Brownies mit Schokosahne und Walnüssen

Die Brownies werden nun auf Tellern angerichtet und können mit Genuss zu einer guten Tasse Kaffee verzehrt werden.
9
Lesezeit ca. 2 Minuten

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Brownies sind bei Kindern und auch bei Erwachsenen sehr beliebt. Deshalb habe ich mir einmal die Mühe gemacht und dieses Gebäck heute für die Kaffeetafel hergestellt. Das Rezept ist etwas aufwändig, aber die Arbeit lohnt sich allemal, denn am Ende derselben hat man ein feines Gebäck geschaffen, welches alle mit Freude und gutem Appetit verzehren werden.

Die Teigmenge reicht für eine Form in der Größe von 20 x 20 cm. Ist die Form größer, werden die Brownies nicht ganz so dick, aber das ist letztlich nicht relevant. Der Geschmack verschlechtert sich ganz sicher nicht, wenn die Stückchen etwas flacher ausfallen. Probiert das Rezept einfach einmal aus, es wird euch bestimmt gefallen.

Zutaten

Für eine eckige Form 20 x 20 cm

Teig

  • 210 g Butter
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 225 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1,5 EL Kakao-Pulver (Back-Kakao)
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Schokoladensahne

  • 300 g Schlagsahne
  • 100 g Zartbitter-Konfitüre
  • 1 Pck. Sahnesteif

Topping

  • 150 g Walnüsse gehackt

Zubereitung

  1. Zuerst wird die Schokoladensahne vorbereitet. Hierfür wird die Kuvertüre gehackt und in eine Schüssel gegeben. Die Sahne erhitzt man in einem und nimmt sie sofort nach dem Aufkochen vom Herd und gibt sie über die Kuvertüre. Kurz stehen lassen und dann aufrühren, bis eine glatte Mischung entstanden ist. Die Sahne soll nun im Kühlschrank vollständig auskühlen.
  2. Die Backform wird mit Backpapier ausgelegt und die Ränder werden gebuttert und mit Mehl bestreut.
  3. Der Backofen wird auf 180 Grad O-/U-Hitze vorgeheizt.
  4. Die Kuvertüre wird gehackt und mit der Butter zusammen in einem Topf bei niedriger Hitze geschmolzen. Bitte darauf achten, dass die Masse keinesfalls zu heiß wird. Ist die Kuvertüre aufgelöst, soll die Mischung für 10 bis 15 Minuten abkühlen.
  5. Die Eier werden zusammen mit dem Zucker und dem Vanille-Extrakt in einer Schüssel mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine in 5 Minuten weiß-schaumig aufgeschlagen.
  6. Die abgekühlte Butter-Kuvertüre-Masse wird zusammen mit dem Kakao, dem Mehl und einer Prise Salz zur Eiermischung gegeben und untergerührt. Alle Zutaten sollen sich durch das vorsichtige Rühren gut verbinden, aber es soll nicht zu viel Luft unter den Teig geschlagen werden.
  7. Der fertige Teig wird in die Form gegeben und diese wird nun für 25 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene gestellt. Sind die Brownies fertig gebacken, sollen sie in der Form völlig auskühlen. 
  8. Jetzt werden die Walnüsse nicht zu klein gehackt und zur Seite gestellt. Die Schokoladensahne wird unter der Zugabe von einer Tüte Sahnesteif geschlagen. Mit einem Spritzbeutel oder auch mit einem Esslöffel wird die Sahne auf dem ausgekühlten Brownie-Kuchen verteilt und die Walnüsse werden darüber gestreut. 

In gleichmäßige Stücke geschnitten können die Brownies nun auf Tellern serviert zum Kaffee genossen werden.  

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

14 Kommentare

Kostenloser Newsletter