Backpapier bei Käsekuchen ohne Mürbeteig

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich backe Käsekuchen ohne Mürbeteig. Der fertige Käsekuchen bleibt am Rand nicht kleben und sackt nicht so in der Mitte ein. Einfach ein Stück Backpapier (von den Fertigzuschnitten) teilen und an den Seiten der Springform aufstellen. Durch das vorsichtige Einfüllen der Quarkmasse drückt sich das Backpapier an die Seiten der Springform.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


4
#1
19.7.12, 10:38
Ich hole den Kuchen nach der Hälfte der Backzeit aus dem Ofen und lasse ihn etwas auskühlen, bevor ich ihn fertig backe. Dann sinkt er ebenfalls nicht ein. Und falls ich das rausholen mal vergesse, ist das auch nicht schlimm, dann sinkt er halt ein bisschen ein. Die Hauptsache ist doch, dass er schmeckt!
#2 Dora
4.3.13, 14:05
Ich liiiiiebe Käsekuchen ohne Boden, aber meine Springform ist anscheinend undicht, denn ich habe mir immer den Herd versaut, weil was raussgetropft ist. Mit dem Backpapier in der Springform habe ich nicht so das richtige Talent und beim Abmachen dann auch immer Probleme, deshalb habe ich lieber immer mit Boden gebacken. Nun werde ich es mal mit deiner Methode probieren.

@Mops: den Käsekuchen nach der halben Backzeit aus dem Ofen nehmen geht doch eigentlich gar nicht, denn da fällt er ja erst recht zusammen, oder?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen