Cremesuppen super schnell gekocht - Suppe vor dem Kochen pürieren

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum Thema Cremesuppen:

Ist jemand schon mal auf die Idee gekommen, die Suppe vor dem Kochen zu pürieren? Ich habe es probiert und muss sagen, ich koche nur noch so. Alles was man braucht, ist ein leistungsstarker Standmixer und wenn möglich ein kleiner Schnellkochtopf. So ist die Suppe in 2- 3 Minuten! fertig gekocht und es schmeckt sagenhaft. Also Zeit- und Stromersparnis. Es entfällt die lange Schnibbelei und Kocherei. Die Anbraterei des Gemüses ist meiner Meinung auch nicht so wichtig. Aber Köche machen das ja gerne.

Als erstes also die entsprechende Flüssigkeit (Fond/Brühe) in den Mixer, dann Gewürze (ich nehme sehr gerne Curcuma wegen der Farbe - google mal, was das für ein tolles gesundes Gewürz ist) dann kommt das Gemüse (vielleicht in ganz groben Stücken - je nach dem, was der Mi...xer zu leisten bereit ist - also am Besten nicht zu viel auf einmal rein - mein Mixer ist gut, also kommt zum Beispiel die Zwiebel oder Möhre usw. am Stück rein, ein mal kurz den Mixer an eine Umdrehung mixen usw. bis alles ein schöner Brei ist) vielleicht auch ein wenig Sahne dazu. Ist also in Sekundenschnelle gemixt das Ganze- dann in den Schnellkochtopf und zum Kochen bringen bis die max. Hitze erreicht ist. Geht ja auch sehr schnell und fertig ist die Sache. Man kann die Geschichte dann in Ruhe ein Weile stehen lassen und dann wenn es etwas abgekühlt ist nochmal durchmixen. So wird jede Cremesuppe ein "Träumchen" wie der Lichter sagen würde. Wer mag, kann es ja mal in dieser Weise probieren. Ich finde es jedenfalls Genial!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
23.4.12, 09:28
Ich finde es eigentlich schon wichtig, das Gemüse anzudünsten, da es in dieser Form zubereitet mehr Geschmack abgibt.
Allerdings würde ich diesen Tipp ausprobieren, wenn ich einen Standmixer hätte (ich habe nur einen Pürierstab), denn probieren geht ja bekanntlich über studieren.
1
#2
23.4.12, 10:46
Ich dünste ebenfalls das Gemüse in groben Stücken an, schmeckt besser, fülle mit Gemüsebrühe auf, lasse aufkochen, je nach Gemüse 2-5 Minuten, püriere dann mit dem Pürierstab.
Der Pürierstab ist schneller sauber als der Standmixer.
#3
23.4.12, 15:49
Danke für den Tipp. Das probiere ich auf alle Fälle mal aus.
#4
23.4.12, 20:31
Klingt logisch, dass es schneller geht...kleinere Stücke werden auch schneller gar. Bin gespannt, wie lange meine geliebte Kartoffelsuppe auf die Weiser braucht...:-) LGR
#5
24.4.12, 09:35
Sehr guter Tipp!!! Hab ich auch schon so gemacht. Der einzige Nachteil ist, dass man aufpassen muss, weil sie schneller anbrennt. (ist mir schonmal passiert) Aber mit genügend Flüssigkeit Super!!!
#6 jojoxy
24.4.12, 14:20
man muss es wirklich probieren... auch ich hätte gesagt, gemüse muss angedünstet werden für den besseren geschmack, aber stimmt nicht! die suppe (ich hatte brokkoli-blumenkohlcremesuppe) war fantastisch! danke für den tipp, so schnelle sachen kann ich seit mein baby da ist, so gut gebrauchen!
#7
11.1.16, 22:13
Ich habe vorgestern eine Kartoffel-Suppe aus Zeitgründen so gekocht.
Jedoch hat sie absolut nicht nach Kartoffelsuppe sondern eher nach Kloß-Suppe geschmeckt.
=(

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen