T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Avocado Frucht

Avocado - Eigenschaften, Sorten, Lagerung, Verwendung

Voriger Tipp Nächster Tipp
23×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die gesunde und vielseitige Avocadofrucht ist nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, eine Steinfrucht, sondern gehört botanisch gesehen zu den Beeren.

Sie wächst an einem bis zu 15 Meter hohen Baum und hat ihren Ursprung in Südmexiko. Heute wird der Avocado-Baum mit über 400 Kultursorten weltweit angebaut.

Eigenschaften

Die Avocado, die im Laden angeboten wird, ist meist noch hart. Sie kann aber bedenkenlos gekauft werden, denn sie reift zuhause nach. Die Avocadofrüchte reifen auch nicht am Baum, sie fallen in hartem Zustand vom Baum und reifen dann rasch am Boden.

Wenn die Schale auf Druck etwas nachgibt, dann ist die Frucht reif.

Das Fruchtfleisch einer reifen Avocado ist so weich, dass es sich leicht zerdrücken und verarbeiten lässt.

Die Farbe des Fruchtfleisches ist grüngelb bis goldgelb.

Meist ist die Avocado birnenförmig bis oval und hat einen etwa golfballgroßen Kern.

Die geöffnete Avocado wird an der Luft sehr schnell dunkel. Durch die zügige Zugabe von Zitronen- oder Limettensaft kann dies verhindert werden.

Wichtige Sorten

Fuerte-Avocado:

  • Sie ist die meistverbreitete Avocado-Sorte weltweit.
  • Die Frucht ist mittelgroß, hellgrün und birnenförmig.
  • Sie ist eine der schmackhaftesten Sorten.
  • Die Schale ist glatt und nicht glänzend und bleibt während der Reifung grün.
  • Sie kommt aus Südafrika, Spanien, Kenia oder Israel.

Hass-Avocado:

  • Die Hass-Avocado ist auch eine sehr weit verbreitete Sorte.
  • Die Frucht ist ovalförmig und grün.
  • Sie ist keine gezielte Züchtung, sondern eine zufällige Mutation.
  • Der Name „Hass“ kommt von dem kalifornischen Postmann Rudolph Hass, der auf diesen Avocado Baum in den 1930iger Jahren stieß. Dieser Baum ist die „Urmutter“ aller heutigen Hass Avocado-Bäume.
  • Die Frucht wird in Israel, Kalifornien, Mexiko, Spanien und Chile angebaut.
  • Sie hat ein gelbes bis orangefarbenes Fruchtfleisch und ihr Geschmack ist nussig intensiv.
  • Ihre dicke raue Schale dunkelt während der Reifung und wird ganz schwarz.

Weitere Sorten sind:

Reed, Nabal, Pinkerton, Ettinger, Bacon und viele mehr...

Cocktail-Avocado oder Mini-Avocado:

  • Sie unterscheidet sich durch ihre ovale, längliche und kleine Form zu den anderen Sorten sehr.
  • Ihre Schale ist sehr dünn und sie hat keinen Kern.
  • Im Moment gibt es diese Sorte nur in Frankreich und ist in Deutschland kaum zu finden.
  • Ihr Geschmack ist nussig und cremig.
  • Wenn sie reif ist, drückt man sie einfach aus der Schale heraus.

Lagerung der Avocado

  • Avocados reifen relativ schnell, wenn man sie zuhause einfach liegen lässt.
  • Bis die Avocado gereift ist, soll sie nicht im Kühlschrank gelagert werden.
  • Reife Avocados lassen sich im Kühlschrank etwa 8 Tage aufbewahren.

Das Reifen der Avocado beschleunigen:

  • Die Avocado zusammen mit einer Banane in einer Plastiktüte bei Zimmertemperatur aufbewahren.
  • Die Avocado in einem Glas oder in einer Tüte mit Mehl vollständig umhüllen.
  • Die Avocado zu einer Tüte Äpfel geben.

Verwendung der Avocado in der Küche

Die Verwendungsmöglichkeiten der Avocado sind sehr vielseitig.

  1. Meist wird sie salzig, z.B. als Dip (Avocadocreme, Guacamole), in den verschiedensten Variationen zubereitet.
  2. Auch für Suppen kann sie verwendet werden. Allerdings darf Avocado nicht gekocht werden, denn dann schmeckt sie bitter. Die Frucht darf nur in der Suppe ziehen oder man bereitet eine kalte Avocadosuppe zu.
  3. Auch als Salatsoße kann man die Avocadofrucht verarbeiten.
  4. Außerdem wird sie für vegetarisches Sushi in der japanischen Küche verwendet.
  5. Avocados können auch süß zubereitet werden. Z.B. mit Zucker und etwas Zitronensaft vermischen und auf getoastetem Weißbrot genießen oder als Nachspeise mit Milch, Zucker und etwas Zitronensaft zu einer Creme verarbeiten... oder auch zu Eis... (in tropischen Ländern gibt es auch Avocado-Sorten, die süß sind)

Informatives

Von allen bekannten Obst- und Gemüsesorten hat die Avocado den höchsten natürlichen Fettgehalt. Dieses Fett gilt als wertvoll und gesund, denn die Frucht enthält überwiegend ungesättigte Fettsäuren, welche sich u.a. günstig auf den Cholesterinspiegel auswirken.

Etwa 100 Gramm einer Avocadofrucht enthalten 170 Kalorien. Das sind etwa doppelt so viele wie in einer Banane enthalten sind.

Die Avocado enthält reichlich Vitamine. Vitamine der Vitamin-B Gruppe, Vitamin A und E.

Das Immunsystem wird gestärkt, die Durchblutung angekurbelt und die Produktion von roten Blutkörperchen gesteigert.

Die Avocado gilt als Stresskiller und soll das Selbstbewusstsein stärken.

Da das Fruchtfleisch der Avocado so zart-cremig ist, wird sie auch „Butterfrucht“ genannt. Man kann sie als Butterersatz aufs Brot streichen, somit ist sie besonders gut auch für Veganer geeignet.

Die Avocadofrucht wird darüber hinaus in der Kosmetik- und Pharmaindustrie verwendet.

Wer bis jetzt noch nie eine Avocado probiert hat, sollte sie mal versuchen, es lohnt sich.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare

4
#1
8.5.14, 16:00
Ich liebe Avocados
2
#2
8.5.14, 17:37
Ich liebe sie auch, eine tolle Frucht!
4
#3
8.5.14, 17:39
Und ich habe sie noch nie gegessen, aber das soll sich nun ändern.
Danke, für die vielen Infos.
5
#4
8.5.14, 19:11
mmmh.. ich esse zur arbeit mehrmals die woche avocado, zerdrückt mit hüttenkäse, salz und pfeffer.. und bisschen chilli, ich liebe es scharf :-) geht schnell, ist unglaublich gesund und zum reinsitzen lecker!!!
2
#5
8.5.14, 19:15
ja klingt auch sehr lecker :) ich esse sie gerne mit Knoblauchsalz /Kräutersalz einfach mit dem Löffel aus der Schale... hmmm aber ich muss endlich mal die süße Variante ausprobieren...
1
#6
9.5.14, 01:24
Avocado esse ich sehr gerne in einem Salat. Etwas Lattichsalat, Tomaten und Avocado. Darüber schön knusprig angebratenen Speck. Und dann eine Vinaigrette darüber.

Ein Gedicht sage ich euch...
1
#7
9.5.14, 18:28
Noch nie probiert! Aber das wird baldigst geändert! ;-)

Danke für diesen interessanten Beitrag!
#8
10.5.14, 01:45
Ich esse gerne die schwarze Variante. Man kann sie ganz gut mit der Gabel zerdrücken, dann zerdrücke ich den Saft einer halben Limette darüber, etwas Salz und Pfeffer, einige Ringe frischen Chili und eine zerdrückte Knoblauchzehe dazu. Das ganze auf ein Stück geröstetes Baguette streichen. Das ist so gut und ein super Sattmacher.
1
#9 Ribbit
12.5.14, 11:52
Eisbergsalat mit ein paar Schinken- und Käsestreifen - Zwiebelringe - und Avocadospalten dazu. Superlecker. Wer zunehmen will, gibt noch Maiskörner aus der Dose drauf :-D
2
#10
12.5.14, 16:10
Uns schmeckt sie einfach nur mit Salz, Pfeffer und fein gehackten Zwiebeln.
Auf Schwarzbrot oder Knäcke schon fast eine vollwertige Mahlzeit und ein toller Dip zu Parties und für´s kalte Buffet. Ganz wichtig, damit alles schön grün bleibt und eine leckere Geschmacks-Abrundung ist der Limettensaft.
#11
21.1.16, 11:36
Ich esse Avocado gerne auf Toast mit Ei und Salz und Pfeffer und Frischkäse - oder auch gerne mal einfach auslöffeln ! Salz, Pfeffer und Zitronensaft drauf - schmeckt super gut! Aber nur, wenn die Frucht schön weich ist
#12
7.8.18, 09:37
Und eine reife Avocado enthält sehr viel Vitamin D, ein sehr wichtiges Vitamin gegen Depressionen! 
#13
7.8.18, 10:23
Und zack! schon regt sich der geist einer erinnerung an ein buch....😂🤐

Ich mags ganz simpel: mit ein bisschen zitronensaft oder limetten oder orange und ein hauch salz

Auf brot zu nudeln oder pur - lecker!😊
#14
7.8.18, 10:51
Der Tipp ist sehr gut!
Avocado hilft auch der Leber..es sollen mehrere Monate 1-2 Avocados wöchentlich gegessen werden. Das schaffe ich nicht, esse sie gelegentlich auf Roggenbrot, dünn mit Butter bestrichen und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Sehr lecker, auch mit Tomaten oder Apfelspalten oder etwas gehackter Petersilie oder mit allem zusammen, je nachdem auf was ich Appetit habe 😋
1
#15
7.8.18, 11:08
Ich mag sie besonders gerne auf getoastetem Vollkornbrot. Entweder einfach nur mit Pfeffer, Salz und einem Spritzer Limetten- oder Zitronensaft oder:
1 - 2 Avocados halbieren mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale lösen
Knoblauchzehen soviel man mag und seinem sozialen Umfeld zutraut
Zitronen- oder Limettensaft (kleinere Mengen zerquetsche ich mit einer Knoblauchpresse)
zur Kompensation der Säure, wer mag, Ahornsirup
Obwohl schon fett gebe ich noch zusätzlich Leinöl dazu (ist gesund, schmeckt lecker- nussig) für Geschmack und Konsistenz
Senf - zum Würzen und Emulgieren
schwarzen Pfeffer und Salz
wer mag kann auch noch Sauerrahm dazugeben - "rundet" den Geschmack

Die Zutaten kann man beliebig variieren, ergänzen oder weg lassen. Einfach experimentieren. Man könnte auch geröstete Walnusskerne verwenden - die würden das dann "crunchy" machen.

Die Zutaten gebe ich in einen Mixbecher oder ähnlichen Topf. Mit einem Mixstab ("Zauberstab") wird auch der Knoblauch ganz fein "zerfetzt"

Man kann die Creme auch als Topping für Salate verwenden.

Nebenbei Avocados reifen auch am Baum. Ich hatte in Kingston/Jamaica im Garten von einem Avocadobaum selber reife Früchte gepflückt.

In Brasilien lacht man verwundert darüber, dass wir Avocados pikant essen. Dort (Nordosten) kennt man sie nur süß. Wenn sie dann mal pikant probiert wird, stößt das doch meist auf Akzeptanz.

Der Eierlikör hat seinen Namen "Advocat" von der dafür ursprünglich verwendenten Avocado. Weil die (damals) aber zu teuer war, wurden die Avocados durch günstigeres Eigelb ersetzt. Die ursprüngliche Version mit Avocado herzustellen wäre auch ein Versuch wert.
#16
7.8.18, 11:31
Ich esse Avocados auch sehr gerne, in verschiedenen Variationen.
1
#17
7.8.18, 16:47
ich kaufe keine einzige Avocado mehr. In Südamerika werden für die Avocadoplantagen
Regenwälder abgehackt, die Anzucht ist sehr wasserintensiv.
Die Schale ist hochgradig mit Pestiziden belastet: *Toter Link entfernt*
#18
7.8.18, 17:41
Mein letzter Kommentar auf dieser Seite.
https://www.youtube.com/watch?v=wcpFEKigJRs&t=1136s
Jetzt ist für mich endgültig Schluß.
Genießt die Avocados in allen Variationen, bis sie euch zu den Ohren rauskommen.
Aber ihr habt recht, was kümmert uns das Dürreproblem in Chile, wenn die ach so gesunde Frucht vor uns auf dem Teller liegt.
1
#19
7.8.18, 17:43
Vielen Dank, daß mein Kommentar gefilert wird.
#20
7.8.18, 18:10
@gordita: Nun ja, Du hattest doch am 07.06.2018 um 19:23 Uhr folgendes geschrieben:

*Hiermit verabschiede ich mich von dieser, na vor 2 Jahren noch, sehr
informativen und hilfreichen Seite endgültig.*
Bestimmt müssen die Moderatoren erst mal prüfen, ob Du es auch bist oder jemand unter Deinem Logo schreibt.
#21
7.8.18, 18:33
oder es war ein Link mit gepostet, solche Beiträge werden auch erst einmal geprüft...
#22
7.8.18, 19:59
@Tessa_: 
Ja Du hast recht. Jedoch erhalte ich in meinem Postfach immer noch Mitteilungen von FM. Diese hier hat mich dermaßen angewidert, daß ich einfach antworten mußte. Ja, ich habe einen Link beigefügt, einen Link der auf die dramatische Lebensweise chileninischer Bauern aufmerksam macht. Deren Felder verdorren, nur um den Profit der einflußreichen und staatlich geförderten Großgrundbesiitzer zu mehren. Ein Kilo dieser gesunden Frucht benötigt bis zur Reife ca. 1000Liter Wasser. Hinzu kommen noch Fracht nach Deutschland. Schweröl wird verbrannt, Umweltverschmutzung im höchsten Grade.
Ich hatte vor längerer Zeit  hier schon einmal  auf die die Probleme mit der Aovocado hingewiesen.. Jedoch ohne Erfolg.
Lasst euch die gesunde Avocado schmecken.
#23
7.8.18, 20:23
tja gordita: dann wirst du damit leben müssen, dass verlinkte Beiträge erst einmal geprüft werden, bevor sie veröffentlicht werden. Das hat mt dir gar nichts zu tun, musst dich nicht ganz so wichtig nehmen ;-)

Und gegen die Benachrichtigungen von FM, die du ja nicht haben möchtest, gibt es notfalls ein ganz einfaches Mittel ... einfach dein Profil hier deaktivieren, dann bekommst du auch nichts mehr per Mail ... dann kannst du dich hier aber natürlich auch nicht so herrlich aufregen.
#24
7.8.18, 21:34
Avocados werden auch in Spanien geerntet, in Israel... und reisen dabei weit weniger.
#25
7.8.18, 22:01
Ich esse sie sehr gern mit dunkler Balsmicocreme , sehr lecker !
1
#26 ilka1
9.8.18, 16:37
Mag sein, dass dies eine leckere und vielleicht sogar gesunde Frucht ist. Ich esse sie nicht weil sie sauteuer ist und zudem einfach nicht zu meinem Lebensstil passt. Ich lehne es ab Früchte, Gemüse, Fleisch aus Uebersee zu konsumieren, wo der Aufwand zur Produktion dermassen gross ist, dass Menschen, Tiere und Kulturen darunter leiden. Avocado gehört für mich ins gleiche Schema wie Palmöl, das ich boykottiere. Wie gesagt sauteuer ist sie auch und deshalb muss ich sie nicht haben!
1
#27
9.8.18, 18:36
Avocado gibt es auch aus Spanien oder Israel, den Transportweg halte ich für vertretbar

Tipp kommentieren

Emojis einfügen