Bollywood-Salat

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Während meiner Ausbildung zur Krankenschwester lernte ich viele Ordensschwestern aus Indien kennen. Wenn die kochten, duftete es in der ganzen Schule nach Curry und fremden Gewürzen. Uns lief das Wasser im Munde zusammen und wir waren superglücklich, wenn wir probieren durften.

40 Jahre später habe ich mein eigenes Rezept nach indischer Art zur Erinnerung an die damalige Zeit.

Zuerst 150 g Reis in Salzwasser garen und abkühlen lassen. 1 Bund Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und ganz kurz blanchieren. 150 g gebratenes Hühnerfleisch in kleine Würfel schneiden. Alles mit 150 g Krabbenfleisch in eine Schüssel geben. Eine Marinade rühren aus Öl, Essig, Senf, Salz , Pfeffer. Einen EL Curry in wenig Öl anschwitzen und mit der Marinade vermengen. Alles mit dem Salat vermengen, durchkühlen lassen und servieren. Man kann auch einige Dosenmandarinen zugeben oder Ananas, sehr lecker.

Von
Eingestellt am
Themen: Salat

29 Kommentare


3
#1
20.1.12, 06:13
Mhm, das hört sich wirklich lecker an!
3
#2
20.1.12, 09:54
So ein ähnliches Rezept hab ich auch. Ich mach noch Cashew-Nüsse rein. Schmecken auch sehr lecker. Und natürlich Mandarinen. Schmeckt mir perönlich sehr gut, aber das mag halt nicht jeder.
#3 Ribbit
20.1.12, 10:15
hmmm, hab ich mir abgespeichert :)
1
#4
20.1.12, 18:05
Ein Rezept, wie für mich gemacht! Werde ich schnellstens ausprobieren!
Aber eine Frage habe noch: warum muss man das Currypulver extra anschwitzen?
#5
20.1.12, 18:08
@kitekat7: Weil ich es so lieber mag, lach. Ne, im Ernst, das Aroma kommt besser raus, versuchs mal.
#6
20.1.12, 19:28
@100wasser: Hi hi danke. Hast du gesehen, dass ich oben vor lauter Begeisterung das "ich" vergessen hab? Gehe morgen die fehlenden Zutaten einkaufen!
#7
20.1.12, 19:36
@kitekat7: keine FRAGE HABE MEHR; LACH: vIEL sPASS:
1
#8
21.1.12, 18:16
O ja, das klingt oberlecker! Werde ich demnächst in kleiner Menge machen, für meine family, die dienen mir als "Versuchskaninchen" *lach*, damit ich ihn auf der nächsten Party anbieten kann.
Für wie viele Personen ist der Salat denn gedacht?
#9
21.1.12, 19:27
@mops: moinmoin, zum Sattwerden für 2, als Vorspeise für 4.
Ich habe leider nur noch 1 Versuchskaninchen zu Hause, aber ein ganz braves, isst alles,grins.
1
#10
21.1.12, 19:52
@100wasser: Dann würde ich mal sagen, dass du es gut gezogen hast! ;-)))) und danke! Sowohl für das tolle Rezept wie auch für die schnelle Antwort.
1
#11
22.1.12, 09:42
Das hört sich gut an, wenn da die Krabben nicht wären.
2
#12
22.1.12, 10:03
@ubuser: Wäre zwar jammerschade, aber notfalls kannst du die Krabben doch einfach weglassen.
Mein Mann hat über 50 jahrelang keine gegessen, bis er sie, um mir einen Gefallen zu tun, doch mal (mit gaaanz langen Zähnen) probiert hat. Jetzt isst er Krabben, Garnelen usw. mit Vorliebe, lach.
#13
22.1.12, 10:10
@ubuser: moin, genau, lass sie einfach weg und nimm mehr Huhn, kennt doch keiner das Rezept, lach.
1
#14
22.1.12, 15:03
@kitekat7: Curry, was ja nur ein Sammelsurium vieler - bis zu 11 Gewürzen ist (in jeder Familie gibt es das eigene, meist geheime, Rezept dafür) wird wie die allermeisten asiatischen Gewürze dort meist direkt zuvor erst zermörst bzw. zerkleinert und dann direkt vor der Zugabe zum Gericht in Fett angedünstet. Normalerweise wird als Fett, hauptsächlich Ghee (eine Art asiatischem Butterschmalz - schmeckt aber viel besser als unseres) benutzt denn das gibt auch noch einen ganz besonderen Geschmack. Dieses Andünsten intensiviert den Geschmack der Gewürze und unterstützt so das absolut Supergericht. Keiner wird merken, dass es nicht von einem asiatischen Restaurant ist. Viel Glück beim Probieren!
1
#15
22.1.12, 15:19
@susant: Vielen Dank für die Info! Werde mal sehen, ob ich Ghee irgendwo bekomme. Leider habe ich hier in erreichbarer Nähe keinen Asia-Shop.
1
#16
22.1.12, 15:39
@100wasser: Hört sich phantastisch an, aber auch ich werde auf die Meerestierchen verzichten, denn mit Krabben, Krebsen, Garnelen, Langusten, Hummer und Co. kann man mich locker dreimal durch die ganze Sahara jagen! Ich werde sie einfach durch mehr Fleisch oder Cashewkerne ersetzen, schließlich kann man jedes Rezept nach Geschmack auch abwandeln.

@kitekat7: Wenn es in Deiner Stadt einen Asia-Laden gibt, wirst Du bestimmt fündig! Aber zur Not tut es auch Butterschmalz.
1
#17
22.1.12, 19:56
Das klingt auch nach einem guten Party- bzw. Buffett-Salat - probiere ich gerne mal aus!
1
#18
23.1.12, 00:35
Nochmal Hallöchen,
Ghee bekommt man bei uns sogar im normalen Supermarkt in der Asiaabteilung und ansonsten in jedem Asialaden. Man kann aber wirklich auch unser einheimisches Butterschmalz benutzen. Dass nicht jeder mit Meeresgetier was anfangen kann ist klar aber wie schon öfters erwähnt wurde lasst es einfach weg und nehmt mehr Fleisch, Nüsse oder evtl. Sprossen. Frischer Koriander (meist aus dem Asialaden) ist auch eine Supersache aber den mag auch nicht jeder und kann auch durch Petersilie ersetzt werden.
Ich habe das Ganze heute mit frischer Ananas ausprobiert -schmeckt gigantisch. Ihr seht also, dass das Supergrundrezept in so vielen Varianten abgewandelt werden kann. Einfach probieren was außerdem auch noch Spaß macht! Also: Probieren, probieren und nochmals probieren.
#19
23.1.12, 06:34
@susant: moin, so sehe ich es auch.
1
#20
23.1.12, 12:59
@susant: Jaaa, frische Ananas ist das i-Tüpfelchen! Sowieso mein absolutes Lieblingsobst und im Zusammenhang mit Curry erst recht.
2
#21
23.1.12, 14:58
Ach, was ich noch vergessen habe: Statt Ghee oder Butterscmalz scmeckt auch Sesamöl (das kriegt man eigentlich überall) super. Aber vorsicht und mit Bedacht verwenden denn der Geschmack kann bei zuviel Öl sehr herausschmecken und das soll es ja nun nicht. Auch da gilt : PROBIEREN!
Ich war mal 6 Monate in Indien und hab von den Kochgeheimnissen doch ein bisschen was mitgenommen :-).
Ein kurzes Wort noch an 100wasser: Ich möchte das Ganze jetzt nicht als mein Rezept hinstellen, ich kenne das Rezept ziemlich gut und eben auch einige verschiedenen Möglichkeiten dazu um das Rezept abzuwandeln. Was mir immer großen Spaß macht und oft auch nötig weil man nicht immer alles zu Hause hat oder im Laden bekommt. Viele Grüße
1
#22
24.1.12, 14:24
@kitekat7:

Geh zu Lidl. Da gibts Butterschmalz 500 g für etwas mehr 3 Euro. Oder Butaris als Markenpräparat. Das ist Butter ohne das Molkeeiweiß (geklärte Butter) und kann hoch erhitzt werden und hat den Buttergeschmack.
#23
24.1.12, 16:16
@susant: hi, ist doch klasse, wenn jemand weitere Varianten hat, lach.
1
#24
25.1.12, 12:23
klingt gut, wird in Kürze ausprobiert!
#25
28.1.12, 19:45
Das sind Rezepte, wie ich sie mag. Sie regen an. Nicht nur den Appetit, sondern auch die Fantasie. Und mein Geschmack sagt mir, dass das einfach nur lecker sein kann.

Danke dafür....... und Daumen hoch!
1
#26
28.1.12, 19:52
@Horst-Johann Lecker: stimmt genau, ich liebe auch Rezepte, welche die Fantasie anregen
#27
21.3.12, 16:18
hab den Salat heute gemacht. Er schmeckt schon , ohne dass er durchgezogen ist. Ich habe auch eine kl. Dose Mandarinen dran gemacht.

*** super lecker *** Daumen hoch ***

Ich bin kein Reis-, auch überhaupt kein Curry-Fan. Aber dieser Salat ist ab sofort mein Lieblingssalat.

Ich habe statt Pfeffer, frisch geriebenen Ingwer genommen.

Eine Frage noch: Welche Krabben nimmt man?

Ich habe "Krabben eingelegt in Salzlake" ( kleine Dose im Kühlregal im Supermarkt) genommen. Ich habe diese abgespült und roh in den Salat gegeben. Es gibt auch Krabben, die sind nur eingeschweist.
#28
21.3.12, 16:19
Der Salat eignet sich hervorragend zur *** Frühlingsdiät.***
#29
23.3.12, 21:44
@kitekat7: Das Ghee bekommt man bei uns inzwischen sogar schon in gut sortierten Supermärkten. Hauptsächlich in solchen die auch spezielle Abteilungen für ausländische Lebensmittel haben und gestern habe ich es zufällig sogar in einem größeren Edeka-Markt bei den Eiern, Milch etc. gesehen. Du kannst aber wirklich wie auch schon andere geschrieben haben das handelsübliche Butterschmalz verwenden. Der Geschmacksunterschied ist nicht so groß. Damit veredelst Du das tolle Gericht auch super gut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen