Ei-Auflauf im Schlafrock 1
5

Ei-Auflauf im Schlafrock - ansehnlich, schnell & gelingt immer

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
43×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schneller Eier-Auflauf

Wenn mal wieder keine Lust oder Zeit zum Einkaufen ist, aber Eier im Haus sind, kann man mit diesem Auflauf schnell was auf den Tisch bringen.

Am allerleckersten ist er, wenn man ihn vorbereitet und bäckt, Zeit hat ihn abkühlen zu lassen und ihn kalt anschneidet.

Im Sommer gibts dazu einen bunten Salat, im Winter mache ich dazu ein warmes Gemüse, welches ich nur mit Olivenöl und frischer Zitrone beträufle.

Ein kräftiges Bauernbrot schmeckt am besten dazu, was ich aber im Süden Italiens nicht bekomme. Daher tut es ein Pumpernickel, mitgebracht von lieben Freunden und extrem lange haltbar :D

Tipp:
Im TK-Fach immer ein wenig Fertigteig haben, wie Blätterteig oder Mürbeteig, so kann man schnell was zaubern!

Zu den Zutaten:
Abgesehen von den Eiern kann man da reinmachen was man will, heute hatte ich noch 2 Würstchen da und die Oliven mussten weg.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Packung Blätterteig als Rolle
  • 6 Eier
  • 2 Wiener Würstchen
  • eine Handvoll entsteinte Oliven
  • eine Handvoll gehackte Petersilie
  • gute Handvoll geriebener Käse
  • wenig Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Eine kleine habe ich unten bemehlt und dann die Hälfte der Blätterteigrolle reingelegt, die Seiten sollen überlappen.
  2. Zuerst die 6 Eier grob(!) verrühren und ein paar Eßlöffel davon wegnehmen für später.
  3. Dann alle Zutaten zu den Eiern, grob vermischen und reinfüllen.
  4. Den restlichen Blätterteig drauflegen und die überlappenden Seiten drüberlegen. Da muss man mit der Größe ein wenig basteln. Ich nehms nie so genau, Hauptsache zu!
  5. Das aufgehobene Ei nun nochmal schön verrühren und damit die Oberfläche einstreichen. Ich gieße es in die Mitte und verstreiche es mittels frisch gewaschenen Fingern.
  6. Bei 180 Grad ab in den vorgeheizten Backofen. Ich habe Elektro und nur Ober- und Unterhitze. Nach einiger Zeit muss ich ein Stück Alufolie drauflegen, damit es nicht zu braun wird. Die entferne ich kurz vor Ende nochmal. Nach ca. 40 - 50 Minuten ist der Auflauf fertig.
  7. Nun lasse ich ihn erkalten, so wird er noch fester und ab lauwarm kann man ihn dann servieren!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

14 Kommentare

Emojis einf├╝gen