Aphte / Blütchen / Entzündungen im Rachenraum

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder hat es schon gehabt. Die Aphte, das Blütchen, die Entzündung im Mundraum. Normalerweise spült man mit Kamillan, aber was wenn keines im Haus ist?

Jeder hat es schon gehabt. Eine Aphte, ein Blütchen oder schlicht eine Entzündung im Mundraum.

Normalerweise nutzt man Kamillan und spült den Mund damit oder nimmt sich ein Wattestäbchen, tränkt es mit Kamillan und drückt/hält es auf die entzündete Stelle. Doch was wenn kein Kamillan im Haus?

So geschehen bei mir am vergangenen Samstag. Kein Kamillan im Haus, aber Kamillenteebeutel und so kochte ich mir meinen eigenen hochkonzentrieren Kamillentee zum Spülen. Man braucht hierfür lediglich ca. 20 Minuten.

Zubereitung für 350-450 ml

  1. Topf mit ca. 600-700ml Wasser zum Kochen bringen
  2. 8 Teebeutel darin ziehen lassen
  3. Tee nach Abkühlen erneut aufkochen und weitere 8 Teebeutel hinzugeben
  4. Tee weiterkochen und somit die Flüssigkeitsreduktion vorantreiben, um die Kamillenkonzentration zu erhöhen
  5. Abkühlen lassen und dann hat man rund 350-450 ml hochkonzentrierten Kamillentee zum Spülen.
  6. Anwenden (bei mir reichte 1 Anwendung bei 2 Blütchen/Aphten)

Viel Erfolg!

PS. 4 Tage später steht der konzentrierte Tee noch im Kühlschrank und ist weiterhin benutzbar. Das nächste Mal mache ich aber eine Menge, die exakt für 2-3 Anwendungen ausreicht.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


4
#1 MissChaos
17.7.14, 21:49
Sehr sinnvol ist das Reduzieren durch Einkochen bei dieser Sache aber nicht. Je länger der Kamillentee kocht umso mehr Wirkstoffe werden dadurch zerstört.

Besser wäre:
2 Handvoll getrocknete Kamille (ersatzweise 8-10 Teebeutel) in 100 - 150 ml abgekochtes Wasser ca.30 Minuten ziehen lassen. Dann noch einmal kurz aufwallen lassen. Abseihen und abfüllen. Haltbar im Kühlschrank ca. 1 Woche.
-2
#2
17.7.14, 23:45
Hallo MissChaos,

das kann ich so leider nicht unterschreiben. Selbstverständlich kann die Zubereitung auch anders von statten gehen,
aber DIE FLÜSSIGKEITSREDUKTION SCHADET den zur Entzündungshemmung nötigen Wirkstoffen NICHT.
Denn diese Wirkstoffe sind die "ätherischen Öle", die unter Normaldruck einen Siedepunkt aufweisen,
der weit über dem von Wasser liegt.

Weitere Bestandteile sind z.B. Cummarine (Siedepunkt bei knapp 300°C) und Caprinsäure (269°C).
Der Entzündungshemmer ist allerdings hauptsächlich, wenn nicht sogar vollständig das ätherische Öl.
MfG
-2
#3
17.7.14, 23:55
Folglich konzentriert man mit der Flüssigkeitsreduktion dessen Masse(Öl) und erhöht dessen Wirkungsgrad und Effizienz.
2
#4
18.7.14, 06:11
Das würde bei mir nichts bringen , leide schon ein Leben lang an Apthen und alle möglichen Blütchen (oder Gacken wie man bei uns auch sagt).

Aber es geht ja um die Herstellung , wenn nichts anders vorhanden ist. Ich habe auch schon mal Kamillenteebeutel auf gemacht , als ich inhalieren wollte und gerade nichts anderes da hatte , auf alle Fälle eine Alternative.
2
#5
18.7.14, 12:46
Mit Kamillan hab ich Aphten noch nie behandelt, ich nehm Hamamelis oder Myhrre.
Kleiner Tipp am Rande: ich hab fast keine Aphten mehr seit ich nur noch Zahnpasta OHNE Fluoride verwende - früher 1x im Monat. Auch Propolis hilft sehr gut (z. B. in der Zahnpasta).
1
#6
18.7.14, 22:11
ich benutze immer das grüne mundwaser vom dm-markt. brennt zwar im ersten moment, aber es hilft. mir wäre der aufwand mit dem tee zu groß. aber jedem dass seine.
#7
18.7.14, 22:42
@delphin 55: ( Ich habe auch schon mal Kamillenteebeutel auf gemacht , als ich inhalieren wollte und gerade nichts anderes da hatte)

genau das mache ich auch

ich habe mir Blox Aphte gekauft, dadurch heilt es zwar nicht schneller ab, aber der Schmerz wird betäubt, das ist bei Kindern ganz günstig
mein Zahnarzt sagt: Aphten dauern 9 Tage, 3 kommen, 3 bleiben, 3 gehen
und nichts kann das beschleunigen
-1
#8
19.7.14, 21:29
Hey delphin55, kann es sein, dass du gegen div. Lebensmittel-Inhaltsstoffe allergisch reagierst?
Bsp. Konservierungsmittel
Oder generell gegen bestimmte Produkte?

Ich kann dir sagen, dass ich nach dem Verzehr von Cheeseburgern aufgrund des Käses Aphten bekomme. Gleiches gilt auch für bestimmte Sorten von ParmigianoReggiano aus dem Real. Letzterer war auch die Ursache für die Aphte, die zu diesem Beitrag führte.

MfG
3
#9 krillemaus
20.7.14, 21:14
@doityourself: ätherische Öle sind Stoffe, die sich bereits bei normaler Temperatur in die Luft verflüchtigen, je wärmer sie werden , desto schneller verflüchtigen sie sich. Reduzierendes längeres Kochen führt also mit Sicherheit zu einem schnellen Verlust der ätherischen Öle!
-2
#10
21.7.14, 00:09
Hey krillemaus,
google bitte nach "ätherische Öle" und folge dem Link zu wikipedia.
Weiterhin eine Suche wert sind:
Bisabolol - 154-156 °C Sit
Matricin - 158-160°C Sct
Caprinsäure - 268-270 °C Sit
http://de.pluspedia.org/wiki/Terpene 81-265°C Sit

Legende: (Sit =Siedepunkt; Sct=Schmelzpunkt)
-1
#11
25.7.14, 16:53
Wer seine Aphten lieber richtig behandeln lassen möchte, statt mit "Heile-heile-Gänschen", geht zum Zahnarzt und lässt sie lasern. Dann sind sie weg und kommen auch nicht wieder.
http://www.praxis-dr-neumayer.de/laser.html
2
#12
25.7.14, 22:10
@dimontelibido - ich möchte nicht unfreundlich erscheinen, aber wie kann man so dummes Zeug von sich geben ?!?

Als ob sich jemand eine entzündete Stelle mit einem Laser wegbrennen lässt,
noch dazu im Inneren des Mundraumes. *da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen