Kaffeetorte in Herzform
2

1000 Möglichkeiten - Joghurt Torte - verschiedene Varianten

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein Torten Rezept für die, die eher die einfache Variante des (nicht) - backens bevorzugen. Sie ist individuell und passt sich den saisonalen Obst- und der Jahreszeit super an.

Der Tortenboden:

½ Stück Butter
500 g trockene Kekse (z.B. Butterkekse, Löffelbiskuit, Amarettini, Spekulatius)

Die Kekse werden zerkrümelt (aber nicht pulverisieren) dazu einfach in eine Tüte füllen und mit den Nudelholz drüber rollen. Die Butter in einem Topf zerlassen, wenn sie flüssig ist, die Kekskrümel unterrühren, bis alle Kekse was abbekommen haben. Danach sofort in eine Springform (rund oder Herz) geben, gut verteilen und fest andrücken!

Zur Tortengrundmasse :

Wichtig ist, dass ihr immer auf 900-1000 ml "Flüssigkeit" kommt. Dabei ist es egal, ob ihr nur Naturjoghurt und Quark nehmt (so wie ich), oder ob ihr lieber Sahne, Frischkäse, Mascapone oder ähnliches verwenden wollt. Und 12 Blatt Gelatine.

Mein Vorschlag:

Kaffee Torte:

Für den Boden habe ich die Karamellkekse genommen (die man im Cafe‘ zu einem Kaffee gereicht bekommt, gibt es zu kaufen)

Für die Masse:

1 Becher (500 g) Naturjoghurt
2 Becher (ca.300 g) Joghurt mit Kaffeegeschmack
1 Becher (250 g) Quark
12 Blatt Gelatine (wie auf Packung beschrieben zubereiten und zum Schluss unter die Masse rühren!)
Sowie 1 Löffel frisch gemahlen Kaffee

Nun nur noch Joghurt, Quark und Kaffee zusammenrühren, die Gelatine zum Schluss zugeben und in die Springform füllen und für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank geben.

Wer die Torte oben drauf ausdekorieren möchte, kann nach 5 Minuten, gleich das Dekor drauf geben, da müsste sie schon etwas fest sein.

Mango Torte:

Für den Boden habe ich Butterkekse verwendet.

Für die Masse:

500 g Naturjoghurt, 200 g Mangojoghurt, 250 g Quark
1 Dose Mangos (komplett mit Saft püriert)
1 ganze Mango (für die Deko) und ein paar kleine Stückchen mit in die Masse
Sowie die Gelatine (Rest siehe Kaffee Torte )

Tipp:
Nun seid ihr gefragt ihr könnt jedes Obst verwenden z.B. Erdbeeren, Mango (siehe Foto) Ananas und und und. Einfach das Obst mit in die Masse rein schnippeln (max. 250 g die müsst ihr aber bei der Flüssigkeit nicht dazu zählen)

Wer schnell Geschmack rein haben will, nimmt einfach 1-2 Becher Joghurt oder 2-3 Löffel Marmelade (dem Obst entsprechend was ihr rein macht) und rührt ihn mit unter.

Einfach immer mal probieren beim zusammenrühren, da fällt einem meistens noch was ein, was mit rein könnte für einen tollen Geschmack.

Wie wäre es (wenn die Zeit wieder losgeht) mit einer Erdbeertorte (Erdbeerjoghurt und frische Erdbeeren) mit Erdbeerspalten und frischen Pfefferminzblättern als Deko?

So nun seid ihr dran, lasst eurer Kreativität freien Lauf. Über neue Ideen und Anregungen würd ich mich auch sehr freuen!

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


2
#1 donnawetta
14.3.12, 08:40
Wie cool ist das denn? Ich bin eine völlig Back-Niete, aber da brauche ich ja gar nicht backen und kann trotzdem ein tolles Törtchen basteln! Ich danke dir sehr für den Tipp!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen