Apfelpfannkuchen mal anders - mit Apfelsaft

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Apfelpfannkuchen mal anders - ohne Äpfel und Milch, mit Apfelsaft.

Klassischer Teig für Apfelpfannkuchen wird ja aus Eiern, Mehl und Milch zubereitet. Was ist aber, wenn man keine Milch im Haus hat und auch keine Äpfel? Und außerdem auch noch zu wenig Mehl?

Und zudem noch zwei "Dreibeiner" unbedingt Apfelpfannkuchen zum Nachtisch haben möchten?

Eier waren vorhanden. Mehl sehr wenig. Äpfel keine. Aber reiner Apfelsaft aus dem Alten Land. Milch war auch nicht mehr vorhanden.

Zutaten die ich zu Hause hatte

  • Eier: genug
  • Mehl: sehr wenig
  • Apfelsaft: viel
  • Kartoffelstärke (Mondamin): viel

Also habe ich einen Teig angerührt aus diesen Zutaten.

Mengenangaben kann ich nicht machen, da ich immer nach Gefühl so einen Teig anrühre.

Und was soll ich sagen? Nix! Aber meine Männer möchten den Pfannkuchen nur noch so!

Durch die Kartoffelstärke, wurde der Pfannkuchen auch noch "fluffiger".

Werd es jetzt auch mal mit anderen Säften probieren.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


1
#1 nenne
9.4.14, 19:40
moin,

sind oftmals die besten Rezepte. bei mir waren es reste aus 2 Kühlschränken und heraus kam ein göttlicher salat aus : Parmaschinken, grünem Spargel, cherrytomaten, rukola, frühlingszwiebeln und geraffeltem Parmesankäse.

man muß sich eben nur zu helfen wissen.
1
#2
9.4.14, 21:49
@nenne!
Danke! Werd ich mal ausprobieren!!!Klingt lecker!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen