Erdbeerpuderzucker und Erdbeerzuckerguss selber machen

Fertig in 
Erdbeerpuderzucker und Erdbeerzuckerguss selber machen
4

Dieser Erdbeerpuderzucker eignet sich nicht nur für Waffeln und Plätzchen, sondern auch als Zuckerguss für rosa Zimtsterne oder als Klebstoff für Lebkuchenhäuser. Dabei ist die Farbe ganz natürlich und der fruchtige Geschmack ist sensationell.

Das Ganze funktioniert ohne künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe. Der Trick: Gefriergetrocknete Früchte verwenden. Ich habe gefriergetrocknete Erdbeeren genommen. Die sind in jeder Drogerie erhältlich. Wer lieber Himbeeren mag, nimmt Himbeeren. Das funktioniert genauso, die Farbe ist ähnlich, nur der Geschmack ist eben anders.

Video-Empfehlung:

Zutaten

Für den Erdbeerpuderzucker:

  • 25 g gefriergetrocknete Erdbeeren oder Himbeeren
  • 30 g Puderzucker
  • Pürierstab
  • Sieb

Für den Erdbeerzuckerguss:

  • 3 EL Erdbeerpuderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 4-5 EL Puderzucker

Zubereitung

Erdbeerpuderzucker herstellen

Schritt 1: Erdbeeren zermahlen

Zuerst werden die gefriergetrockneten Erdbeeren zu einem feinen Pulver zermahlen. Das geht ganz gut mit einem Mixer oder Pürierstab. Wer keins dieser Geräte zu Hause hat, kann die gefriergetrockneten Erdbeeren oder Himbeeren auch in eine Gefriertüte füllen und mit einem Hammer oder Fleischklopfer die Früchte zermahlen. Holzbrett als Unterlage nicht vergessen, sonst ist die Arbeitsplatte hinterher ruiniert.

Schritt 2: Sieben

Anschließend werden die groben Stücke mit einem Sieb aus dem zermahlenen Erdbeerpulver herausgesiebt. Die im Sieb aufgefangenen restlichen Stückchen mische ich morgens ins Müsli. Das schmeckt super lecker! Zurück bleibt ein sehr feines rotes Fruchtpulver.

Nachdem die gefriergetrockneten Erdbeeren zermahlen wurden, wird das feiner Erdbeerpulver herausgesiebt.

Schritt 3: Mit Puderzucker mischen

Das Erdbeerpulver wird jetzt mit 30 g Puderzucker gemischt und kann jetzt für Plätzchen, Waffeln, Torten oder Biskuitrollen verwendet werden.

Rosa Zuckerguss herstellen

Aus dem Erdbeerpuderzucken kann auch rosa Erdbeerzuckerguss hergestellt werden. Je dicker der rosa Zuckerguss ist, desto besser lässt er sich auf Keksen und Zimtsternen verteilen ohne zu zerlaufen und der Erdbeergeschmack kommt bei dem Zuckerguss richtig zur Geltung.

Schritt 1: Ei trennen

Für den Zuckerguss werden Eiweiß und Eigelb getrennt.

Schritt 2: Eiweiß und Erdbeerpuderzucker verrühren

Im Anschluss wird das Eiweiß mit drei Esslöffeln Erdbeerpuderzucker vermengt und zu einer glatten Masse verrührt.

Schritt 3: Puderzucker zufügen

Jetzt werden nach und nach ca. fünf Esslöffel weißes Puderzucker unter die Menge gerührt. Solange Puderzucker einrühren, bis eine dicke klebrige Masse entsteht.

Der rosa Erbeerzuckerguss kann für Plätzchen, Torten, Kuchen und vieles mehr verwendet werden.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Holländer Käse mit Radieschen-Mäusen
Nächstes Rezept
Puderzucker mit Tee-Klappsieb streuen
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,9 von 5 Sternen,
3 Kommentare

das mache ich schon einige Jahre, weil ich auf die künstlichen Farben allergisch reagiere.

In der Anfangszeit habe ich aber einen entscheidenden Fehler gemacht - diese gefriergetrockneten Früchte lassen sich nur sehr "frisch" zu Pulver verarbeiten ....hört sich blöd an, ist aber auf das Öffnungsdatum der sehr gut versiegelten Tüten bezogen.

Die gefriergetrockneten Früchte haben leiden eine sehr hohe Leidenschaft Feuchtigkeit aus ihrer Umgebung aufzusaugen und werden zunehmend ledriger (...ich hatte eine Bezugsquelle für größere Verpackungseinheiten 500-1000g), dann lassen sie sich auch kaum noch mit dem Schnellmixstab oder dem Blitzhacker zerkleinern ...es sei denn man fügt Wasser/Sahne/etc zu und macht eine Creme.
Inzwischen kaufe ich (leider teurer) kleine Mengen und bewahre nach Anbruch die restlichen Früchte in TwistOff Gläsern - es ist die einzige wirklich dichte Verpackung (Vakuumschweißen wegen Plastikmüll außenvor). Wichtig - die Glasgröße gerade so bemessen, dass kaum Luft oben rein passt, aber auch da ist einigermaßen zügiger Verbrauch sinnvoll.

Eine kleine Neuerung hat mir die Vielfalt erweitert - inzwischen gibt es in Reformhäusern und Bioläden eine Abteilung mit Pülverchen für Smoothies - von Spinat über Weizengras bis zu gefriergetrocknetem Hibiskus, Aronia und div anderen Früchten.
Funzt klasse auch beim Backen.
...ach ja, auch die wandern bei mir sofort nach dem Öffnen in Gläser.
kleiner Hinweis: für den Zuckerguss wird das Eiweiß verwendet nicht das Eigelb. In der Zutatenliste steht fälschlicherweise "Eigelb", in der Zubereitungsbeschreibung dann korrekt "Eiweiß".
@Mafalda: Vielen Dank für den Hinweis. Der Fehler wurde korrigiert.
Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!