Eierplätzen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier mal ein Rezept für die ganz anderen Plätzchen.

Zutaten für die Eierplätzchen:

250 g Butter
100 g Zucker
4 hartgekochte Eier
1/2 P. Backpulver
Mehl dazu so viel wie der Teig annimmt

Nun zur Zubereitung:

Zuerst die Butter sahnig rühren, dann den Zucker dazu, noch mal alles gut verrühren. Von den hartgekochten Eiern nur das Eigelb nehmen. Das Eigelb vorher reiben ( bzw., ich drücke es immer mit einem Messer klein) und unter die Masse rühren. Dann das Mehl und Backpulver dazugeben. Zum Mehl kann ich keine Angabe machen, aber Ihr müsst so viel nehmen, dass Ihr aus dem Teig kleine Kugeln oder auch mit dem Löffel, kleine Haufen auf das Blech machen könnt.

Nun ab in den Ofen, bei etwa 180 Grad 10 Minuten backen. Bitte nicht zu dicht auf das Blech setzen, da der Teig etwas auseinander geht. Diese Plätzchen zergehen auf der Zunge und sind sehr lecker.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
11.12.12, 20:02
habe es gespeichert werde ich morgen mal machen, klingt ja sehr lecker
#2 wechselwetter
11.12.12, 22:13
Die back ich gleich vorm Wochenende, da kommt meine Enkelin, und die
mag so was sicher lieber als ein Stück vom großen Kuchen. Den Rest geb
ich ihr dann gleich mit, da ist nicht so viel Konservierungsmittel usw. dran
wie in den gekauften. Danke für den Tip zur rechten Zeit.
#3
11.12.12, 22:56
Klingt interessant. Und das restliche gekochte Eiweiß klein haken und auf ein Butterbrot geben.
Oder was macht man damit?
#4
11.12.12, 23:01
Aus dem Eiweiß kann man Makronen Backen. Ich habe das Eigelb durch ein großes Haarsieb gedrückt, das geht schnell und das Eigelb wird ganz fein. Gruß Pedrolino.
2
#5
11.12.12, 23:04
Quatsch, ist ja gekochtes Eiweiß, ja dann aufs Brot damit.
1
#6
12.12.12, 06:53
Hallo Ihr Lieben,
freut mich , das Euch mein Tipp gefällt .Hab gestern wieder gebacken , hab den Teig einmal mit Mandeln und einmal mit Schokolade abgewandelt . War mir nicht sicher , ob es schmeckt , aber die Familie ist begeistert .
Ach ja , das Eiweiß esse ich immer beim Backen , dann komm ich nicht in die Versuchung laufend vom Teig zu naschen .
#7
23.12.12, 12:52
WOUW,ECHT LECKER UND SUPER SCHNELL VORBEREITET.DANKE FÜR DAS SUPER REZEPT.
1
#8 wechselwetter
14.1.13, 21:57
Ich hatte bei den Plätzchen fertigen Haselnusskrokant darunter gemischt,
die waren richtig kross. Probiert doch mal, wenns wieder so weit ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen