Brot ohne harte Kruste backen

Brot ohne harte Kruste backen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer habe ich mich geärgert, wenn mein Brot eine zu harte Kruste hatte. Mit ein paar Tipps von meiner Freundin passiert das jetzt nicht mehr.

Und zwar sprühe ich die Seiten vom Backofen und den Teig leicht mit Wasser ein. Falls ich Körner benutze, weiche ich diese vorher kurz im Wasser ein, weil diese Feuchtigkeit entziehen. Neben das Brot stelle ich noch ein feuerfestes Schälchen mit etwas Wasser in den Backofen.

Sollte die Kruste beim fertigen Brot immer noch sehr hart sein, so kann man mit angefeuchteten Händen einfach übers Brot streichen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


13
#1
24.3.15, 16:58
Ich liebe ja gerade die harte Kruste. Gibt meiner Meinung nach nichts Besseres :)
3
#2
24.3.15, 17:03
ich mag auch die Kruste gerne nur manchmal war die mir doch zu hart und den Kindern sowieso ;) mit den paar Tricks ist sie jetzt perfekt knusprig aber nicht hart
3
#3
24.3.15, 17:22
@gloriatorin: finde das Rezept toll.
bei börek mache ich das auch das ich die Kruste anfeuchten. Daumen hoch! :))))
3
#4
24.3.15, 17:49
Na, an den heißen Backofenwänden ist das Wasser aber in Null Komma nix verdampft! Besser ist ein Schälchen mit Wasser auf dem Ofenboden.
Ich lege immer nach der halben Backzeit ein Stück Alufolie locker auf das Brot. Die Kruste ist dann genau richtig, kross aber nicht verbrannt.
9
#5 xlzicke
24.3.15, 17:55
Ein Brot ohne Kruste ist für mich undenkbar. Eine Schale mit Wasser stelle ich auch in den Ofen. Ich brauche eine schöne schokobraune , knusprige Kruste.
4
#6
24.3.15, 17:58
ich mache diese Variante schon immer!

aber seit 4 tagen habe ich was neues.
ich nehme das Blech mache heißes Wasser drauf, so schiebe ich es in die aller oberste schiene.
und darunter kommt erst das Brot.
natürlich mit Umluft so kommt das Wasser und heiße Luft überall hin und das Brot hat zwar Kruste aber nicht mehr sooo knackig

aber super dein Tipp ;))
1
#7
24.3.15, 18:10
Danke, so lerne noch mehr dazu ;)
2
#8
24.3.15, 18:19
Ich habe mich bisher auch immer über diese Kruste geärgert. Aber mit diesen Tipps wird mir das jetzt nicht mehr so schnell passieren. DANKE!!
3
#9
24.3.15, 19:11
Ich liebe Brot mit einer krossen Kruste.
Deshalb ist der Tipp im Moment noch nichts für mich. Aber wer weiss? Wenn die Zähne mal nicht mehr so wollen ;-).......

Hoffentlich noch gaanz lange nicht!
2
#10 Beth
24.3.15, 23:38
Brot ohne Kruste kann ich mir nicht vorstellen.
Ich liebe Krusten.
3
#11 lady9885
24.3.15, 23:52
@Beth:
Ich könnte auch kein Brot ohne Kruste essen. Kinder mögen es aber lieber ohne, wegen deren kleinen Zähnchen.
#12
25.3.15, 13:32
@lady9885
Meine Kinder haben auch immer die Kruste geliebt, von klein auf.
Ganz wie die Mama halt. :-)
Es gibt so viele Methoden für die optimale Kruste, da lernt man immer noch etwas neues kennen."Optimal" sieht natürlich für jeden anders aus. :-)
#13
25.3.15, 20:40
@Putzwutz: ich mag ja auch Kruste, früher war das Brot halb so groß als ich zuhause ankam......

aber jetzt liebe ich eher die Zarte Kruste(auch Korste genannt) also ja mag ich, nur nicht wenn es so eine harte ist
5
#14 Klick
26.3.15, 11:23
warum sieht die Kruste denn so weiss aus Glucke ? machst du da irgendwas drüber? Frag nur, weil, irgendwann kommen die Dritten da bin i dann vorbereitet.
#15
3.4.15, 12:44
Hallo Ihr Lieben,
da habe ich ein ganz probates Mittel für Euch,für
die zarte Kruste....Denn ich finde Kruste sollte sein.
Also......vor dem Hochheizen des Ofens,eine flache
runde,nicht beschichtete Kuchenform(Pizzaform),
auf den Ofenboden stellen.
Wenn das Brot dann im Ofen ist,ungef.100 ml
Wasser in die Bachform gießen.Die Tür schnell
verschließen,so das der gebildete Wasserdampf
im Backraum bleibt.Das hält die Brotoberfläche
elastisch,und so kann das Brot besser aufgehen.
Auch ist ein deutlicher Glanz nach dem Backen
deutlich sichtbar.
Während des Backens,nach etwa 15-20 Minuten
mit einer Blumenspritze,das Brot mit Wasser ein sprühen.In weiteren 15 Minuten,noch ein mal.
Und wenn es dann aus dem Ofen kommt,mit
einem nassen Pinsel über die Kruste fahren.
Da gibt es in Hobby-Bäcker -Shops ein Utensil,
namens "Bräunzange".(Das hat nichts mit einer
Zange gemein....Sondern sieht aus wie eine
Rückenbürste,nur mit längeren Haaren,
pinselähnlich)
Wenn Ihr das mit dem Rest vom morgendlichen
Kaffee macht,verstärkt das sogar den Glanz.
Das klappt bei jedem Brot und auch bei allen
Brötchen.
Probiert es aus,es funktioniert.
Ein frohes Osterfest.......Es Grüßt Euch herzlich
Raul5.
#16
3.4.15, 14:47
@Raul5: Danke für Deine Hinweise. Statt dieser Bräunzange kann ich bestimmt auch meinen Silikon-Backpinsel benutzen.
#17
3.4.15, 14:51
@NFischedick: ja

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen