Eingebrannter Backofenrost wie neu

Eingebrannter Backofenrost wie neu
2

Letztens habe ich meinen Backofen wieder einmal von Grund auf gereinigt. Da ich zu Hause nur normale Küchenschwämme hatte, kam ich beim Reinigen des Backofenrostes schnell an meine Grenzen.

Die eingebrannten braunen Bratrückstände, welche sich auf den einzelnen Streben befinden, sind mit einem Haushaltsschwamm und Scheuermilch und/oder normalem Geschirrspülmittel nicht ordentlich entfernbar. Außerdem ist das sperrige Gitter zu groß für meine Spüle, sodass ich es nicht ordentlich "einweichen" kann.

Daher habe ich etwas heißes Wasser (gerade soviel, dass das Gitter unter Wasser liegt) in der Badewanne eingelassen und darin eine Mischung aus 250 ml Essig und ein paar Löffel gegeben. Zusätzlich habe ich noch ein Geschirrspültab ins Wasser geworfen.

Ich hatte nämlich erst kürzlich beim Entkalken meiner eingebrannten Kaffeekanne gute Erfahrung mit Geschirrspültabs gemacht.

Diese Mischung in der Badewanne hat es in sich. Nachdem ich den Rost ca. 30 Minuten einweichen hab' lassen, hatten sich die Bratrückstände bereits aufgelöst und ich musste nur noch leicht mit einem Schwamm darüber gehen.

Ich würde empfehlen, dass man noch weitere Dinge mit hartnäckigem Schmutz in diesem Gemisch säubert (z. B. Backblech, Töpfe, Grillrost etc.), denn dann haben wir die Mischung optimal genutzt.

Leider habe ich noch keine Alternative zum chemischen Geschirrspültab gefunden, der eine ähnliche Wirkung entfalten würden. Für Tipps unter diesem Beitrag bin ich dahingehend sehr dankbar, da ich die Umwelt natürlich auch bestmöglich schonen möchte.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Festgebranntes Fett vom Backblech entfernen
Nächster Tipp
Eingebrannte Töpfe einfach reinigen
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
42 Kommentare

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!