Blutflecken wegzaubern

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zwei Leute haben bereits beschrieben, wie man auf dem besten Weg Blutflecken entfernt. Mein Tipp hierzu ist, beide miteinander zu kombinieren.

Und zwar man nehme von der einen das Sodawasser/Mineralwasser, Blutfleck darin einweichen, anschließend auswringen, und von der anderen Person das Backpulver, damit den Fleck bestreuen und wirken lassen, danach noch schnell durchwaschen (weil Blut mit der Zeit komisch riechen kann).

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


#1 Peter aus G.
20.2.06, 18:52
geht das auch bei Blutflecken auf Teppichböden ?Ich bekomm die nämlich nach mehrmaliger Anwendung mit Rei o.ä.nicht raus(ist immer noch son hässlicher bräunlicher Fleck darauf....
#2
20.2.06, 19:13
Blutflecken wg. dem Eiweiß darin nur mit kaltem Wasser rauswaschen. Flecke bleiben meistens nach Behandlung mit Warmwasser.
#3 Jack the Ripper
20.2.06, 19:50
Einfach praktisch!
1
#4 Oma aus Moskau
21.2.06, 09:36
1. Man muß unterscheiden zwischen frisch entstandenen Blutflecken oder schon getrockneten.
2. Das ist alles viel zu viel Aufwand, zumindest für frische Blutflecken. Denn die lassen sich ohne weiteres blitzschnell unter klarem kalten fließenden Wasser entfernen.
#5 Marco
1.3.06, 18:24
super super super
#6 guenni
29.3.06, 21:13
Am besten geht es mit einer aspirin in einem schnaps gläschen auflösen. dann den blutfleck eintupfen einwirken lassen und dann abreiben. Der fleck ist dann weg!!!!!
#7 Dizzle
21.9.06, 18:05
geht einfacher.... im trockenen zustand mit kernseife einreiben... wichtig ist, das auch diese trocken is. Dann das ganze in die waschmaschine und fertig
1
#8 Hilfe Mudddiii
24.9.06, 03:07
Ja aber was is nu mit alten Blutfecken?
Hab den leider zu spät entdeckt auf der weissen Baumwolle. Und zwar nach mehreren Malen in der Waschmaschine.
1
#9 Icki:-)
24.9.06, 17:26
@ 3:07
Hey, dann relax doch und lass den Fleck einfach drin... kann ja nicht an einer sehr auffälligen Stelle sein, wenn du ihn so spät erst erkannt hast, oder?
#10 Elljott
30.9.06, 23:22
Blutflecken auf weißer Baumwolle lassen sich mit Wasserstoffsuperoxyd (Apotheke) entfernen, ich hab es allerdings noch nicht mit alten, eingetrockneten Flecken ausprobiert. Aber wirklich nur auf weißen Textitlien anwenden, denn es handelt sich dabei um ein Bleichmittel!!!!!
#11 DrDoener aus Köln
3.11.06, 12:55
Bei mir ist es nicht ganz raus gegangen. Leider.
Das war aber auch ein recht großer Fleck.(Hatte in der NAcht Nasenbluten^^)
Ein weiterer guter tipp ist es rasierschaum auf den fleck zu tun und einwirken zulassen und dann einfach mit mineralwasser auswaschen.
lg DrDoener
#12 Madleine
6.3.07, 18:44
Was mache ich mit gewaschenen Blutflecken in der Badematte hat jemand einen Tip......
#13 Marion aus E.
23.6.07, 13:01
Hat super funktioniert. Hatte ein blutverschmiertes weißes T-Shirt meines Sohnes mit Mineralasser eingeweicht und dann mit 2 Pckg. Backpulver behandelt. Dann in der WaMa gewaschen. Das Tshirt ist jetzt wie neu - nichts mehr zu sehen.
#14 mäus
27.8.07, 18:06
ich konnte blut im laken niht gleich entfernen --> eingetrocknet. heute habe ich gall-seife gekauft. dann den fleck mehrmal damit eingerieben und zwischendurch immer gut mit kaltem wasser durchgewaschen, danach waren die Flecken schon so gut wie unsichtbar. hab das ganze nochmal eingerieben, so in die waschmaschine und gerde kam alles strahlen heraus ...
#15 Waldi ;-)
18.9.07, 09:33
Hallo, wir hatten das Problem mit unserem Baby. Wir mussten Ferro Sanol Tropfen wegen Eisenmangel geben. Dies führt zu gelblichen Flecken auf der Babykleidung. Mit Mineralwasser und Backpulver konnten die Flecken entfernt werden. Echt spitze!!!
#16 ho
1.1.08, 13:52
cool
#17 Silvia
27.5.08, 11:40
Ich nehme immer Asperin, das funktioniert super, ist natürlich nicht die preiswerteste Variante, aber sehr logisch. Asperin verdünnt das Blut!
#18 xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
12.8.08, 11:33
das is ja cool
#19 Fakeline
16.1.09, 23:50
Blutflecken einfach mit kaltem Wasser und Salz einweichen lassen, und ca. 1 stunde einwirken lassen. Danach wie gewohnt waschen.
#20 MeMe
27.7.10, 14:53
Ich hatte gestern einen Blutfleck auf dem Autositz (wie peinlich!!!) und nachdem Autopolsterreiniger, Gallseife und kaltes Wasser nicht geholfen hatten, habe ich es mit Kartoffelstärke probiert. Über Nacht einziehen lassen und dann einfach aufsaugen. Der Fleck ist garantiert weg!
#21
1.5.12, 09:23
Ich habe einen großen Blutfleck auf meiner Matratze..(mein Tampon hatte mich im Stich gelassen..seufz) ich habe nun schon alles mögliche probiert von Fleckenteufel,Fleckensalz,Zitrone,Essigwasser,Waschpulver,Backpulver u.Mineralwasser,Dampfreiniger...nun ist der große Fleck zwar insgesamt blasser geworden,aber nun schon älter...in der Waschmaschine waschen fällt ja nach der Behandlung weg..was kann ich nun noch ausprobieren..?
1
#22
20.1.13, 12:30
Beim Handnähen kommt es manchmal vor, dass ich mich in den Finger steche und dann ein Bluttropfen auf den Stoff fällt.
Beste Lösung: Sofort einen Baumwollfaden, z. B. Heftgarn in den Mundstecken, kauen und dann den Fleck damit wegrubbeln. Ansonsten tut es auch Gallseife, die Enzyme erledigen den Rest.
#23
5.8.13, 12:38
Hallo,
ich sprühe die Blutflecken vor dem Waschen großzügig mit Vorwaschspray ein und lasse es etwa 10-15 Minuten einweichen. Dann ab in die Maschine. In den meisten Fällen ist hinterher nichts zu sehen. Bei weißen Sachen mit großen Flecken weiche ich die Sachen meist mit Fleckensalz für ne Stunde oder so ein. :) Falls mir das Fleckenmittel mal ausgeht versuche ich mal eure Methoden aus. :D

Lieben Gruß,
Steffi
#24
30.3.14, 09:41
Und wenn ein Blutfleck doch mal mit warmem Wasser behandelt wurde und nicht weggehen will, über Nacht in Kukident einweichen. Dann ganz normal waschen. Empfiehlt sich allerdings nur fürs Grobe (Handtücher etc.), also nicht für feine Textilien verwenden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen