Basilikumpesto ohne Parmesan

Basilikumpesto ist schnell gemacht und schmeckt mit Pasta einfach herrlich. Hier eine schöne Variante ohne Parmesan. Mach's nach!
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Gesamt

Basilikumpesto ist schnell gemacht und schmeckt mit Pasta einfach herrlich. Ich bevorzuge die Variante ohne Parmesan.

So geht's (für 2 ordentliche Teller Pasta):

Zutaten

  • etwa 80-100 g Basilikumblätter 
  • etwa 50 g Pinienkerne
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung

  1. Basilikumblätter von deiner Pflanze abzupfen - schau dir auch meinen Tipp an wie du das am besten machst.
  2. In ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abwaschen und abtropfen lassen.
  3. Die Blätter dann auf eine Küchenrolle legen und trocknen lassen oder trocken tupfen.
  4. Dann die Pinienkerne in der (ohne Öl) leicht anbräunen lassen.
  5. Die Kerne gemeinsam mit den trockenen Blättern und etwas Öl und einem halben Teelöffel Salz in einen Blender/Mixer geben.
  6. Ordentlich mixen.
  7. Pasta in Salzwasser kochen und danach absieben und kurz abtropfen lassen.
  8. In einer großen Pfanne oder einem Wok das Pesto gemeinsam mit den Nudeln mischen und nochmals nachwürzen (falls nötig).

Wer möchte, muss das Pesto nicht gleich verbrauchen, sondern kann es auch ganz einfach in ein Glas mit Schraubverschluss in den Kühlschrank geben und in den nächsten 3-5 Tagen verzehren.

Guten Appetit!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Kostenloser Newsletter