Bunter Kartoffelsalat

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rezept für einen kalorienarmen, vegetarischen bunten Kartoffelsalat.

Zutaten

Zubereitung

Pellkartoffeln kochen, schälen und in Scheiben schneiden.

Geriebene Zwiebel und Knoblauch daruntermischen.

Mit heißer und starker Gemüsebrühe übergießen.

Wichtig: Die Kartoffeln sollen nicht in der Gemüsebrühe "schwimmen" - also nur sehr wenig Brühe hinzutun, je nach Menge der Kartoffeln. Nur soviel, wie die Kartoffeln aufsaugen.

Abdecken und gekühlt ziehen lassen (am besten über Nacht).

Rote, gelbe und grüne Paprikaschoten in Streifen schneiden und untermischen, Gewürzgurken würfeln und untermischen, Apfel schälen, vierteln und in Scheibchen schneiden, ebenfalls untermischen.

Am Schluss Joghurt und Majonäse (Mayonnaisse) halb und halb hinzufügen. Veganer können die Majo auch weglassen.

Ich gebe keine Mengen an, die kann jeder nach Geschmack selbst variieren. Gut wird der Salat am besten, wenn der Knofi und die Zwiebeln eingezogen sind.

Der Kartoffelsalat ist bei jedem Grillfest der Renner.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


2
#1
27.4.13, 07:55
Ist fast mein Rezept, ich brate die gewürfelten Zwiebeln allerdings vorher an, weil ich die Kombination rohe Zwiebel und Mayo nicht mag.
Zum Schluß rühre ich noch frische gehackte Kräuter (im Winter aus dem Tiefkühler) drunter.
Wenn grad noch ein oder Zwei harte Eier vom Frühstück übrig sind kommen die auch noch gewürfelt rein.
Ich richte mich nicht immer strikt an das Rezept, aber vom Prinzip her machen wir beiden denselben Salat.
Du hast recht, der hat bisher JEDEM geschmeckt.
Daumen hoch dafür.
#2
27.4.13, 15:14
Klingt sehr lecker. Aber Veganer essen glaub ich auch keinen Joghurt :-). Aber bin ich ja nicht. Von daher von mir Daumen hoch.
#3 peggy
27.4.13, 17:12
da hast du voll meine Geschmack getroffen und den Tipp mit der Gemüsebrühe kannte ich noch nicht und merke ihn mir auf jeden Fall
#4
27.4.13, 18:26
@sunnysonnschein17

Rezept für einen kalorienarmen, vegetarischen bunten Kartoffelsalat!
3
#5
27.4.13, 19:40
Das mit der Brühe und dem Einziehen über Nacht kannte ich auch noch nicht... eine gute Idee, die ich beim nächsten Mal probieren werde.

Tja...
Frau wird alt wie 'ne Kuh -
und lernt immer noch dazu...

;)))
#6
27.4.13, 20:29
@Lichtfeder: Ja ist klar, aber im Text steht auch: Veganer können die Majo weglassen. ....... wenn man sich vegan ernährt, isst man aber auch keinen Joghurt. Das meinte ich.
#7
27.4.13, 22:39
@sunnysonnschein17

da hast Du wieder recht ... lach, Veganer werden es wissen .;-))
#8
29.4.13, 10:17
Ein tolles Rezept...schmeckt doch sicher auch mit klarem Dressing ? Interessante Zutat, die Äpfel !
#9 kirschtomate
29.4.13, 15:16
Klingt sehr lecker, Daumen hoch! Richtig, Veganer essen auch keinen Joghurt aus Kuhmilch, aber es gibt auch Sojajoghurt :) Majonnaise kann man als Veganer selber herstellen, auch ohne Eier :) Ich habe schon einige Rezepte gelesen. Aber noch nicht probiert, ich bin nicht so ein Fan von Majo :)
#10
30.4.13, 00:25
@Kampfente: Ich reibe die rohen Zwiebeln und mische sie unter die Kartoffeln, dann die kochendheiße Gemüsebrühe drüber. Dabei werden die Zwiebeln schon angeschmort. Im fertigen Salat schmeckt man die nicht.
Aber anbraten (in Butter angeschmort) ist auch eine Variante.
#11
30.4.13, 00:29
@horizon: Ja, klares Dressing schmeckt auch dazu. Wichtig ist nur, dass man die Kartoffeln nicht in Soße und Dressing ertränkt.
Nach dem Durchziehen sind die Kartoffeln so würzig, dass man nur noch sehr wenig Salatsoße dazugeben muss.
#12
30.4.13, 00:36
@Kampfente: noch eine Antwort:
Gekochte Eier kann man auch dazu tun. Ich schneide sie in Scheiben und lege sie als Deko obendrauf.
Auch Radieschen und frische Gurken kann man druntermischen. Da gab es aber schonmal Proteste der "Herren", dass soviel Gemüse nicht sein müsste ;-)
#13
9.5.13, 17:04
So mache ich auch zu jedem Grillfest meinen Salat, er ist der Renner, da wird nicht mal mehr zum gegrillten gegriffen, beim Nachschlag.....
2
#14
24.5.14, 21:04
ich nehme auch noch ein bisschen gurkenwasser (von den eingelegten sauren gurken aus dem glas), das schmeckt meiner meinung nach besonders gut!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen