Apfelgelee

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1 kg unreife Äpfel (da mehr Pektin vorhanden ist)
1 kg Gelierzucker
1-2 Päck. Vanillinzucker
1 Gläschen Schnaps (wer mag), Calvados wäre am besten.

Äpfel klein schneiden und in einem Entsafter kochen. Oder Äpfel normal im Topf kochen, dann durch ein Leinen-/Baumwolltuch drücken.

In einem Topf mit Zucker und den übrigen Zutaten 2 Min. kochen, in heiße Gläser mit Schraubverschluss füllen, zumachen auf den Kopf stellen und bis zur Erkaltung so stehen lassen.

Ich finde es schmeckt sehr lecker, so ähnlich wie Quittengelee.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Chrissi
1.9.09, 20:28
Lecker!
Aber die Gläser am besten vorher auskochen damit sich kein Schimmel bildet.
-1
#2
1.9.09, 21:50
Das ist ja wohl selbstverständlich, Chrissi !. Hier ging´s um den Tipp als solches, nicht wie man das Gelee "verpackt".
#3
3.9.09, 15:05
Hört sich ineressant an!
Ich hab schon Einiges an Obst entsaftet und dann zu Gelee verarbeitet.
Aber an Äpfel hab ich mich noch nie so richtig rangetraut.

Danke, heine, für die Anregung.

Ich werds ausprobieren.
#4 Sabine
3.9.09, 15:40
Für einen Anfänger ist das Rezept ja nicht gerade detailliert beschrieben...
Ich habe noch nie Äpfel durch ein Tuch gedrückt, aber ich stelle es mir schwierig vor. Ich setz immer Äpfel mit Schale und Kernhaus (wichtig wegen des hohen Pektingehalts) mit viel Wasser an (die Äpfel sind trotzdem nie bedeckt!), gieße nach dem Kochen den überschüssigen Saft für das Gelee ab. Die Apfelmasse rühr ich mit dem hölzernem Barstößel (Cocktailzubehör, zuerst mit dem geriffelten Ende und bis zum bitteren Ende mit dem runden Griffende) oder Quirl durch ein Sieb zu Mus.
Zugegeben, man sollte dann mehr Äpfel verwenden um eine sinnvolle Menge an Saft zu gewinnen und für wen das Gelee auch trübe sein darf, kann vom Mus etwas hinzutun. Aber auf jeden Fall braucht man weniger Gelierzucker als in diesem Rezept (ich empfehle 3:1 Mischungen)!
Vanille oder Zimt machen sich im Gelee auch sehr gut.
#5 Gina358
12.9.09, 17:06
Hallo!
Wir lassen unsere Äpfel kalt pressen davon nehme ich mir dann etwas Saft und Verwende diesen zum Gelee machen!
Der rest wirt auf 80C° erwärmt um die Hefe zu zerstöhren danach eingetütet und ist dann nach belieben entnehmbar!

Das Rezept hört sich gut an, das werde ich auch mal probieren!
#6
15.10.09, 08:58
hi heine,

ich hab wie schon Anfang September angekündigt, dein Apfelgelee ausprobiert.
Schmeckt absolut genial. Schade nur, daß ich keine Äpfel mehr hab. Naja, es kommt wieder ein Herbst nächstes Jahr.

Vielen Dank nochmal für deinen Tipp.
#7
15.10.09, 09:23
Hi Hexlein, das ist sehr schön zu hören, freut mich, danke.

Ja gell man lernt nie aus............
#8
2.11.10, 14:35
fabia2003@strudlhexe: hi Beim Discounter Apfeldirektsaft 100%Frucht im Tetra Pack
tut es auch.Und ist immer vorhanden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen