Alufolie und Backpulver = strahlende Herdplatten

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als ich noch einen ganz normalen Herd hatte mit den erhöhten Herdplatten, von denen man oft "begeistert" ist, wie viel Fett und Dreck an den Herdplattenrändern ist, begann ich diese mit Backofenspray einzusprühen, musste aber feststellen, dass das weder super sauber wurde, noch gut für meine Gesundheit / und die Umwelt war.

So nahm ich ein Stück Alufolie, knüllte es ein wenig zusammen und streute Backpulver (wichtig für die Reibung) auf die Ränder der Herdplatten. Mit der Alufolie in der Hand konnte ich somit die braunen Flecken am Rand der Herdplatten praktisch weg"schmirgeln".

Ist zwar ein wenig Arbeit, aber sehr effizient!

Von
Eingestellt am


21 Kommentare


#1 Apollo
26.10.06, 09:44
Alter Hut, aber gut. Gilt auch für Grillroste. Da aber besser nur mit Alufolie. Wichtig: Kein Wasser!
#2
26.10.06, 10:46
Topfkratzer?
#3 Ofenmeister
26.10.06, 12:20
Bei kalten oder heißen Herdplatten?
-1
#4 Peter aus G.
26.10.06, 16:29
@ Ofenmeister:am besten ist,die Herdplatten richtig schön vorzuglühen.Wenn sie langsam rötlich ausschaun und sich angenehme Wärme in der Küche ausbreitet,kann mit der Arbeit begonnen werden ;-))
#5
27.10.06, 09:44
@Ofenmeister

Natürlich bei kalten Herdplatten !

-------------

Mit Topfkratzern habe ich es damals auch versucht, aber ich fand das mit der Alufolie besser.
Aber das macht jeder so, wie er es für sich am besten findet ... :-)

**baja**
#6 Kathi
30.10.06, 12:27
Was ist mit den Flecken mitten auf den Platten, in den kleinen Rillen? Kriegt man die so auch weg oder schmirgeln sich die Rillen mit ab?
1
#7 sexy
4.12.06, 00:56
Wofür die Arbeit?Nimmt doch einfach Cillit Bang...einfach draufsprühen und alles geht ab!!!

klappt auch bei weisse Fensterrahmen,der Dreck läuft so runter OHNE schrubben.Nur nachreiben.
#8 Lost
26.2.07, 16:05
Ich habe es gerade getestet. Die Ränder sind einigermaßen sauber geworden, aber das Edelstahlfeld ist zerkratzt.
#9
4.9.07, 13:40
Geht es auch bei Edelstahlherd oder zerkratzt er zu sehr?
#10 katinka
20.11.07, 12:48
klappt peeerfekt!!!!super!!!!
#11 Steffi
10.2.08, 13:10
Hab des eben gemacht, hab aber zu wenig geschrubbt,ein paar Flecken sind noch da, aber ansonsten...der Herd blitzt fast wie neu :)
#12
9.5.08, 13:13
Hätte nie gedacht,dass es so gut funktioniert! Danke für den Tipp
#13 Heiko
27.10.08, 18:24
Mit alufolie hat das bei mir nicht so gut funktioniert habe einen Alu schwam genommen das ging schon was besser aber naja!
Vielleicht mache ich was fahlsch! Meine ma sagte dass man am aller besten Backpulver mit wasser "Matschig mischen" dann verteilen und über Nacht einwirken. Am nächsten Tag mit alu Schwam abrubbeln.
Ich berichte euch was daraus wird!
Lg
#14 Bastian
14.12.08, 13:29
Auch eine etwas merkwürdige Meinung von mir. Ich mache es immer mit Tomatensoße (kein Scherz) Mir ist mal beim Nudeln machen aufgefallen, dass überall, wo die Soße hintropfte, es nachher wie neu war. Also habe ich mir billige Tomatensoße gekauft und kochend auf dem ganzen Herd verteilt. Der sieht nun aus wie neu!!!!
#15 Gisi
7.2.09, 10:07
Echt Super Tip!!
Meine Herdplatten sehen wieder wie neu aus :-)
#16 Jennna
27.3.09, 11:02
Das ist ja die erfindung des Jahres :-D,
endlich keine krämpfe mehr in den Fingern beim schrubben mit dem Schwamm :-)
#17 liz
18.9.09, 19:38
ein traum wird wahr!mein herd ist zwar nicht wie neu aber trotzdem so sauber wie laaaaaaaaange nicht mehr! :-)
#18
10.12.09, 21:17
gibt das denn keine kratzer durch die alu-folie
#19
27.5.11, 17:01
Habs probiert,habe auch noch Herdplatten und mich nervt es immer die wieder die sauber zu machen.
Es stimmt die gekauften Mittel halten meistens nicht das was sie versprechen.
Ich greife immer mehr zu Soda, Zitrone,Backpulver,Essig usw.da gibt es erfolge ohne Chemie. :-)
#20
25.10.12, 11:48
Hallo, habe ich ausprobiert. Es tut sich gar nichts.
#21
25.10.12, 11:49
@Sigi01:

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen