Biskuitrolle bricht nie wieder

Oft hat man bei Biskuitrollen das Problem, dass der Boden beim Rollen bricht. So passiert das nicht mehr:

Bevor man das Backpapier auf das Blech gibt, "polstert" man dieses mit 2-3 Lagen Zeitungspapier, auf die Größe des Blechs zugeschnitten. Auf das Zeitungspapier kommt das Backpapier, da drauf dann der Teig. Das klappt mit jedem Biskuitteig!

Ist der Teig fertig gebacken, stürzt man diesen auf ein mit Zucker bestreutes Küchenhandtuch und rollt ihn sofort auf, lässt diesen dann abkühlen. Wenn er lauwarm ist, kann man die Füllung auftragen und wieder zusammen rollen.

Der Teig bricht so nicht mehr und man erhält eine Biskuitrolle wie gemalt!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Schokoladenrosenblätter zur Kuchendekoration
Nächster Tipp
Backpapier rutscht nicht mehr auf dem Backblech
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare
Dabei seit 17.10.04
⌛ Avatar geladen 100% ▓▓▓▓▓
1
Jo stimmt, aber das mit dem Handtuch steht doch so in wirklich jedem Biskuitrollenrezept drin, was ich kenne.

Ich verstehe nur nicht. welchen Effekt die Zeitung haben soll...

VG
20.8.10, 00:17 Uhr
LaMirola
2
Die Zeitung soll bestimmt den Biskuit mehr vom knallheißen Blech fernhalten. Dadurch "trocknet" sie nicht so schnell aus und wird brüchig.

Gleich nach dem Backen zieh ich den Biskuit einfach mit dem Backpapier vom Blech auf die Arbeitsplatte, das klappt auch!
20.8.10, 10:02 Uhr
Dabei seit 19.8.10
3
richtig, das Zeitungspapier verhindert, dass der Teig von unten zu viel Hitze abbekommt.
20.8.10, 11:30 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen