Dinkel-Weizen-Roggenbrot aus der Heißluftfritteuse

Dinkel-Weizen-Roggenbrot aus der Heißluftfritteuse
8
Fertig in 

Vor ein paar Wochen habe ich einen Sauerteig (namens Alfredo) aus meinem Milchkefir gemacht. Neugierig wie ich bin, wollte ich ihn natürlich ausprobieren. Und was liegt da Nahe - ein Brot.

Da mein Sauerteig noch recht jung ist, habe ich Frischhefe zur Hilfe genommen. Wer keinen Thermomix hat, nimmt das Gerät oder die Rührschüssel mit Handrührgerät, womit ihr euren Brotteig herstellt. Und ich habe euch eine -Variante mit Temperatur und Backzeit zugefügt.

Zutaten

1 Portion
  • 5 g Frischhefe
  • 125 ml Milchkefir
  • 125 ml Kaffee
  • 35 g Lievito Madre "Alfredo" (Sauerteig)
  • 75 g Roggenmehl 1150
  • 25 g Dinkelmehl 1050
  • 100 g Weizenmehl 1050
  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 2 TL Salz
  • 500 ml Wasser heiß

Küchenutensilien

  • Küchenmaschine (Thermomix)
  • Schüssel
  • Backunterlage
  • Backpapier
  • Messer zum Einschneiden
  • Heißluftfritteuse
  • Backform
  • Backtrennmittel selbstgemacht

Vorbereitung mit Küchenmaschine (Thermomix)

  1. Frischhefe und den selbstgemachten Milchkefir in den Mixtopf geben. Mit einem Deckel verschließen auf 3 Min./37 °C/Stufe 1 einstellen, auflösen.
  2. Lauwarmen Kaffee, Sauerteig (Alfredo), Roggenmehl, Dinkelmehl (2 verschiedene Sorten) und Weizenmehl zufügen. Zum Schluss noch Salz zugeben.
  3. Um alles verkneten zu können, erneut einstellen auf 10 Min./Knetstufe und starten lassen.
  4. Nach dem Verkneten gibt man den Brotteig auf eine leicht bemehlte Backunterlage. Brotteig formen und in eine Schüssel geben. Abdecken und an einen warmen Ort stellen, damit er 90 Minuten gehen kann. Danach erneut auf die leicht bemehlte Backunterlage geben.
  5. Brotteig aus der Schüssel nehmen und falten bis ein entspannter Brotlaib daraus entsteht.

Zubereitung im Backofen

  1. Backofen vorheizen auf 230 °C Ober/-Unterhitze.
  2. Brotbackform mit Backtrennmittel dünn einstreichen und bemehlen. 
  3. Brotlaib hineinlegen und mit einem Messer tief einschneiden und bemehlen.
  4. Die Brotbackform mit einem Deckel schließen und auf die unterste Schiene stellen.
  5. Nun 60 Minuten backen lassen. In den letzten 5 Minuten den Backofen kurz öffnen, Deckel mit Handschuhen abnehmen und zu Ende backen lassen.
  6. Dadurch bekommt das Brot eine schöne Kruste.

Zubereitung in der Heißluftfritteuse

  1. In den Kochtopf der Heißluftfritteuse heißes Wasser einfüllen.
  2. Crisp-Platte unten eingeben.
  3. Brotbackform mit Backtrennmittel dünn einstreichen und etwas bemehlen. Geformten Brotteig hineinlegen und tief einschneiden und bemehlen.
  4. Deckel schließen auf "Air Fry" umlegen, Programm "Grillen" anklicken, Zeit auf 2 Minuten eingeben, starten.
  5. Nach Ablauf aus-/einschalten auf "Rapid Cooker" umlegen.
  6. Programm "Dampfbacken" - 160 °C - 20 Minuten eingeben, starten.
  7. Nach 20 Minuten Deckel öffnen und die Brotbackform mit Handschuhen herausnehmen. 
  8. Auf Crisp-Platte Backpapier geben.
  9. Brot aus der Brotbackform nehmen, umdrehen und in dem Kochtopf auf das Backpapier legen.
  10. Deckel wieder schließen auf "Air Fry" umlegen, Programm "Backen/Rösten" - 160 °C -10 Minuten einstellen, starten.
  11. Das Brot nach der Backzeit herausnehmen und auf ein Gitter legen, auskühlen lassen. Ich konnte wieder einmal nicht abwarten und habe das frischgebackene Brot probiert. Viel Spaß beim Nachbacken!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Gefüllte Hähnchenbrust aus der Heißluftfritteuse
Nächstes Rezept
Semmelbrösel aus der Heißluftfritteuse
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!