auf der Zunge?

26.10.2011, 05:50 +1
#2 Cally

Oh, Puddingpülver? Madame Cally 'at 'eute ihren frohnsösischen Tag...

*lautlach*

26.10.2011, 08:38 +1
#3 Phelbs

Dat mit der Stärke würde mich auch interessieren? Ansonsten lieeebe ich Mocca. Sicher auch ein nettes, kleines Geschenk.

26.10.2011, 11:35 +1
#4 Nephila

Stärke ist mir persönlich noch nicht aufgefallen - allerdings fällt auf das es wirklich eine heiden Arbeit ist und dafür sehr, sehr schnell gegessen sind:-)

Vielleicht erstmal das Rezept in der einfachen Menge ausprobieren obs die eigenen Geschmacksvorstellungen trifft:-)

26.10.2011, 12:30 +1
#5 Froggy14_

Oh, ich liebe sie jetzt schon... obwohl ich genau weiß das die Böhnchen nicht lange "leben" werden.

26.10.2011, 15:23 +1
#6 Nephila

Bei uns kam über Nacht immer die Weihnachtsmaus und hat sie stibitzt *gg da waren sie auch weg ;-)

26.10.2011, 15:32 +1
#7 Susi2510

Kann man die Masse nicht auch a la Rumkugeln zu Kugeln formen und in Kakao oder Schokoladenstreuseln wälzen? Ist vielleicht nicht gar so viel "Friemelarbeit" ?

26.10.2011, 17:45 +1
#8 Spirelli11

Das Puddingpulver ohne kochen dazu, das finde ich schon etwas eigenartig. Denke auch daß es durch die Stärke pappig schmeckt. Werde es aber auf jeden Fall testen

26.10.2011, 18:28
Leomama
#9 Leomama

Nephila, meinst Du denn wirklich das Koch-Puddingpulver oder vielleicht das Instantpulver, was man mit kalter Milch im Mixer anrührt?
Ich werde es mal probieren, hört sich sonst lecker an. Aber wahrscheinlich werde ich einfach auch nur Kügelchen formen, das geht schneller.Schmeckt bestimmt auch toll mit Walnuss-Stückchen?!? Hmmmm...

26.10.2011, 20:02 +1
#10 Zartbitter

Jammi, schmeckt bestimmt legga, auch die Variation von Leomama. Werd ich auf alle Fälle probieren.

26.10.2011, 20:17 -1
#11 Nephila

Grüße :-) Antworten von oben nach unten :-)

Kleine Kugeln kann man sicherlich auch draus machen - ich habs halt genauso übernommen wie ich es von klein an kenne - allerdings darf bei so einer Masse natürlich jeder seine Phantasie spielen lassen :-)

Ich meine tatsächlich Puddingpulver welches gekocht wird.
Die Stärke im Pudding wird benötigt um die Masse geschmeidig zu machen - ansonsten bestehen die Bohnen ja nur aus Puderzucker, Butter, Sahne und Kaffee .. das würde einfach nicht ordentlich zusammen halten.

Dazu ist es kein "modernes" Rezept, ich bin jetzt 40 und kenne diese Bohnen seit 40 Jahren - auch wenn ich sie als Kind natürlich nicht essen durfte!

Ob Ihr Walnüsse, Mandeln, Schokostreusel, in Kugeln, viereckig eingefroren zum lutschen oder ähnliches damit variiert - sei ganz der Kreativität der Köchin überlassen :-)

Ehrlich gesagt bin ich nie auf die Idee gekommen dieses Rezept zu verändern weil es einfach immer so war und von mir heiß geliebt wird:-) Danke für die Anregungen :-)

26.10.2011, 22:27 +1
#12 runzel

ÄH, und wenn man mich jetzt erschlägt: Was bitte ist denn genau "Backkakao"?

26.10.2011, 23:41
#13 Nephila

Normalerweise wird ja der Trinkkakao gekauft den man einfach in die Milch einrühren kann - kalt/warm - egal.
Backkakao muss mit Milch gekocht werden und Zucker zugegeben werden - dieser ist oft der reine Kakao ohne Zuckerzusatz etc. meist im Karton bei den Backzutaten zu finden :-)

26.10.2011, 23:53 +1
#14 ane

ich überlege grad, ob sich diese Masse nicht vielleicht mit einem Teigschaber in so ein Kipferlblech streichen ließe, wie sie momentan überall angeboten werden. kurz das befüllte Teil in die Gefriere und dann die Mokka-Schoko-hörnchen herausgeklopft. Auf diese Weise fallen die Stückchen natürlich größer aus, aber wenn sie wirklich so lecker sind, wie sich das liest, macht das doch gaaaaar nix, gelle?

27.10.2011, 00:38 +1
#15 Nephila

Also von der Konsistenz geht das bestimmt - wirklich fest werden sie ja erst über Nacht im Kühlschrank .. könnte mir allerdings vorstellen das sie auf die Größe richtig mächtig werden - aber so als Tortendeko fänd ich die Idee echt gut :-)

27.10.2011, 00:56 +1
#16 Etti

Eine tolle Idee! Ich probiere sie aus. Wie lange und wo (vermutlich Kühlschrank) kann ich die Pralienen - falls sie die ersten Tage überstehen - aufheben?
Gruß Etti

27.10.2011, 01:12 +1
#17 Etti

Eine tolle Idee! Ich probiere sie aus. Wie lange und wo (vermutlich Kühlschrank) kann ich die Pralienen - falls sie die ersten Tage überstehen - aufheben?
Gruß Etti

27.10.2011, 01:16 +1
#18 Nephila

Gute Frage, hier überleben sie keine drei Tage *lach .. kann mich allerdings erinnern das sie bei längerem stehen ziemlich trocken und bröckelig werden, .. würde sie innerhalb einer Woche verzehren.
Ja, kühl sollten sie stehen wegen Butter und Sahne :-)

27.10.2011, 01:26 +1
#19 Pumukel77

@runzel: Hier wird keiner für´s fragen erschlagen ;-)
Backkakao ist das dunkle Pulver , ohne Zucker etc. steht in kleinen Kartons bei den Backzutaten. Eigentlich ist es einfach nur Kakao, das Zeug von Kaba etc. ist ein Instandpulver.

27.10.2011, 07:28 +1
#20 Jinx Augusta

Das klingt ja super!!
Ich liebe Mokkabohnen, aber die sind so teuer! Das probier ich mal aus, vielleicht wird ja ein Weihnachtsgeschenk draus.

Wie viele Bohnen kriegt man denn ungefähr aus obigem Rezept?

28.10.2011, 12:34 +1
#21 nurmaso

hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
lecker... hab schon die Einkaufsliste für morgen geschrieben. Danke!!

6.11.2011, 20:00


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.