Diese Transportbox für Bananen ist erstaunlich stabil und hält auch einige Spülgänge per Hand aus.
3

Bananen-Transportbox aus Tetra Pak herstellen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer gerne unterwegs eine Banane essen will, steht meist vor einem Transportproblem. Wie bekomme ich die Banane heil bis zur Pause? Im Rucksack oder in der Tasche werden Bananen leicht zerdrückt, was dann ein großes Gemansche ergibt.

Damit das nicht passiert, hier eine Idee, wie man sich ruckzuck eine Transportdose aus einem Tetrapack bastelt.

Material

  • leerer 1-Liter-Tetrapack (Ich habe einen mit rechteckigem Boden verwendet)
  • ggf. Gummiband oder Single-Socke zum Verschließen

So geht es

  1. Den Tetra Pak mit einem scharfen Messer etwa 3 Fingerbreit vom Rand entfernt von oben bis unten durchschneiden (der Schnitt geht durch Oberseite, Vorder- und Rückseite und Unterseite, entlang der Klebenaht).
  2. Die beiden Tetrapak-Teile von Hand gut ausspülen und abtrocknen.
  3. Falls der Tetrapak einen Drehverschluss besitzt, selbigen mit scharfem Messer abtrennen.
  4. Die beiden Teile nun wie Dose und Deckel aufeinandersetzen, wobei der kleinere Teil den Boden bildet.
  5. Vom „Deckel“ so viel abschneiden, dass der den drei Fingerbreiten Boden gerade bedeckt.
  6. Banane hineingeben und mit einem Gummiband oder einer Singlesocke verschließen.

Bananen Transportbox herstellen

Diese Transportbox ist erstaunlich stabil und hält auch einige Spülgänge per Hand aus. Wenn sie unansehnlich wird, gibt man sie in den Verpackungsmüll (gelbe Tonne/gelber Sack) und bastelt sich eine neue.

Ein Gummiband oder eine Singlesocke wäre nicht nötig, weil die Box auch so geschlossen bleibt. Mit der Socke sieht es allerdings schöner aus und man hat auch die Single-Socke weiterverwendet.

Ich hatte auch schon "Bananenbunker" sprich Kunststoffdosen von namhaften Herstellern, die eigens dazu entwickelt wurden, Bananen zu transportieren. Leider waren diese Bananenbunker trotz erheblichem Anschaffungspreis nicht sehr haltbar. Deswegen bin ich sehr froh, dass mir nun diese Idee kam.  

Singlesocken sind diese Socken, die in den Wirren von Wäschekorb oder Waschmaschine leider ihren Partner verloren haben und auf neue Einsatzgebiete warten.

Von
Eingestellt am

94 Kommentare


6
#1
26.2.17, 13:40
mir wäre das Teil zu umständlich und etwas peinlich, aber ist alles Geschmacksache 🙌🏼
7
#2
26.2.17, 13:55
Unnötig. Die Banane hat schon eine perfekte Verpackung!
3
#3
26.2.17, 14:03
Gut und ausführlich beschrieben. Du brauchst keine zwei Minutern dafür, ich habe es gerade ausprobiert.👍

umständlich? peinlich? Wenn dir die Banane den Rucksack verschmiert, das kann peinlich werden und obendrein umständlich zu reinigen.
4
#4
26.2.17, 14:04
theroetisch gebe ich Dir Recht viertelvorsieben, aber wenn Bananen, Schulkinder und Schultaschen zusammentreffen, kann durchaus eine 'rabaukensichere' Zusatzverpackung notwendig werden ;-)
3
#5
26.2.17, 14:18
@Binefant: genau, für die perfekte Hausfrau ist das kein Tipp, aber für Männer und Kinder durchaus. Eine so verpackte Banane kannst du getrost auch in die Sporttasche zwischen Turnschuh, Klamotten und Duschzeugs packen.
4
#6
26.2.17, 15:03
Kann ich, wenn so etwas gebraucht wird, nicht einfach einen festen Saftkarton oben aufschneiden und evtl. etwas einschlagen?
2
#7
26.2.17, 15:05
Ich persönlich finde es auch etwas viel Aufwand, denke aber dass es schneller von Hand geht, wenn man das schön öfters gemacht hat. 

Tipps für upcycling finde ich immer gut und schämen würde ich mich nicht, warum auch. 
2
#8
26.2.17, 15:19
Liebe glucke, ich kann mir nicht vorstellen dass deine Tochter so eine Verpackung mit einer Socke drum, zu Schule mitnimmt. Also meine würde das nicht machen, die würde sagen eine Tupper tut es genauso.
2
#9
26.2.17, 15:21
@gloriatorin: ob es meine Tochter tun würde weiß ich nicht, denke eher nicht. Ich sprach von mir persönlich. Ich würde halt keine Socke nehmen, sondern einen Gummi drüber ziehen.
5
#10
26.2.17, 15:25
Die Banane hat doch schon eine natürliche Verpackung. Den Kindern ist das bestimmt peinlich, mit so einem Karton loszuziehen. Ich weiß ja nicht, was Ihr mit Euren Taschen macht, meine Bananen blieben immer heile. 
2
#11
26.2.17, 17:06
Also ich finde die Idee klasse. Diese Box kann man auch nicht nur für Bananen sondern auch für sämtliche andere Dinge benutzen.
2
#12
26.2.17, 18:38
Ich werde es ausprobieren und ich weiß nicht, wo etwas peinlich sein soll.
1
#13
26.2.17, 18:51
Witzig, bei mir steht unter dem Tipp eine Werbung,....nie Bananen essen, die machen dick... naja, ich mag sie und stecke sie bei Bedarf für unterwegs immer in eine kleine Tüte mit Reisverschluß. Ist noch nie etwas passiert.
4
#14
26.2.17, 19:01
Ich habe so eine Tupper- Banane, habe ich mal geschenkt bekommen. Egal wie groß oder krumm die Banane ist-----passt immer😋
1
#15
26.2.17, 19:20
In meine Tasche würde so eine Box überhaupt nicht reinpassen, weil viel zu groß. Ich nehme das Obst, wie schon geschrieben, immer nur in ihrer Naturverpackung mit. Die Schale kommt nach dem Verspeisen dann in ein Stück Papier, bis zum nächsten Mülleimer.
2
#16
27.2.17, 06:01
@GEMINI-22: #14

An eine Tupper Banane musste ich auch denken. Die gibts immer wieder mal zu kaufen und ist bestimmt praktisch. 

Den Tetrapack finde ich im übrigen etwas gross, um nur eine Banane zu transportieren. 
Schämen würde ich mich damit aber ganz sicher nicht.
1
#17
27.2.17, 11:44
die Tupper-Banane finde ich zum Beispiel ziemlich unpraktisch, die meisten meiner Bananen würden da nicht reinpassen... zu krumm oder zu grade :-D
1
#18
27.2.17, 11:49
@Binefant:

wo kaufst du diese komischen Bananen ?😄
1
#19
27.2.17, 13:38
Ist doch ne gute Idee
1
#20
27.2.17, 14:10
Jo, nicht schlecht. 
#21
27.2.17, 15:27
gemini, das wird nicht verraten :-D 
#22
27.2.17, 17:30
@GEMINI-22: 
Die liegen meist in den 1-Euro-Kisten in Discountern und hängen für das 5-fache in großen Supermärkten an Wandhaltern, wo man all so einen Krimskrams bekommt.
3
#23
27.2.17, 18:59
ich glaube unser Zwillingt meint, wo ich den nicht passenden Inhalt (also meine Bananen in Überkurve oder zu grade) kaufe ;-)
2
#24
27.2.17, 19:09
@Binefant:

richtig 😄 wir verstehen uns .......
#25
28.2.17, 13:36
Ja klar haben Bananen eine praktische natürliche Verpackung, aber diese ist leider sehr anfällig für Flecken. Und da gibts dann Kinder, die essen die Banane dann nicht mehr. Und bis diese dann wieder zuhause ist, ist sie dann meist schon komplett schwarz geworden...
1
#26
28.2.17, 13:42
@Sandkind: Die Bananenflecken sind eine Alterserscheinung und werden durch die Transportbox nicht verhindert.
1
#27
28.2.17, 20:00
@Mister_Y: "Keine zwei Minuten" Da warst du aber fix! 👍 Aber es geht tatsächlich sehr schnell. Wer es noch schneller haben will, der schneidet den Karton einfach nur einmal von oben bis unten durch und schiebt die Teile ineinander. Dann ist die Box halt minimal größer.
#28
28.2.17, 20:04
@xldeluxe_reloaded: Saftkarton geht natürlich auch. Was halt gerade da ist und wie es einem am bequemsten ist. Wenn du den Saftkarton oben aufschneidest, dann ist die Öffnung sehr klein und der Karton halt schwieriger auszuwaschen und die Saftreste könnten unangenehm werden, die Bananenschale klebrig machen oder anfangen zu schimmeln. Wenn du den Karton in der Mitte aufschneidest, ist das Reinigen leichter.
#29
28.2.17, 20:11
@glucke1980: Danke für das UPcycling-Kompliment. 😳 DAS ist mir jetzt fast peinlich, denn hier ist es doch eher ein REcycling-Tipp. Also wie ich eine Lebensmittelverpackung ohne viel Aufwand nochmal benutzen kann, bevor ich sie endgültig in den entsprechenden Müll gebe.
Wenn ich Tetrapacks upcycle, dann gebe ich mir mehr Mühe und das ist dann auch umständlicher. https://www.frag-mutti.de/geschenkschatulle-aus-tetrapack-a51143/ ;
#30
28.2.17, 21:38
@viertelvorsieben: @bollina: so groß ist die Tetra-Box gar nicht: nicht mal die Hälfte eines 1L-Tetrapax, denn die beiden Teile, werden ja als Boden und Deckel zusammengeschoben. Die Box ist nur wenig größer als die Banane selbst.
Bevor ich auf diese Idee kam, habe ich auch schon Tupperlunchboxen zum Bananentransport verwendet. Die kleinste von meinen Tupperboxen, wo eine Banane reinpasst, ist fast doppelt so groß wie die aus dem Tetrapack. Und Tupper hat eben seinen Preis.
7
#31
28.2.17, 21:50
Mehr oder weniger off toppic:

Tupper ist für mich ein rotes Tuch und ich verstehe nicht, wie dieser Hype sich bei Frauen über Jahrzehnte halten konnte, denn es sind Plastikartikel, die nichts besser oder mehr können als jedes um Längen preiswerteres Produkt. Aber gerade die ältere Generation schwört halt darauf, wie oft auch halt auf Vorwerk oder AMC-Töpfe.........Avon hat ja bereits die Segel gestrichen und dem Thermomix den Rang abgelaufen. Auch so ein Teil, das mir nicht ins Haus käme. Kürzlich las ich hier ein Rezept für eine helle Soße und dachte mir: Wozu einen thermomix, geht auf dem Herd genau so schnell und gut.........vielleicht was für Berufstätige, die wenig Zeit zum Kochen haben.........
Diese Plastikbananen gibt es aber auch für 1-2 Euro in Ramschkisten, die oft als Pappaufsteller bei Discountern (Norma, Penny) stehen und für 3.95 Euro in allen großen Supermärkten.
#32
28.2.17, 22:02
@xldeluxe_reloaded: Einspruch: Nicht nur die ältere Generation schwört auf Tupper, ich habe auch viel von Tupper im Haus. Es gibt aber auch einige Sachen die ich mir nicht kaufen würde weil mir die zu teuer sind. Ich habe auch schon einige Dinge aus zweiter Hand preisgünstiger gekauft, weil ich das Teil unbedingt haben wollte aber nicht für den Originalpreis. Die Bananenbox von Tupper finde ich aber unnötig.Ich kenne auch viele Frauen in meinem Alter die so einiges an Tupper im Haus haben.
7
#33
28.2.17, 22:14
@xldeluxe_reloaded: du sprichst mir aus der Seele. Ich habe nichts, zero, niente von Tupper im Haus. Hab nie verstanden, was an den Plastikdosen so viel besser sein soll. Meistens ist alles, was auf "Parties" vertrieben wird, nicht schlecht, aber einfach überteuert. Siehe auch Terrormix...
#34
28.2.17, 22:16
@HörAufDeinHerz: 
Dessous, Schmuck, Kosmetik - Himmel was nicht alles den Hausfrauen total überteuert angeboten wird...........
#35
28.2.17, 22:17
Kurz nach der Wende gab es hier Tupperpartys, für mich Ossi was spannend neues. Nach endlosen Anpreisungen hab ich mir eine Salatschüssel und ein Sieb gekauft. Habe ich heute noch und finde es top. War schweineteuer, aber ich habe ja viel lernen müssen über Marktwirtschaft und Kapitalismus. Tuppersachen habe ich nicht mehr gekauft, aber Kunststoffdosen sind auch reichlich in meinem Haushalt vorhanden. Ich finde sie einfach praktisch und langlebig. 
1
#36
28.2.17, 22:19
@NFischedick: 

Ich will jetzt nicht behaupten, dass Du zur älteren Generation gehörst, aber vielleicht doch??? 😇

Ich kenne auch viele Leute aus einer ganz gewissen Kategorie, die Tupper-Fans sind.

Ist nicht böse gemeint, aber ist halt so. 
1
#37
28.2.17, 22:22
@Upsi: 
Das war damals nach der Wende natürlich der ideale Markt für solche Artikel.
Ich habe auch einiges an Kunststoffartikeln, aber halt nichts von Tupper, weil mir nie das Preis-Leistungsverhältnis klar wurde.
1
#38
28.2.17, 22:23
@xldeluxe_reloaded: Mit 46 Jahren gehöre ich ganz bestimmt nicht zur älteren Generation, eher zur mittleren Generation.
#39
28.2.17, 22:28
@Mafalda: mit nur einem Schnitt kriegst du es natürlich noch schneller hin, das probier ich auch aus.
3
#40
28.2.17, 22:28
@xldeluxe_reloaded: ganz deiner Meinung. Tupper, andere Markenware, Noname oder Selbstgebautes. Mir ist egal, wie es heißt, ich bilde mir meine eigene Meinung darüber, was für welchen Zweck am geeignetsten ist, wann was am praktischsten oder günstigsten ist. In meinem Küchenschrank findet sich alles.
Bei Brotboxen (ich mag die mit Klappdeckel) sind mir schon mir auch schon die von Tupper kaputt gegangen. Das Scharnier ist die Schwachstelle. Da tun es auch die aus dem 1 Euro Laden.
Und bei der Bananenbox eben was Selbstgebautes.
😂
2
#41
28.2.17, 22:30
@NFischedick: 
Frag mal eine 16Jährige 😂😂😂
#42
28.2.17, 22:53
@xldeluxe_reloaded: Da brauch ich nicht fragen, die mögen zwar den Namen Tupper schon mal gehört haben, aber kennen werden sie das nur aus deren Elternhaus. Denn genauso habe ich Tupper auch kennen gelernt. Meine Mutter hat noch viel mehr an Tupper in Ihren Schränken. Damals als ich ausgezogen bin habe ich einige Sachen von meiner Mutter geschenkt bekommen die sie nicht mehr benötigte, einiges habe ich mir in den letzten Jahren selbst zugelegt, anderes wiederrum gab es als Gastgeschenk auf Tupperpartys.
Es ist aber nicht so dass ich nur Tupper im Haus habe. Auch andere Plastikdosen sind bei mir vorhanden.
5
#43
28.2.17, 22:58
@NFischedick: ich glaube, du solltest die 16-Jährige fragen, ob du mit 46 schon alt oder erst mittelalt bist? Bei meiner Tochter ist alles alt, was über 30 ist. da bin ich schon uralt.😄
Meine Bananenbox ist ihr aber nicht peinlich.
Sie hat eben genügend eigenes Selbstvertrauen.
#44
28.2.17, 22:58
@NFischedick: 
Ich meinte: Frag mal eine 16Jähige, ob Du zur älteren Generation gehörst..........
#45
28.2.17, 23:14
@xldeluxe_reloaded: Ach so, dann hast du dich aber nicht deutlich genug ausgedrückt. 😄
Was das angeht brauche ich glaube ich auch nicht zu fragen. Wenn ich früher gefragt wurde habe ich immer gesagt dass die bis zu 50 jährigen zwar älter sind aber noch nicht zum alten Eisen gehören. Ich glaube dass die heute 16jährigen genau so reagieren würden.
6
#46
28.2.17, 23:17
@NFischedick: 
Dann warst Du die Ausnahme. Für mich und eigentlich für ganze Generationen Pubertierender zählten 30 Jährige schon zum alten Eisen und 50 war undenkbar und jenseits von Gut und Böse.
3
#47
28.2.17, 23:21
@xldeluxe_reloaded: genau, zwischen Mutter und Großmutter gab es zwar rein rechnerisch einen Altersunterschied, aber gefühlsmäßig waren beide alt.
1
#48
28.2.17, 23:23
@Mafalda: 
Ich glaube, ab spätestens 40 war jeder darüber hinaus gleich alt 😂  
2
#49
28.2.17, 23:29
Als ich 15 war hat mich ein Junge mal nach hause gebracht, der war 19. Meine Oma sagte, der ist aber nett, ist das dein Freund ?Ich weiß noch wie entsetzt ich reagiert habe, ich nehm doch nicht son alten Kerl. 😂
#50
28.2.17, 23:31
Lasst die 16-Jährige erst mal ihr erstes Kind kriegen und in Elternzeit gehen... In dieser Zeit entwickelt fast jede junge Mutter so eine mysteriöse Tupperaffinität. Und schwupps - ältere Generation! So schnell kann's gehen. :-) 
(Außer natürlich, sie wartet noch bis 30.  Dann dauert's zwar etwas länger mit der Generation, aber die Tupperitis fällt dann um so stärker aus. :-)
2
#51
28.2.17, 23:32
@Upsi: 
Wie sehr sich das 40 Jahre später doch verändern kann (hätte man die Wahl)........ 😂😂😂
1
#52
28.2.17, 23:35
@xldeluxe_reloaded: Ich fühle mich aber noch nicht alt, sondern noch jung.Und zum alten Eisen gehöre ich auch noch nicht.
3
#53
28.2.17, 23:35
@zumselchen: 
An mir zieht eigentlich so gut wie gar nichts vorbei, außer (notgedrungen) Kunstnägel, tätowierte Augenbrauen und Color blocking, aber auch Einladungen zu zahlreichen den Jahrzehnten entsprechenden Home Partys haben mich nie zum Kauf verleitet. Oder muss man vielleicht wirklich erst Mutter werden?!?!?! 😂

Mütter ab 30 tendieren vermutlich eher zu Dessous-Partys....Tupper füllt da eh schon die Schränke
1
#54
28.2.17, 23:36
@NFischedick: 
Sage ja auch nicht ich sondern die Jugendlichen. Wie man sich fühlt und selbst einschätzt entspricht leider nicht immer der Wahrnehmung der anderen.
1
#55
28.2.17, 23:44
@xldeluxe_reloaded: Ja, auf jeden Fall.  :-D
1
#56
28.2.17, 23:45
@xldeluxe_reloaded: Die ältere Generation, sprich ab ca.  60 Jahren sagen zu meinem Alter: Du bist ja noch ein junger Hüpfer. So ist das halt. 
Aber lassen wir das jetzt bitte.
2
#57
28.2.17, 23:49
@NFischedick: Es ist durchaus eine Frage der Perspektive... :-)
1
#58
28.2.17, 23:57
Ich habe kein Problem mit dem altern, solange ich mich nicht alt fühle, denn das ich nicht mehr jung bin weiss ich. Ich denke es kommt immer darauf an wie man sich selbst sieht und fühlt, was sind schon Zahlen.
3
#59
1.3.17, 00:01
@Upsi: 

Es ging ja nur darum, wie junge Leute ältere Leute sehen....Ich selbst sehe mich wie 35, sehe aus wie 50 und fühle mich wie 75! 

Aber mein 4jähriges Nachbarskind hat es letzten Sommer (!!!!) wohl auf den Punkt gebracht:
 
Du bist eine dicke liebe alte Oma. 😱
1
#60
1.3.17, 00:05
@xldeluxe_reloaded: Autsch, und verdaut ???😂
1
#61
1.3.17, 08:46
@Upsi: 
Ach natürlich, Kinder halt, ich denk` gar nicht mehr daran. Fast gar nicht.....so gut wie gar nicht....ich sag mal: Nach fast einem Jahr nur noch so 6 bis 7mal am Tag !!!!!! 😂
1
#62
1.3.17, 10:49
Ganz wichtig: Den Deckel vom Tetrapack nicht wegschmeißen, sondern in die Deckelsammlung für Polio geben, wie unter anderem Tipp schon diskutiert.
 @Mafalda: 
Unter deckel-gegen-polio.de/faq findest du die Info
Es müssen Deckel mit der Kennzeichnung PP 05 oder PE-HD 02 sein.
Die von @xldeluxe-reloaded genannten Deckel von Petflaschen, Tetrapacks und die gelben Ü Eier Innenleben darfst du unbesehen in die Sammlung geben. Bei allen anderen Deckeln musst du auf das Recycling Dreieck schauen.. Im drei im Dreieck laufenden Pfeile soll die Recyclingnummer 05 oder 02 stehen, darunter PP bzw.PP HD.
Es sollen nur Deckel in etwa derselben Größe gesammelt werden, damit die Granulierung leichter geht. Somit fällt der Nutelladeckel raus, auch wenn er aus dem richtigen Material sein sollte.
1
#63
1.3.17, 11:05
@zumselchen: aber mit 16 bist du doch noch viel zu jung fürs Kinderkriegen, da kann dir Tupperplastik im Nachhinein auch nicht mehr helfen. Da hättest du schon vorher ein Gummi gebraucht.😜 oder hat Tupper da auch was?
7
#64
1.3.17, 19:54
Nun habe ich lange überlegt, ob ich mich hierzu melden soll. Ich mach es jetzt einfach, denn es ist 40 Jahre her, und was soll mir schon groß passieren? Das 40 jährige Gespött liegt mir heute noch in den Ohren.

Die Idee, sich eine Bananen-Transport-Box zu basteln finde ich sehr liebevoll und wohl überlegt.

Anekdötchen hierzu: Alle meine Klassenkameraden - naja fast alle - hatten vor 40 Jahren eine Heftebox. Nicht so tolle Dinger, wie es sie heute gibt. Nein, damals waren sie einfach. DIN A4 groß, mit festverbundenen Klarsichthüllen, wo man einfach nur die Hefte einstecken musste. Alles war griffbereit und lag sehr geordnet auf dem Pult im Klassenzimmer Man musste nur zurgreifen...Machte einen super Eindruck. 

Leider hatte ich keine solche Box, ich brauchte auch nicht zu Hause fragen. Für den Anschaffungspreis hätte meine Mutter meine Großfamilie satt bekommen, was ihr wichtig war.
Ich wollte aber auch so eine Box. Und so bastelte ich mir aus einer Vitakraft-Papageienfutter- Umkartonage eine Box. Liebevoll schnitt ich mir die Box auf Größe der Hefte zurecht und verstaute meine Hefte sicher in der Box und dann im Ranzen.  Natürlich hab ich nicht meine Papageienfutterdose auf das Schulpult gestellt. Dazu war ich zu feige. Meine Klassenkameraden hätten sich gekringelt vor Lachen und ich wäre das "Opfaa" gewesen. Aber innerlich war ich "stolz auf meine Erfindung". Alle Hefte waren sicher verstaut.

Dummerweise hab ich damals nicht mit der Aufräumwut meiner Mutter gerechnet. Eines fröhlichen Tages war sie der Meinung, sie müsse ja unbedingt mal in meinem Ranzen schauen. Wie meine Mutter so war (und heute noch so ist) schüttete sie den Inhalt meines Schulranzens auf den Küchentisch. Sie entsorgte dann mein zusammengeknülltes Löschpapier oder andere Fetzen. Dann fiel ihr Blick auf meine Bastelarbeit. Natürlich war der "rote Ara" Blickfang. Wie Mutter so ist meinte  sie nur: neee neee, nu hätt dat Keng die Dous vom Hansi jenomme (nun hat das Kind die Dose vom Papagei für die Hefte genommen). Meine älteren Geschwister hielten sich die Bäuche vor Lachen ob dieser Idee.
Ich war damals kurz vor dem Heulen. Ich hatte eine - für mich - geniale Erfindung, und alles was ich bekam war Gespött und Gelächter. Damals hab ich mir geschworen: egal was kommt: meine Kinder bekommen eine gescheite Heftebox. Sie müssen sich nicht diesem Spott unterziehen. Lieber verzichte ich auf was anderes. 

Ich muss meiner Mama wohl auch irgendwie leid getan haben. Ein paar Wochen später bekam ich dann eine gescheite Herlitz-Hefte-Box. Ohne Firlefanz und Bedruckung, in einem typischen 70er Jahre orange. Aber das war mir egal. Ich konnte endlich meine Box aufs Pult legen. Die hab ich bis zur Achten Klasse in Ehren gehalten. 

Obwohl die Idee der Bananenverpackung total liebevoll  gedacht ist: Ich würde das nicht umsetzen wollen. Das Gelächter schallt mir heute noch in den Ohren. Dennoch ziehe ich meinen Hut vor der Tippgeberin, dass sie diesen Tipp hier eingestellt hat. Chapeau
#65
1.3.17, 20:04
@Eifelgold: total süß geschrieben. Ich leide richtig mit dir. 
#66
1.3.17, 20:05
@Eifelgold: Dazu muss ich jetzt auch meinen Senf dazu geben. Um eine Box aus einer Umkartonage zu verschönern kann man diese auch noch mit schönem Geschenkpapier umkleben. (auch diese Bananenbox)
2
#67
1.3.17, 20:15
@NFischedick: Heute würde mir der Gedanke auch kommen, aber ich war damals 8 Jahre alt. Für mich war das auch ohne Geschenkpapier die genialste Erfindung aller Zeiten. Und Überhaupt: Selbst das Geschenkpapier war tabu. Das wurde noch gebraucht. Das wurde nicht wild abgerissen, oder zu Dekozwecken umfunktioniert.... Neee, Neee. 
#68
1.3.17, 20:23
@Eifelgold: Damals ist halt nicht heute. Ich wäre damals auch ganz bestimmt nicht auf die Idee gekommen überhaupt solch eine Box zu basteln, weil ich damals noch nicht so kreativ war wie ich es heute bin.
1
#69
1.3.17, 20:25
@Eifelgold: 
Genau, zu meiner Zeit wurde gebrauchtes Geschenkpapier fein säuberlich zurecht geschnitten, gebügelt und weiter verwendet. Es gab nichts auf der Rolle. 10 Meter für 1 Euro!: Das Papier waren Bögen aus Seidenpapier und sehr teuer. Das wurde nicht verbastelt.
1
#70
1.3.17, 20:34
@Isamama: Du brauchst nicht leiden. Es ist soo lange her. Mir kam das beim Lesen des Tipps einfach wieder in Erinnerung. 


Für all die anderen hier, die meinen,  eine Banane hat ne natürliche Verpackung (Tupper Hin oder Her) 
Ja klar, hat die Banane eine natürliche Verpackung. Hat meine Katze auch: Trotzdem habe ich eine Katzentransportbox. Denn irgendwie muss ich sie ja Beulenfrei zum Tierarzt bringen. 
#71
1.3.17, 20:35
@Eifelgold: 
.........und manche haben trotz Box schwarze Stellen und sind trotzdem noch genießbar 😂
#72
1.3.17, 20:40
@xldeluxe_reloaded: ich weiß, du beziehst dich auf die Katze, ich aber nochmal auf die Banane: habe gerade erst eine unterwegs weggeschmissen, weil sie nach einem Tag Transport in der Handtasche echt eklig aussah. 
2
#73
1.3.17, 20:45
@Eifelgold: Total lieb von dir, dass du uns deine Geschichte erzählst und Glückwunsch zu deiner Kreativität schon als Kind. Schade nur, dass du damals so wenig Unterstützung von Erwachsenen bekommen hast. Und dass deine Geschwister so gehässig waren. Ich hoffe du hast deine Kreativität nicht aus Scham verloren. Schade auch, dass du solche Schlüsse gezogen hast.

Ich habe mit meiner Tochter oft über Markenware, Schein und Sein geredet. Sie konnte relativ früh über ihre Ausgaben allein verfügen Ich habe ihr also soviel gegeben wie normale Schuhe, eine normale Winterjacke, eine normale Schultasche etc. kosten und sie durfte selbst einkaufen gehen und manche Sachen billiger im Secondhandshop kaufen und von anderen die Marken- oder Designerklamotten. So hat sie selbst gelernt, das Geld zu verwalten, gemerkt dass es eben nicht immer für die Markenklamotten reicht und dass die auch nicht immer besser sind als Noname. Sie hat ihre Einkäufe entsprechend gewürdigt. Und sie hat vor allem ein gesundes Selbstbewusstsein entwickelt. Heute schämt sich nicht mit so einer selbstgebauten Bananenbox. 
Meine Jungs dürfen auch selbst entscheiden, ob und wie sie Bananen transportieren, aber sie müssen auch die Konsequenzen tragen. Ist die Banane zerdrückt, müssen sie Tasche, Bücher und Hefte selbst säubern. Und mögen sie die zerdrückte Banane nicht mehr essen, dann haben sie halt keine andere dabei. Ich zeige ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und sie entscheiden selbst. 

Hier bei diesem Tipp: Warum ist es denn peinlich eine Lebensmittelverpackung noch einmal zu benutzen, bevor man sie wegwirft? Gerade war die Verpackung noch gut für Milch oder Saft. Dann wird sie plötzlich peinlich? Einen Original befüllten Tetrapack darf man ohne Scham in der Tasche tragen, ein veränderter Tetrapack mit anderer Füllung ist plötzlich peinlich? 
Ist es denn besser eine Extra-Verpackung zu kaufen, anstatt einmal Hergestelltes mehrfach zu verwenden? Für jede Plastik-Bananenbox, die du neu kaufst, ob sie nun 1 Euro oder 20 Euro kostet, werden Ressourcen verbraucht. Für das Material und die Energie der Herstellung. 
Die Welt scheint mir irgendwie verdreht. Wenn jemand eine selbst geflickte Hose trägt, wird er ausgelacht, aber man kann sich neue Hose im Laden kaufen, die schon in der Fabrik ihre Löchern und Flicken gekriegt haben.
Es gibt genügend Designer, die mit viel Mühe aus alten Verpackungen (auch Tetrapacks) Taschen und andere Dinge herstellen und für viel Geld verkaufen, aber über eine praktische Bananenbox aus einem Tetrapack lacht man?  
Wer über solche Dinge lacht, ist schlecht erzogen!
1
#74
1.3.17, 20:52
@Isamama: 
Du würdest schreiend wegrennen, wenn Du meine Bananen siehst: Sie kommen direkt nach dem Kauf in den Kühlschrank! Dort werden sie recht schnell vollkommen schwarz, bleiben dort aber inhaltlich bis zu 4 Wochen genau so frisch wie an dem Tag, als ich sie dort lagerte: Helles festes Fruchtfleisch, keine braunen Stellen.
Bananen, die bei Normaltemperaturen oder noch in der Nähe von Heizungslust in einer Tasche hin und her schaukeln, hier und da gegenstoßen, werden bestimmt dadurch nicht ansehnlicher, das glaube ich dir gerne. Aber schäle sie beim nächsten Mal erst einmal und schau nach. Meist zählen doch nicht die Äußerlichkeiten, sondern der Charakter!😂
1
#75
1.3.17, 20:58
@Mafalda: 
Als Kind wäre mir so etwas vermutlich gar nicht aufgefallen, ich hätte mich also nicht gewundert: Ich nahm die Dinge hin so wie sie waren. Heute als Erwachsener würde ich es mit Respekt zollen und denken: Auch jemand, dem es nicht so wichtig ist, was andere denken......
#76
1.3.17, 20:58
@xldeluxe_reloaded: es waren genau genommen zwei. Eine hab ich noch leicht angewidert gegessen, die zweite dann entsorgt. Wäre ich zuhause gewesen, hätte ich einen Milchshake daraus gemacht, aber ich wollte sie weder ins Hotel mitnehmen noch einen weiteren Tag im Auto vor sich hingammeln lassen. Ich werfe sehr ungern Lebensmittel weg, aber noch ungerner hätte ich dieses Matscheding gegessen. 

Nee, im Kühlschrank mag ich keine Bananen. Hellgelb und leicht grün müssen sie sein! Ich kauf auch immer höchstens 3, die ich dann sehr zeitnah verbrauche. Hat halt dieses Mal nicht geklappt.
#77
1.3.17, 21:11
@Mafalda: ich bin ein Großfamilienkind. Damals gab es kein Heidideidi von den Eltern. Überleben war wichtig. Und meine Mama hat sich das auch zu Herzen genommen, sonst hätte ich nicht die Box bekommen. 
Natürlich hat einiges Weh getan. Ich bin mir auch sicher, dass meinen Eltern auf Grund der vielen Kinder einiges Weh getan hat. Und das darf man auch nicht vergessen
#78
1.3.17, 21:54
@Eifelgold: Ich war zu Hause die Jüngste und musste oft die Sachen der drei älteren Geschwister auftragen oder aufbrauchen. Vielleicht hat das dazu geführt, dass ich früh selbst stricken und nähen gelernt und mir meine eigenen Kreationen gebastelt habe. Meine Mutter hat aber streng darauf geachtet, dass keiner ausgelacht wurde. Weder für abgetragene Kleidung, noch für gebrauchte Sachen oder für Eigenkreationen.
#79
2.3.17, 08:22
@xldeluxe_reloaded#44: @nFischedick: fragt mal einen 16-Jährigen. Da fällt die Antwort noch krasser aus, es sei denn er steht auf MILFs.
1
#80
2.3.17, 09:35
@Mister_Y: 😱 aber, aber! MILF auf Frag-Mutti!? Warum bist du denn  hier?😱
1
#81
2.3.17, 12:40
@Mafalda: 
American Pie auf FM? Passt doch 😂 
Ich bin großer Fergie (Black Eyed Peas)-Fan und fragte mich damals: Wovon singt die Frau da.....traf für mich als Kinderlose aber eh nie zu. Und Cougar...... geht hier am Thema vorbei 😂
1
#82
2.3.17, 20:11
Nur damit das Klar ist: für MILF bin ich NICHT VERFÜGBAR.
Und ich bin auch keine Cougar.

HIER BIN ich gänzlich in ALLEN Fällen klar RAUS
2
#83
2.3.17, 20:47
@Eifelgold: ich musste eben erstmal googeln. 😂 ich bin ja so ahnungslos...
2
#84
2.3.17, 21:55
@Isamama: ich mußte das Wort MILF auch erstmal googlen. Noch nie gehört, aber ich denke ich werds auch nie benutzen 😱
Das zweite Wort kannte ich auch nicht, sowas hab ich nicht im Wortschatz und schon garnicht im Kopf .:-))))
1
#85
2.3.17, 21:59
@Upsi: 
Ich denke, das muss man auch nicht 😂 

Mich interessiert alles, über das ich zufällig stolpere und nicht kenne.

Als Fan von Sex and the City und Cougar Town bleibt so etwas nicht unbeantwortet.
#86
2.3.17, 21:59
Dann ist es ja gut.
3
#87
2.3.17, 22:10
@Upsi: 
Hahaha. Mir ist es auch so gegangen. Musste auch beides googeln, ich Ahnungslose 😄😂
#88
2.3.17, 22:26
@xldeluxe_reloaded: dieses Sex and the City und das andere kenn ich auch nicht, hab aber keine Lust zum googlen. Ist bestimmt auch wieder son Schweinskram 😄😄😄
1
#89
2.3.17, 22:31
@Upsi: 
😂😂 Ja absolut:

Völlig unbekannter Dreckskram! 😂  
#90
4.3.17, 13:06
@xldeluxe_reloaded @Eifelgold: als Mutter von Teenagern ist mir "MILF" zwangsläufig ein Begriff, aber ich stehe dafür auch nicht zur Verfügung. Soll die Jugend sich unter sich austoben!
Die anderen Schweinskram kenne ich nicht und kann auch gut 😉 drauf verzichten.
#91
4.3.17, 13:24
Ich hörte das Wort zum ersten Mal in den 10 Minuten, die ich in "American Pie"  reinschaute.....
Sex and the City ist eine weltbekannte amerikanische TV-Serie, letztlich auch verfilmt, die zahlreiche Auszeichnungen und Nominierungen erhielt. Natürlich muss man die Serie nicht kennen, kam aber andererseits seit 2001 auch schlecht an den 6 Staffeln und vor allem an  Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw vorbei, die auch heute noch als Stilikone gilt.
#92
4.3.17, 14:07
😂😂 Ihr Ferkel! 😂😂 
#93
4.3.17, 17:15
Ich habe heute beim Einkaufen mal den Größenvergleich gemacht: Die Plastikbox, die im Supermarkt angeboten wird, liegt mit ihren Maßen 25 cm lang, 7 cm Durchmesser  weit über den Maßen meiner Box: 19cm.x 6 cm x5 cm.
#94
26.3.17, 13:55
Heute habe ich eine Banane in so einer Transportbox gefunden, die dort etwa zwei Wochen drin lag und vergessen worden war. Äußerlich ein paar schwarze Punkte auf der Schale, aber innen drin, schön gelb und sehr aromatisch. Gutes Klima in der Box!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen