Elsässer Apfelkuchen

Elsässer Apfelkuchen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für den Teig: (Menge für eine Springform mit circa 24 cm Durchmesser)

  • 200 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser
  • 100 g Margarine

Zutaten für den Teigbelag

  • 40 g gemahlene, süße Mandeln
  • 750 g Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • geschmolzene Margarine

Zutaten für Ei-Sahne-Masse

  • 3 Eier
  • 100g Vanillezucker
  • 1/8 L Schlagsahne

Zubereitung

Aus den Teigzutaten wird ein Knetteig zubereitet, mit dem (vorher ausgerollt) eine Springform ausgekleidet wird. An den Rändern der Form wird der Teig etwas hochgezogen. Auf den Teigboden werden danach die Mandeln gestreut sowie die mit der flüssigen Margarine bepinselten und in Spalten geschnittenen Äpfel gelegt (Äpfel vorher gleichmäßig längs einschneiden). Damit die Äpfel nicht so schnell braun werden, kann man sie mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Jetzt wird der Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 35 Minuten lang gebacken. Danach werden die 3 Eier mit dem Vanillezucker schaumig gerührt. Unter die entstandene Masse wird anschließend die Sahne untergehoben. Nun wird alles über den Kuchen gegossen. Zuletzt, bevor der Kuchen fertig ist, kommt er nochmals für 20 weitere Minuten bei 200°C in den Ofen und wird dort gebacken.

Zu dem Apfelkuchen passt hervorragend eine Kugel Vanilleeis sowie etwas Puderzucker.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


1
#1
4.1.12, 11:53
Mein lieber Schwan, das liest sich aber lecker!! Der Kuchen ist bestimmt kein Schlankmacher (aber welcher Kuchen ist das schon?!" Von mir gibts allle fünf Daumen samt Sternen!
1
#2
4.1.12, 12:44
@mops: Ich bzw. meine Mutter hat den Kuchen mal für ein Referat über das Elsass in Französisch gebacken als ich noch zur Schule ging. Inzwischen studiere ich schon und backe den Kuchen selber. Seit dem Referat ist er aus unserem Kuchenspeiseplan nicht mehr wegzudenken.
1
#3
4.1.12, 12:56
Besonders toll ist der Kuchen, wenn man mal einen Apfelkuchen ohne Streusel oder Vanillepudding will. Eines von beidem findet man gefühlt in jedem zweiten Apfelkuchenrezept. Etwas mehr Abwechslung ist hier nicht schlecht.
#4
4.1.12, 20:42
noch leckerer wird es mit Butter.
#5
4.1.12, 20:47
@Spirelli11: Klaro aber da sich Margarine etwas leichter verarbeiten lässt (mit Rührstäben) wurde sie von mir gewählt. Außerdem zu viele Kalorien müssen echt nicht sein. Wer aber schlank ist - wovon ich jetzt mal bei dir ausgehe Spirelli11 - darf gerne Butter statt Margarine verwenden.
#6 KleineElfe82
5.1.12, 22:59
Na toll, es ist kurz vor 11 (nachts) und ich bekomme hier so einen Japp auf Apfelkuchen. :-(
#7
15.1.12, 11:00
Der Kuchen ist super! Ich habe ihn zweimal nachgebacken und bin begeistert.
Einfach in der Herstellung und super im Geschmack! Vielen Dank, für den tollen Tipp!
#8
15.1.12, 17:05
@Daisy1968: Es freut mich sehr, wenn der Kuchen so gut bei dir ankommt. Wenn du noch Verfeinerungsideen hast, dann würden sie mich interessieren.

Gruß Klassekassel
#9
12.8.12, 20:07
Muss die Sahne denn geschlagen sein?
Ich hoffe, Klassekassel kann mir antworten. Würde den Kuchen gerne nächste Woche machen.
1
#10
12.8.12, 20:33
*****das Rezept finde ich auch klasse,

war mein Lieblings-Apfel-Kuchen, ich habe die Äpfel gehobelt, ohne Butter aber mit Zimt auf dem Teig verteilt und die Mandeln am Schluss auf den Eier-Sahne-Guss gestreut.

Danke für die Erinnerung, mache ich aber gerne wieder.
#11
12.8.12, 20:35
@hannilein,

nein, die Sahne flüssig dazu geben, sie stockt durch die Eier
#12
12.8.12, 20:44
Walnusseis passt noch besser zum Apfelkuchen ... oder beides ;o)
2
#13
12.8.12, 20:45
@Agnetha: Oder noch eine Alternative: Etwas Karamellsirup über den Kuchen geben!
1
#14
12.8.12, 20:47
@Lichtfeder: Danke - du hast alles schon beantwortet!
2
#15
12.8.12, 20:47
ein Traum: Apfelkuchen mit Walnuss- und Vanilleeis und Karamellsirup ... und Schlagsahne
#16
12.8.12, 21:20
ich hatte deiner netten Antwort einen grünen Daumen gegeben, Klassekassel aber irgendwer hat ihn wieder weggemacht ... tut mir leid
#17
13.8.12, 10:16
@Lichtfeder: Danke, dann kann´s ja los gehen. Wenn er gelingt stelle ich ein Bild ein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen