Ei-Auflauf im Schlafrock 1
5

Ei-Auflauf im Schlafrock - ansehnlich, schnell & gelingt immer

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schneller Eier-Auflauf

Wenn mal wieder keine Lust oder Zeit zum Einkaufen ist, aber Eier im Haus sind, kann man mit diesem Auflauf schnell was auf den Tisch bringen.

Am allerleckersten ist er, wenn man ihn vorbereitet und bäckt, Zeit hat ihn abkühlen zu lassen und ihn kalt anschneidet.

Im Sommer gibts dazu einen bunten Salat, im Winter mache ich dazu ein warmes Gemüse, welches ich nur mit Olivenöl und frischer Zitrone beträufle.

Ein kräftiges Bauernbrot schmeckt am besten dazu, was ich aber im Süden Italiens nicht bekomme. Daher tut es ein Pumpernickel, mitgebracht von lieben Freunden und extrem lange haltbar :D

Tipp:
Im TK-Fach immer ein wenig Fertigteig haben, wie Blätterteig oder Mürbeteig, so kann man schnell was zaubern!

Zu den Zutaten:
Abgesehen von den Eiern kann man da reinmachen was man will, heute hatte ich noch 2 Würstchen da und die Oliven mussten weg.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Packung Blätterteig als Rolle
  • 6 Eier
  • 2 Wiener Würstchen
  • eine Handvoll entsteinte Oliven
  • eine Handvoll gehackte Petersilie
  • gute Handvoll geriebener Käse
  • wenig Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Eine kleine Auflaufform habe ich unten bemehlt und dann die Hälfte der Blätterteigrolle reingelegt, die Seiten sollen überlappen.
  2. Zuerst die 6 Eier grob(!) verrühren und ein paar Eßlöffel davon wegnehmen für später.
  3. Dann alle Zutaten zu den Eiern, grob vermischen und reinfüllen.
  4. Den restlichen Blätterteig drauflegen und die überlappenden Seiten drüberlegen. Da muss man mit der Größe ein wenig basteln. Ich nehms nie so genau, Hauptsache zu!
  5. Das aufgehobene Ei nun nochmal schön verrühren und damit die Oberfläche einstreichen. Ich gieße es in die Mitte und verstreiche es mittels frisch gewaschenen Fingern.
  6. Bei 180 Grad ab in den vorgeheizten Backofen. Ich habe Elektro und nur Ober- und Unterhitze. Nach einiger Zeit muss ich ein Stück Alufolie drauflegen, damit es nicht zu braun wird. Die entferne ich kurz vor Ende nochmal. Nach ca. 40 - 50 Minuten ist der Auflauf fertig.
  7. Nun lasse ich ihn erkalten, so wird er noch fester und ab lauwarm kann man ihn dann servieren!

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


4
#1
25.9.13, 20:17
Das hört sich total lecker an: wird gespeichert und ausprobiert. Und danke für die Appetit anregenden Bilder!
5
#2
25.9.13, 20:21
Da bekomm ich direkt Hunger!! Werde es bald nachkochen hört sich super an.
Danke
4
#3
25.9.13, 20:37
Das liest sich wirklich sehr lecker! Hab da nur eine Frage: werden die Eier aus einem bestimmten Grund nur grob verquirlt oder einfach, damits schneller geht?
Rezept ist übrigens gespeichert!
6
#4 mamaleone1
25.9.13, 20:48
Ich finde, dass es einfach abwechslungsreicher innen drin ist, mir gefällt es so. Aber ist Geschmackssache, man kann es auch total verquirlen.
Ich habs gern, wenn dann eine Stelle mit viel Eigelb ist, eine mit mehr Eiweiß usw.
Das sieht man auch auf dem Bild wo es fertig ist.

Aber klappt natürlich genauso gut mit flinkem Schneebesen :D

Liebe Grüße und einen geruhsamen Abend wünscht
mamaleone
4
#5
25.9.13, 21:24
Okay, so hätte ichs jetzt auch gedacht :-) Danke für die schnelle Antwort!
3
#6
26.9.13, 08:09
Ist gespeichert!
Die Mischung könnte man auch als Quiche variieren.
1
#7
26.9.13, 15:07
hört sich sehr lecker
1
#8
26.9.13, 15:18
sollte heissen :es hört sich sehr lecker an.
2
#9 onkelwilli
26.9.13, 15:47
Jawoll, das ist ein Rezept nach meinem Geschmack. Mir würde es auf ein oder zwei Würstchen mehr nicht ankommen - kommt natürlich auf deren Größe an.
Werde sofort Blätterteig besorgen. Ich habe den Geschmack schon auf der Zunge - vorfreu!
2
#10
26.9.13, 21:02
ich mache hier mal ganz dreist ein wenig (vollkommen uneigennützige) Werbung: der fertige Blätterteig von "tante fanny" aus dem Kühlregal schmeckt fast so gut wie selbstgemacht ... kann ich nur empfehlen ... und ich verstehe was von Teig

:o)
3
#11
29.9.13, 04:53
@mamaleone1: Bitte melde Dich doch wieder an. Du hast den Tipp doch so schön gemacht!!!

Wenn Dich jemand gekränkt hat, ist das sehr bedauerlich. Aber gib uns Gelegenheit, das Gegenteil zu beweisen. LG
4
#12 Internette
29.9.13, 08:04
Guten Morgen,
ich schließe mich dem Wunsch von Ama gerne an.
Auch ich würde mich freuen, wenn Mamaleone sich wieder anmeldet.
Ich fand das, was ich von ihr gelesen habe, sehr erfrischend geschrieben.
Allerdings kann ich verstehen, wenn sich jemand abmeldet, weil er sich geärgert hat. So ein Forum soll Spaß machen. Dennoch kann jeder mal einen schlechten Tag haben und Nörgler sollte man möglichst überlesen. (Ich weiß, gelingt nicht immer, aber ich arbeite dran.) ;-) 

Mein Tipp dazu, wenn ich mich merke, dass ich mich über etwas ärgere, dann logge ich mich aus und pausiere unterschiedlich lang. Irgendwann schaue ich wieder rein und lese entspannt mit.

Was mir aber auffällt, es haben sich einige, die ich gerne las, abgemeldet. Ich vermisse z.B. auch Oma Ella, die leckeren Kuchenrezepte von Peggy und die fröhlichen Kommentare unter diesen. 
Auch habe ich das Gefühl, dass wir hier gerade übergangslos vom Sommerloch ins Winterloch fallen. Seit meinem letzten Beitrag von gestern Abend wurden insgesamt 15 Kommentare geschrieben. Ich kann mich an andere Zeiten erinnern, als ich beim nachlesen sehr nette Unterhaltungen und den einzelnen Tipps las. Mir machte das Spaß.
Aber jetzt ist tote Hose?!? ;-)

Ich hoffe, dass sich das wieder zum positiven verändert und wünsche allen einen sonnigen Sonntag.
1
#13
17.10.13, 07:47
Ich habe das Rezept gestern ausprobiert (mit Würstchen und einer Handvoll TK-Erbsen). War echt einfach und hat gut geschmeckt!
#14
20.10.13, 13:15
Gab es bei uns gestern abend in etwas abgewandelter Form: ich habe die Gemüsereste vom Vortag und gewürfelten Schinken auf dem Blätterteig verteilt, zusätzlich noch etwas Käse dazu, dann die Eier drüber und mit Blätterteig abgedeckt wie im Rezept beschrieben. Im Heißluftofen war es in 40 Minuten fertig. Total lecker, den Rest gibt es heute abend kalt.
Schade, dass mamaleone1 sich abgemeldet hat, hatte auf weitere leckere Ideen von ihr spekuliert....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen