Brokkr's experimentelle Haferplätzchen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

In Ermangelung eines mir passenden Rezeptes habe ich mir die Mengenverhältnisse anderer Rezepte angeguckt, Mutti gefragt und dann improvisiert.

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 100 g Dinkelkleie
  • 150 g Rohrzucker
  • 100 g Weizenmehl (habe Vollkornmehl genommen)
  • 250 g Haferflocken (habe die feineren genommen)
  • 3 Eier
  • 100 g Rosinen (ggf. in Rum aufgeweicht)
  • 100 g Zitronat
  • 2½ leicht gehäufte TL Backpulver
  • Zimt nach Geschmack
  • Bittermandelaroma nach Geschmack

Zubereitung

  1. Butter in einer Kasserolle oder einem Topf flüssig werden lassen. Nicht zu heiß machen, wir wollen keine "braune Butter".
  2. Die Butter zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und verrühren. Achtung: notfalls warten damit die Butter handwarm und nicht heiß ist.
  3. Kleie, Mehl und Haferflocken dazugeben und mit einem Löffel verrühren.
  4. Eier in die Schüssel schlagen und danach wieder verrühren.
  5. Rosinen und Zitronat dazugeben und wiederum verrühren.
  6. Backpulver, Zimt und Mandelaroma nach Geschmack hinzugeben und ordentlich untermischen.
  7. Danach mit zwei Löffeln oder der Hand, Kugeln formen und auf einem Blech jeweils plattdrücken/-rollen. Die Plätzchen zerfließen nicht, daher muss man nicht viel Platz lassen.
  8. Den ganzen Spaß dann bei 150°C Unterhitze 25 Minuten backen.

Anmerkungen:

Ich finde die Plätzchen noch nicht fest genug, sondern zu luftig. Daher werde ich bei Folgeexperimenten mit den Mengen von Mehl, Eiern und Zitronat spielen und weniger oder kein Backpulver benutzen. Bilder gibt es im Moment noch nicht. Geschmacklich finde ich sie bereits okay, aber die Konsistenz ist noch nicht zufriedenstellend. Sicher ließe sich das Rezept ohnehin noch mit Kokosflocken oder Haselnüssen (auf die ich allerdings allergisch bin) verfeinern.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1 fReady
8.5.12, 21:21
Hallo Sportsfreund! Immer tapfer am Ball bleiben!

Ich experimentiere auch schon länger an meiner eigenen Keksvariation.
Und ja, sie schmecken mir schon "ganz fast genau richtig", aber die Konsistenz ist noch nicht so wirklich optimalst. ;O)

Egal, bekommen wir beide schon hin, unsere EIGENEN Rezepte!

Nur Mut und kollegiale Grüße, fReady

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen