Eiskaffee wie aus der bekannten Kaffeehaus-Kette einfach selber machen.

Eiskaffee

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr die Eiskaffees aus der bekannten Kaffeehaus-Kette, die aus zerkleinertem Eis und Kaffee bestehen? Ich mag die total gerne, aber ich finde sie einfach viel zu teuer. Darum mache ich sie meist selbst. Schmeckt genauso gut, finde ich.

Man braucht für zwei grosse Gläser
Eine kleinere Tasse sehr starken Kaffee
Eiswürfel
Etwa 2 bis 3 dl Milch

Nach Belieben:
Zucker oder anderes Süssungsmittel
Sahne
Caramel-Sirup oder Schokoladen-Sirup


Mit der Eismaschine:
Kaffee kochen, dann etwa vier Eiswürfel in die Tasse schmeissen um ihn abzukühlen (gegebenenfalls erst den Zucker im Kaffee auflösen. Ich persönlich mags sehr süss und nehme etwa 3 EL)
Die Milch und den kalten Kaffee in einem grossen Gefäß kurz zusammen mixen
In die Eismaschine damit. Meine braucht etwa 30 Minuten. Es ist fertig, wenn ungefähr Frappe-Konsistenz erreicht wird.

Mit starkem Mixer (der Eiswürfel schafft):
Kaffee kochen (Wer Zucker möchte: darin auflösen.) Etwas abkühlen lassen, oder Eiswürfel dazu geben.
Eiswürfel in den Mixer (etwa 1,5 gefüllte Gläser)
Kaffee und Milch dazu (Wers abmessen will, kann das natürlich anhand der beiden grossen Gläser machen: Dazu einfach beide mit Eiswürfel, Kaffe und Milch füllen und dann in den Mixer. So hat man bestimmt die richtige Menge.)
Miiiiiixen- bis es Schnee gibt. Fertig!


Wer mag: Sahne aufschlagen, auf die gefüllten Gläser geben und Sirup drüber. Sehr lecker! Oder Sahne vorsichtig etwas unterheben, schmeckt auch super.

Natürlich könnt ihr das Rezept ganz nach eurem Geschmack anpassen: Mehr oder weniger Milch, viel oder kein Zucker, mit oder ohne Sirup- eben wie ihr wollt.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


2
#1
16.8.11, 09:04
Gibt doch Mittlerweile Instant Eiskaffee^^ hab verschiedene schon durch, da ich sehr viel unterwegsbin und als Studentin immer in irgend einer Form Kaffee bei mir habe.
Aber wenn man wirklich richtig schönen Eiskaffee möchte ist das auch eine gute Idee und schmeckt bestimmt hervorragend, wird bei gegebener Zeit und Besuch ausprobiert
2
#2
16.8.11, 10:12
Ich mach mir den Eiskaffee immer mit Vanilleeis. Schmeckt super lecker.
6
#3
16.8.11, 10:53
Die Mixer-Version kommt dem ziemlich nahe, was ich mache. Allerdings nehme ich nicht so viel Zucker, aber das ist Geschmackssache.

Tipp, wenn der Mixer etwas schwächelt: Eiswürfel (viele!!!) in den Mixer geben und den noch warmen Espresso mit Schwung drüber gießen. Der Espresso kühlt ziemlich schlagartig ab, die Eiswürfel platzen und der Mixer hat es nicht mehr so schwer, das Ganze zu Schnee zu mixen.
3
#4
16.8.11, 12:01
wer noch Hintergrundwissen möchte:
http://de.wikipedia.org/wiki/Caf%C3%A9_frapp%C3%A9 ... bei wiki schön beschrieben
1
#5
17.8.11, 18:37
Es geht auch einfach: Ich koche morgens viel Kaffee und süße ihn dann gleich nach meinem Geschmack und dem meines Mannes.Nach dem Frühstück stelle ich ihn in den Kühlschrank. Nachmittags kommt Vanilleeis dazu und eventuell Sahne. Es gibt das Eis mit 3% Fett, daher nicht so kalorienreich!
-3
#6
17.8.11, 19:25
Was sind 3 dl Milch und wer hat eine Eismaschine?
6
#7 Cally
17.8.11, 19:53
3 dl = 300 ml und ich habe eine Eismaschine.

:o)
1
#8
17.8.11, 19:56
Muss ich echt mit der Eismaschine den Kaffee kochen? Kann ich auch meinen Kaffeeautomaten nehmen? Bekomme die Eismaschine schlecht auf die hohe Temperatur.
#9
17.8.11, 21:10
@Tarzan68: Hihihi! ;-)
1
#10
17.8.11, 21:57
@Agnetha:

danke für den Link, hab das mit Instantkaffee und kaltem Wasser auch noch nicht gewußt und immer die umständliche Variante des Kochens vollzogen - werd ich gleich morgen mal ausprobieren :)
-4
#11 ronja666
18.8.11, 00:46
Sorry, aber das klingt wirklich sehr kompliziert und aufwändig! Bei uns wurde es schon immer genau so wie bei xanna8 gemacht: Ein Bällchen Vanilleeis in ein hohes Glas, kalten gesüßten Kaffee drauf, Strohhalm dazu - fertig.
Da braucht man doch wirklich nicht massenhaft Tassen und Schüsseln sowie Mixer und Eismaschine einzusauen und wer weiß wie lange in der Küche rum zu matschen.
1
#12 Die_Nachtelfe
18.8.11, 00:58
@ronja666: Naja, aber hier gehts doch um Eiscafe a la Starbucks und co, also eben mit zerstueckeltem Eis. Insofern also ein guter Tipp, wobei ich faule Socke warscheinlich direkt Kaffee einfrieren und den dann zerkleinern wuerd.
4
#13 Cally
18.8.11, 06:29
Aber es geht doch um

"...die Eiskaffees aus der bekannten Kaffeehaus-Kette, die aus zerkleinertem Eis und Kaffee bestehen" und nicht um den "herkömmlichen" Eiskaffee, den schon jeder kennt.
Wer es "schon immer so gemacht hat" kann es doch auch weiter so machen und innovativen Ideen hier ihren Platz einräumen.
#14
18.8.11, 08:50
Wieder was gelernt - danke auch für den link zu wiki ;-)
#15
18.8.11, 11:21
Es geht auch sehr erfrischend, kalorienarm und einfach. Einen Mixer (krug), füllen mit Eiswürfeln, Kaffeepulver, etwas Milch, Zucker bei bedarf und einfach Mixen. Und fertig ist ein erfrischender Eiskaffe. Je mehr Einwürfel, umso dickflüssiger wird das ganze.
-1
#16 ronja666
18.8.11, 15:43
@Cally:
Aber wenn doch im Endergebnis geschmacklich genau das Gleiche heraus kommt, dann ist es doch wirklich nicht nötig, den ganzen Hokuspokus nachzuvollziehen, den "die bekannte Kaffeehaus-Kette" nur veranstaltet, um ihre hohen Preise zu rechtfertigen.
2
#17 Die_Nachtelfe
18.8.11, 16:03
@ronja666: naja, aber so ein "Eiskaffee", mit Vanilleeis ist einfach etwas ganz anderes als irgendeine Form von Cafe Frappe. Ich persoenlich mag den typischen Eiskaffee nicht gerade, aber die Variante hier ist schon eher was :)
#18 Cally
18.8.11, 16:30
Danke Nachtelfe, ich hatte gerade angesetzt, genau das zu antworten. Frappé ist "ganz andere Baustelle", wenngleich auch ähnliche Zutaten dazu verwendet werden.
-1
#19 ronja666
18.8.11, 18:24
@Cally:
Ich bleibe trotzdem bei meiner Überzeugung, dass der Unterschied zwischen "Frappé" und "normalem Eiskaffee" nur in unserem Kopf besteht! Eine frühere Kollegin fand den Kaffee so, wie ihn die meisten Menschen trinken, ungenießbar. Ihr schmeckte er nur, wenn zuerst der Zucker in die Tasse kam, dann Kondensmilch dazu und zum Schluß den Kaffee drüber. Ich glaube, in Wirklichkeit war sie nur zu faul zum Rühren!
#20 Cally
18.8.11, 18:27
Soll mir recht sein... :o)
#21 MissChaos
22.8.11, 19:26
@ronja666: Klar! Frappé und Eiskaffee ist ein und dasselbe! Bleib bei Deinem "normalen Eiskaffee" und genieße ihn. Das will Dir hier niemand verbieten. Aber bitte sag einfach nichts, wenn Du keine Ahnung hast. "Normaler Eiskaffee" und Frappè sind völlig unterschiedlich werden aus unterschiedlichen Zutaten hergestellt und schmecken auch unterschiedlich.

@Naoko: Dein Rezept klingt gut. Für mich wäre es jedoch etwas zu umständlich.
Ich bereite ihn etwas weniger spektakulär zu: Nescafe, Zucker und kaltes Wasser schaumig aufschlagen/mixen. Dann je nach Belieben kaltes Wasser oder Milch dazu. Mit crushed ice auffüllen und mit Strohhalm servieren. Lecker! :)
1
#22 wermaus
16.9.11, 23:15
Super. Wem das zu kompliziert ist, hat keinen Eiskaffee verdient.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen