Eine schöne schlanke Figur ist toll. Wie man die lebenslänglich hinkriegt? Selbsterziehung ist angesagt.

3 Strategien für eine lebenslange schlanke Linie

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
10×52×
Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hart aber sinnvoll - statt Diät eine Denkübung machen! Das habe ich jetzt kapiert. Drei Strategien sind die Bauchfett-Killer. Alle drei zusammen!

Eine schöne schlanke Figur ist toll. Wie man die lebenslänglich hinkriegt? Leider nicht so einfach. Jeden Tag über Kohlehydrate nachdenken und auf die Uhr gucken. Abends lustvoll essen und trinken - lecker und süß und rauschig - das geht so nicht. Selbsterziehung ist jetzt gefragt. Das schlanke Leben ist so anstrengend! Aber jeden Tag viele Kilos rumschleppen und nie mehr in den gucken? Das ist die Hölle.

1. Vier Stunden Esspause

4 Stunden kein Snack zwischen Mittagessen und Abendessen. Nicht den ganzen Tag etwas im Mund bewegen (snacken). Warum? Blutzucker und Fettverbrennung funktionieren dann nicht optimal. Außerdem braucht der Körper eine Verdauungspause. Er will Ruhe. Wir brauchen doch auch Pausen!

2. Morgens und mittags Kohlehydrate

Nach der langen Nacht ohne Essen gibt es gute Kohlehydrate, am besten sind Haferflocken im Obstmüsli. Oder Brot und Brötchen aus Vollkornmehl mit allem drauf, was schmeckt. Bis Mittag nur trinken und mal ein Kaugummi. Mittags ein schönes Gericht und als Beilage Nudeln oder Reis oder Kartoffeln. Oder eine Pizza mit Salat. Ohne Nachschlag!

3. Abends keine Kohlehydrate

Kohlehydrate treiben den Blutzuckerspiegel superschnell in die Höhe. Das gibt Energie. Wir verbrauchen Energie, wenn wir uns bewegen. Vom Frühstück bis zum Feierabend bewegen wir uns. Nach Feierabend sitzen wir nur noch rum. Am PC oder vorm Fernseher und später liegen wir im Bett. Ist doch so, oder? Abends gibt es wenig Bewegung.

Abends gibt es also wenig Energieverbrauch im Körper. Nun wird es schwierig. Warum keine Kohlehydrate am Abend? Ich erkläre das sehr einfach: Kohlehydrate erhöhen Blutzuckerspiegel. Blutzucker macht Insulin aktiv. Insulin stoppt die Fettverbrennung. Die muss aber aktiv sein, um die Kohlehydrate zu verarbeiten. Sonst wird daraus Fett. Und das Fett kommt in den Fettspeicher.

ABER: In der Nacht läuft die optimale Fettverbrennung! Die funktioniert nicht, wenn das Insulin die Fettverbrennung stoppt. Ganz einfach gesagt: Abends und in der Nacht bewegen wir uns zu wenig und verbrennen keine Energie und deshalb wird die nicht verbrauchte Energie als Fett gebunkert.

Zum Abendessen gab es also ein Gericht mit vielen Kohlehydraten. Sie sind nun im Körper. Sie werden in der Nacht als Fett gespeichert. Das ist schlecht. Jetzt muss man folgendes kapieren: Dieser Fettspeicher wird nicht am nächsten Tag leer gemacht, weil wir uns dann bewegen, hahaha! Nein, am nächsten Tag werden die Kohlehydrate vom nächsten Frühstück und Mittagessen zu Energie umgewandelt und verbraucht. Der Fettspeicher bleibt voll.

Unser Körper ist ein fieses Miststück. Es ist doch so schön, abends viel und lecker Kohlehydrate zu essen und Bier oder Wein zu trinken! Nein sagt der Körper. Das ist nicht gut, ich mach dich fett. Abends nie wieder Schweinsbraten mit Semmelknödeln plus 1 Liter Bier? Keine Maxi-Pizza plus 1 bis 2 Glas Wein? Keine Nudeln mit Sahnesoße und viel Weißbrot plus 1 großes Glas Orangensaft? Alles so lecker! Ja, aber nicht am Abend. Ohne Alkohol ist das mittags in Ordnung! Wenn wir bis zum Abend in Bewegung sind...

Diese Lebensmittel sind abends verboten:

  • Brot, Brötchen, Baguette, Knödel, Spätzle, Nudeln, Kartoffeln, Reis usw.
  • Rohkost (wird zu langsam verdaut)
  • Kuchen, Torten, Kekse, Pralinen
  • sonstige Süßigkeiten
  • Chips und Knabbersachen
  • süße Getränke, Softdrinks
  • alkoholische Getränke

Diese Lebensmittel sind abends super:

  • Fleisch und Fisch (fettarm)
  • alle Gemüse (gedünstet), Tofu
  • Bohnen, Kichererbsen
  • Joghurt, Quark, Buttermilch, Kefir
  • Äpfel, Beeren, Trauben, Bananen, Papaya usw. (unverarbeitet)
  • Walnüsse, Haselnüsse, Macadamia, Mandeln usw.
  • Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne usw.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

64 Kommentare

Emojis einfĂŒgen