Crepes mit Spiegelei und Speck

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe gerade gut gefrühstückt, und was, dass will ich euch nicht vorenthalten. Außerdem kommt, wenn man die Suche benutzt, nur ein mickriger Eintrag, der etwas mit lecker Crêpes zu tun hat. Jetzt zwei :-) Also man nehme einfach besagte Eierspeise (einen Crêpe) und lege ein gut durchgebratenes Spiegelei darauf. Auf das Spiegelei kommt großzügig gebratener, knuspriger Speck (Diese Streifen, die man im Restaurant immer in viel zu geringer Anzahl zum Rührei dazubekommt). Achja das Spiegelei haben wir natürlich vorher leicht gesalzen, am besten mit Kräutersalz. Dann kommt noch ein Crêpe oben drauf und das war's. Ist aber jetzt schwierig mit Fingern zu essen, da müssen wohl oder übel ne Gabel und ein scharfes Messer her... :-) Ich find's sehr lecker und ist schnell gemacht. Vorrausgesetzt man hatte sowieso vor, Crêpes zu machen oder, wie in meinem Fall, hatte noch ne Schüssel Teig vom Vorabend im Kühlschrank. Apropos Teig, ein Basisteig für Crêpes könnte so aussehen: 250g Mehl 4 Eier 500ml Milch 1 EL Vanillezucker (Oder eine Tüte, ist nicht so wichtig) ;-) 50g Butter und eine Prise Salz Wenn ihr den Teig schön cremig und ohne Stückchen fertiggemixt habt, am besten ein paar Stunden in den Kühlschrank, bevor der erste Crêpe gemacht wird. Oder halt Über Nacht, dann gibt's n lecker Frühstück! Sicher auch ein gutes Katerfrühstück!

Von
Eingestellt am


3 Kommentare


-2
#1 Katja
26.10.06, 09:50
Crepe mit Vanillezucker, darauf Spiegelei und Speck...? Vielleicht noch ein Gürkchen dazu oder etwas Knoblauchschokolade...?
2
#2 der Farin
27.10.06, 14:26
Na wer wird denn gleich... ;-)
Probier's doch einfach mal aus, lass den Zucker weg... Oder traust du dich nicht? :-P
1
#3 El
1.11.06, 17:42
Hmmmmmm, klingt super, mach ich mir zum Abendessen. Danke für die Idee!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen