Birnen in Rotweingelee

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die obligatorische Dosenbirne mit Preiselbeeren zu Wildgerichten kennt man ja. Da ich Dosenobst nicht so mag, habe ich dieses Rezept entwickelt. Mit etwas mehr Zucker eignet es sich auch als Dessert.

Für 4 Personen nimmt man 2 große reife Birnen. Diese werden geschält, halbiert, Kerngehäuse ausgeschnitten und in 1/2 L Rotwein mit 2 EL Zucker und drei Nelken 15 Minuten lang gekocht. Während der Kochzeit weicht man 6 Blatt Gelatine ein.

Danach Birnen herausnehmen und in der heißen, nicht mehr kochenden Flüssigkeit, die Gelatine auflösen.

Je eine Birnenhälfte kommt in ein kalt ausgespültes Glas, der Wein wird darübergegossen (Nelken vorher entfernen!) und dann kühlt man das Ganze, bis es fest wird, dann reicht man die Rotweinbirne entweder im Glas zum Wild, oder man stürzt sie auf den Teller.

Es schmeckt hervorragend, besonders zu Reh und Hirsch mit Rotkohl und Spätzle oder Klößen.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
29.6.14, 17:54
Das klingt wirklich lecker!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen