Apfel-Mandel-Muffins
3

Apfel-Mandel-Muffins

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man benötigt für 12 Muffins:

- 2 mittelgroße Äpfel
putzen, waschen und grob raspeln

Teig:
200 g Mehl
1/2 TL Zimt
50 g gehackte Mandeln
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron (gibt es in kleinen Fläschchen)
alle Zutaten vermischen

1 Ei
80 g Zucker
60 ml Öl
150 ml Sahne
100 ml Buttermilch
Zutaten in einer Schüssel verrühren, die Melmischung zugeben und so lange rühren bis alles gut vermischt ist. Die Äpfel mit hinzufügen.

Glasur:
150 g Puderzucker
1 flacher TL Zimt
3 EL Zitronensaft
Die Glasur verrühren und über die fertigen Muffins streichen.

Bei 160°C Heißluft ca. 15 Minuten backen.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
7.2.11, 17:44
Ich möchte diese Muffins gerne machen.
Es ist mir nur nicht ganz klar wozu in die Glasur Natron muss?!
Geht es auch ohne? Hab nämlich keines da.
#2
7.2.11, 18:38
Natron in die GLASUR? Okay, wenn ich falsch liege, klärt mich bitte auf, aber kommt das nicht normaler Weise als Backtriebmittel in den Teig? ......Schmeckt das in der Glasur nicht ganz furchterbar?
#3
7.2.11, 19:43
Hallo. Ich bin diejenige wo dieses rezept reingestellt hat und möchte meinen kleinen fehler korrigieren und mich entschuldigen.
Das Natron kommt natürlich mit in den Teig und nicht mit in die Glasur!
#4
7.2.11, 19:47
Ha, alles klar. Dann kann´s ja los gehen.
Werde berichten wie sie geworden sind.
#5
7.2.11, 19:51
Wow, das Rezept kommt wie gerufen!
Ich möchte heute noch Muffins für die Arbeit backen und hab so viele Äpfel da, also werd ich das gleich mal ausprobieren!
Bewertung folgt :-)
#6
7.2.11, 23:22
So, die Muffins sind fertig!

Bei den Äpfeln wäre eine genaue Mengenangabe hilfreich; aus dem Teig hab ich mehr rausbekommen (da ich für die Kids auf der Arbeit gebacken habe, hab ich das Rezept verdreifacht und 60 Muffins erhalten). Ach ja, für die Optik hab ich noch ein paar Schokoraspel dazugegeben.

Das Ergebnis sind sehr lockere, saftige Muffins, die beim ersten Probieren schon lecker waren! Bin gespannt, wie sie morgen ankommen :-)
#7
8.2.11, 09:11
@ MRS BEAN : ich habe eine genaue Mengenangabe gemacht bei den Äpfeln und zwar 2 mittelgroße Äpfel ;)
Da du den Muffinteig verdreifacht hast wären dies in deinem Falle 6 mittelgroße
Äpfel gewesen *zwinka*

Grüßle
#8
8.2.11, 17:23
Anmerkung: Ich habe den Natron-Fehler im Rezept ausgebessert. Das Natron steht nun beim Teig.
#9
8.2.11, 18:14
@ Franzy: lesen kann ich, keine Sorge ;-) nur war ich mir nicht sicher, wann ein Apfel als "mittelgroß" gilt, ne Grammangabe wäre leichter gewesen. Ich wusste nicht, ob das so "saftig" sein muss.
Ist aber inzwischen egal, weil es bei Kindern wie Kollegen gut ankam, das Rezept wird so beibehalten!
#10
8.2.11, 21:42
Kann ich das Natron nicht auch durch Backpulver ersetzen?? Wenn ja, wieviel in Etwa?
#11 Pumukel77
8.2.11, 22:01
@bremerMudder: ein kleines bisschen mehr Backpulver langt aus. Wenn ich es noch richtig im Kopf hab ist 1TL BP= 2 TL Natron. Wäre also 1/4 TL mehr.
#12
9.2.11, 21:53
@Pumukel77: Vielen Dank, dann werd ichs mal ausprobieren :o)
#13
15.4.13, 18:20
Danke für das Rezept. Für mich sind aber auch zwei Kommentare wichtig: Ich weiß jetzt wie Zitronenglasur geht und wie viel Natron als Ersatz für Backpulver gebraucht wird. Danke dafür.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen